Samstag, 13. November 2010

Produkttest: Fichtekranz

Ich bin letzten Monat Botschafterin für Fichtekranz geworden und darf nun Produkte testen. Es kam auch sehr schnell nach der Mail ein Päckchen mit Fichtekrank Apfelwein.Ich bin ja nicht so der Weintrinker, aber ich habe früher unglaublich gerne Cider getrunken und das ist ja ein Apfelwein. Im Testpaket waren 4 Flaschen...jede eine andere Sorte.

- Sauergespritzter
- Süßgespritzter
- mit Kräuter
- heißer Apfelwein

Heute hatten wir Freunde zum essen und solche Gelegenheiten nutze ich ja gerne für Produkttests. 3 Flaschen habe ich auf den Tisch gestellt und ich muss zugeben das ich den heißen für mich gebunkert habe und vorhin ganz allein genossen habe. :P

Was wir alle toll fanden ist natürlich das die Äpfel die verwendet werden aus einem 100% kontrolliert biologischem Anbau stammen. Die Größe von 250ml war ist auch sehr gelungen. Nicht jeder trinkt gerne viel und für ein gutes Glas voll reicht diese Menge doch optimal. Was auch sehr gut ankam ist das aussehen. Die verschiedenen sind durch die verschieden farbigen Etiketten gut auseinander zu halten. Die Flaschen habe durchgehend die selben Zeichen (der Name, die Schrift, den Apfel vorne drauf), aber sind immer farblich anders.

Ich finde die folgende Information sehr gut und habe sie deshalb von der Homepage kopiert - "Mit nur 22 kcal. (Sauergespritzter) bis 25 kcal. pro 100 ml (restliche Fichtekranz-Produkte) ist Apfelwein besonders kalorienarm. Unser Apfelwein ist 100 % naturrein, ohne künstliche Zusatzstoffe und ohne Zuckerzusatz. Wir verwenden Äpfel von naturgewachsenen Streuobstwiesen, wie z. B: Holzapfel, Trierer Weinapfel, Schafsnase, Boskoop, Winterrambour, Kaiser- Wilhelm usw. Ein Liter Fichtekranz enthält etwa 6 - 7 dieser Äpfel."

Der Sauergespritzte ist mit Quellwasser und Kohlensäure und hat 3,7% Alkohol. Geschmacklich ist er zwar leicht "säuerlich", aber sehr angenehm.

Der Süßgespritzte ist mit Bio-Apfelsaft und Kohlensäure und hat 2,8% Alkohol. Geschmacklich ist er süßlicher, aber nicht so übermäßig.

Der mit Kräuter ist mit Bio-Apfelsaft, natürlichen Kräuteraromen und Kohlensäure und hat 3,5% Alkohol. Man schmeckt eindeutig etwas Kräutergeschmack. Mein Fall ist er nicht, allerdings gilt das für alle Kräutergetränke. :P

Zuletzt kam der heiße Apfelwein. Er ist mit winterlichen Gewürzen und hat 5,5% Alkohol. Die Flasche wird geöffnet und dann ab in die Mikrowelle oder das Wasserbad. Ich habe das Wasserbad genommen. Sobald der Apfelwein schön heiß war ab in ein Glas und es war echt gut. Schön wärmend und sehr angenehm mit den Gewürzen. Er riecht schon gut, aber der Geschmack. HMMMMMMM. Mein absoluter Liebling!

Was beim Test nicht dabei war, aber auch noch im Sortiment ist ist mit Pfirsich und Maracuja. Hätte ich mit meiner Pfirsich-Allergie es net testen können. :P

Jeder hatte so seinen Favoriten und somit waren alle von einem auf alle Fälle begeistert.Ich denke das man am besten einfach ein paar von jeder Sorte kaufen sollte und somit hat jeder im Freundeskreis das richtige. Wenn ich für mich allein bestellen würde, wären es im Winter definitiv der heiße Apfelwein und auch der Süßgespritze war genau mein Fall.

Wer nun bei Fichtekranz nichts verpassen möchte sollte sie auf Facebook verfolgen und immer fleissig mitlesen. :)

1 Kommentar:

  1. Apfelwein schmeckt ganz gut hatten den immer günstig bekommmen wenn man die Äpfel aus dem Garten zur Mosterei gebracht hat.

    AntwortenLöschen