Samstag, 19. März 2011

Produkttest: Cloer

Ich habe vor kurzem ein tolles Paket von Cloer bekommen mit dem Eierkocher 6021 drin. Den durfte ich nun testen und euch vorstellen.

Cloer ist eine Firma die Küchen-Geräte herstellt. Ich war ganz überrascht was man dort alles finden konnte.


- Teeautomaten
- Kaffeeautomaten
- Toaster
- Brötchenbäcker
- Wasserkocher
- Küchenwaage
- Induktionplatten
- Waffeleisen
- Hörnchenautomaten
- Crêpesmaker
- Sandwichmaker
- Eierkocher
- Fun Cooking
- Barbecue Grill
- Zitruspresse

Also echt aus jedem Bereich etwas dabei. :) Toll finde ich das die Geräte sehr edel aussehen, aber auch für den etwas schmälern Geldbeutel noch sehr gut zu kaufen sind. Weiß, schwarz und Silber sind die Farben in denen die meisten Geräte zur Auswahl stehen.

Wer auf der Suche nach einem neuen Küchen-Gerät ist kann dort schauen was Cloer im Programm hat. Wenn man ein Gerät auswählt bekommt man genaue Details und einen UVP. Um dann herauszufinden wo man sein Wunschgerät nun bekommt gibt man einfach die PLZ ein und eine Liste mit Händlern in der Nähe wird angezeigt. Sehr praktisch!

Nun aber zu meinem Eierkocher. :) Den haben wir heute morgen zum Frühstück getestet. :) Angekommen ist er in einem großen Karton mit viel Verpackungsmaterial...also gut geschützt. Der Eierkocher kam also einwandfrei in seinem neuen Zuhause an. :)Das Gerät ist für 1, 2 oder 3 Eier. Sieht sehr toll aus und durch seine schmale Größe ideal für jede Küche.Deckel und Eierträger lassen sich abnehmen und man sieht die Antihaftbeschichtete Heizplatte. Das Wasser wird anhand von Eieranzahl und Weiche- bzw Härtegrad gemessen. Sehr praktisch finde ich 1. das der Messbecher im Deckel integriert ist, also man hat kein extra Teil rumliegen und 2. das am Messteil steht wie viel Wasser für wie viel Eier und welche Härte genommen werden muss. Kein extra abmessen oder nachschauen in der Anleitung.Das Wasser wird dann einfach in die Antihaftbeschichtete Heizplatte geschüttet.Dann wird der Eierträger wieder aufgelegt. Durch eine Rille an der Unterseite sitzt der Eierträger perfekt auf dem Rest und verrutscht nicht.Nun kommt das anpieken der Eier. Im Deckel ist unter dem Messbecherteil ein Eierpieker. Die Eier leicht drauf gedrückt und zack..Loch drin.Die Eier dann in den Eierträger, Deckel drauf, Stecker rein und anschalten.Die Kochzeit ist nun natürlich abhängig von der Anzahl der Eier und dem Härtegrad. Wenn das Gerät fertig ist piept es...nee...eher brummen. Recht laut und somit gut hörbar auch wenn man in einem anderen Raum ist.

Da es unter dem Deckel sehr heiß ist wartet man am besten noch ca. 1 Minute und macht es dann erst auf. Eier abschrecken und ab in den Eierbecher. Beim köpfen hat sich dann gezeigt wie perfekt Wachsweich sie geworden sind! Ich hatte 3 Eier drin und Wasser für Mittel rein getan.

Nach dem frühstücken war das Gerät wieder kalt. Ich habe es ausgewischt, da ja von dem Wasser kochen Kalkrückstände bleiben und wenn man die nicht wegwischt nehmen die überhand. Danach wieder zusammen gebaut, Kabel darum gewickelt und ab in den Schrank.

Mein Fazit - Einfache Handhabung, tolles Aussehen, mit 27,99€ UVP echt gut im Preis und liefert perfekte Resultate. Was kann man mehr wollen!?! Ok..einen größeren in unserem Fall, da 3 Eier beim Frühstück zu zweit gereicht haben, aber wenn ich Kartoffel- oder Nudelsalat mache oder Hackbraten brauche ich mehr...genauso wie wenn wir wie üblich zu dritt Frühstücken. Also eher für einen Haushalt mit 2 Personen geeignet, als für eine Familie....aber Cloer bietet ja auch Eierkocher mit 6 Plätzen. ;)

Kommentare:

  1. Toller Bericht! Das Gerät sieht auch toll aus.

    AntwortenLöschen
  2. echt Spitze was die Fa. Cloer anbietet für den Frühstückstisch.... kann man weiterempfehlen...
    sehet dazu unter www.cloer.de
    Grüße eines Begeisterten Nutzers

    AntwortenLöschen
  3. Ein super praktisches Gerät! Benutze es auch mit sehr viel Freude. Darauf ist und bleibt Verlass.

    AntwortenLöschen