Montag, 25. Oktober 2010

Produkttest: Assada

Ich teste nun schon seit einigen Monaten ein Produkte der Firma Assada. Assada ist eine Firma die Geräte zur Raumbeduftung anbietet.

Kennt ihr das wenn ihr in eine Bäckerei geht und der frische Brötchenduft? Oder in einem Cafe der gute Kaffeegeruch? Solche Düfte sind überall um uns herum und oft ziehen sie einen magisch an. Diese "Anziehungskraft" haben sich viele Firmen oder Geschäfte zu nutzen gemacht. Raumbeduftung wird ganz oft eingesetzt und man ahnt es gar nicht.

Wo werden solche Duftgeräte eingesetzt? Es gibt da eigentlich keine Grenzen. In Hotels, in Altersheimen, in Krankenhäusern, in Büros, in privat Haushalten, in Geschäften, in Restaurants und und und.


Ein Geruch kann alles mögliche bewirken. Geht ihr nicht auch lieber irgendwo hin wo es gut riecht? Man vermeidet doch automatisch Orte die "müffeln".

Es ist wissenschaftlich erwiesen das z.B. Kunden viel länger in einem Geschäft bleiben wenn es dort gut riecht...wer länger bleibt kauft oft auch mehr. Man geht gerne in ein Restaurant wo es gut riecht. Ein Hotel wird gerne weiterempfohlen und nochmal gebucht wenn man sich dort wohl gefühlt hat.

Als privat Haushalt war bei mir nicht die Aufgabe Menschen dazu zu bringen länger zu bleiben, sondern mir das Gefühl zu geben das es gut riecht und wenn ich Besuch bekomme das dieser sich sehr wohl fühlt. Katzen im Haus riechen selbst ja nun nicht. Es sind sehr saubere Tiere. Was riecht sind ihre Klos. Auch wenn man täglich alles raus holt bleibt immer ein bisschen Geruch da. Speziell direkt in der näheren Umgebung des Klos.

Bei mir stehen 2 Klos. 1 oben im Flur und 1 unten in der Küche. In der Küche wird dann auch abends gefüttert und somit ist nochmal ein Geruch vorhanden. Die Aufgabe war also nun trotz der 2 Klos dem Raum einen guten Geruch zu verleihen.

Ich bekam zum testen nun 2 Dinge. Einmal ein Gerät zur Raumbeduftung und ASSADOR zur Geruchseliminierung.

Das ASSADOR kommt entweder in einem Sprüher oder als Konzentrat für das passende Gerät. Ich bekam es in einem Sprüher. Somit konnte ich es anwenden wo ich es brauchte. Es behebt schnell und zuverlässig unerwünschte Gerüche. Am schlimmsten riechen Katzenklos ja wenn die Katze ganz frisch gemacht hat und wie 2 von meinen der Meinung sind sie müssen es nicht zudecken. Dann riecht es im halben Haus danach. Einmal mit dem ASSADOR gesprüht und ruck zuck ist der Gestank weg. Total klasse. Ich sprühe mittlerweile auch das Klo ein wenn ich das Streu komplett wechsle.

Natürlich nutze ich es auch woanders, aber die Katzenklos sind der Hauptnutzgrund. Ich habe es schon im Badezimmer genutzt, in der Küche nachdem die FritteuseFriteuse an war, oben im Flur, in der Scheune in Schatzis Werkstatt und und und. Es gibt keine Grenzen wo man es ausprobieren kann. Funktioniert hat es bis jetzt überall.

Das tollste an ASSADOR ist das es biologisch ist. Ich muss mir also keine Gedanken machen wenn meine Katzen damit in Kontakt kommen. Das tun sie ja nun automatisch. Ich sprühe und es rieselt ein Teil auf den Boden. Die Katzen laufen herum und wenn sie sich die Pfoten putzen dann lecken sie auch etwas mit ab. Es ist keine krank geworden oder hat Probleme bekommen weil nun Assador verwendet wurde.

Das zweite was ich testen durfte war ein Gerät zur Raumbeduftung. Bevor man so ein Gerät bekommt ist es natürlich wichtig zu wissen wo es eingesetzt wird und wie groß der Raum ist. Es gibt verschiedene Gerät für verschiedene Raumgrößen. Bei mir steht es in der Küche, die ca. 17 qm hat. Die Küche ist offen in den Flur und von da gehen Badezimmer und Wohnzimmer ab. Ganz hinten ist dann die Haustür und eine Treppe nach oben in die Schlafräume.

Somit ist das passende Gerät für mich das AT60. Es ist passend für Räume bis zu 60qm. Das AT60 ist ein Kaltverdunstungsgerät. Unten kommt die Flasche mit dem Duft rein und in diese ein Docht. Der Docht feuchtet sich durch den flüssigen Duft an und der nach oben steigende Duft wird mittels eines Ventilators im Raum verteilt. Düfte gibt es 27 verschiedene für dieses Gerät. Für jeden Geschmack und für jeden Anwendungsbereich etwas dabei. Der meist gekaufte und beliebteste Duft ist der Happy Day. Happy Day ist ein Blutorange/Zitronen Duft der anregend und ausgleichend wirkt. Das war mein erster Duft den ich probieren durfte.

Die Bedienung des Gerätes ist sehr simpel. Die Duftflasche aufmachen...den Docht rein tun...Flasche mit Docht unten ins Gerät stellen...Gerät zumachen...Stecker in Steckdose und Gerät an. Quasi plug and play. Das war es! Der Ventilator summt leicht, was man aber innerhalb von einigen Minuten gar nicht mehr wahrnimmt. Ich gehe mittlerweile öfters mal hin und lausche am Gerät um zu sehen ob es noch geht. LOL.

Die Duftflaschen haben 250ml und halten 6 bis 16 Wochen. Warum die Zeitspanne so groß ist? Naja...weil ja jeder das Gerät anders nutzt. Wenn man nur 2 Stunden am Tag im Büro ist und es nur 2 Stunden an hat kommt man natürlich viel länger aus als wenn man das Gerät 24 Stunden am Tag laufen lässt.

Nachdem ich das Gerät angemacht hatte habe ich natürlich erst mal einen recht intensiven Duft wahrgenommen. Es war etwas neues für die Nase und man hat ja auch bewusster auf das Ganze geachtet. Mittlerweile nehme ich einen dezenten Duft wahr wenn ich in den Flurbereich bei der Küche komme.

Durchprobiert habe ich nun schon einige Düfte und habe auch schon meinen Liebling gefunden. Apple-Pie. Apfel und Zimt, das wirklich nach einem frisch gebackenen Apfelkuchen riecht. Wenn man im Flur war roch man schon den schönen Duft. Es zieht ganz leicht in das Wohnzimmer und ins Badezimmer und verleiht der ganzen unteren Etage einen herrlichen Duft.

Jeder der zu Besuch war seit ich das Gerät zuhause habe hat mich auf den tollen Duft bei uns angesprochen und ganz oft bekomme ich zu hören "Also wenn die Katzen nicht rumlaufen würden, wüsste man gar nicht das welche in deinem Haus wohnen". Selbst wenn wir in der Küche sitzen riecht man das Katzenklo nicht...obwohl es recht nah beim Tisch steht.

Der Nachteil am Apple-Pie war nur das wir ständig Hunger auf Kuchen hatten. LOL. Im Moment habe ich nun Cafe drin und es riecht so gut nach einer frischen Tasse Kaffee. Ich bin ja ein riesiger Kaffee-Fan und geniesse den Duft richtig.

Mein Fazit - Dieses Gerät ist echt klasse! Ich habe wochenlang meine Ruhe und muss nicht immer dran denken. Bei diesen Ölschälchen muss man immer Kerzen wechseln und drauf achten, bei Airwick und solchen Teilen muss ich sehr oft neue Duftteile nachkaufen und da diese recht klein und teuer sind kostet das net gerade wenig. Duftstäbchen und Duftbäumchen finde ich riechen am Anfang zu stark und dann nach einigen Tagen überhaupt nicht mehr. Das AT60 sieht edel aus und ich habe eine sehr große Auswahl an Düften...was mir oft bei anderen Duftdingen fehlt. Ich kann euch nur empfehlen mal die Homepage anzuschauen und euch zu überlegen ob so ein Gerät nicht perfekt in euer Zuhause oder auf euren Arbeitsplatz passen würde.

Kommentare:

  1. Ui das klingt ja großartig! Ich kenne das Problem mit den Katzen auch denn die mögen das Klo auch nicht abgedeckt und wenn die dann machen kurz bevor Besuch kommt, ist das immer ganz besonders unangenehm und wenn ich mir nun vorstelle, dass meine Wohnung nach Kaffee riechen könnte.Gefällt mir :-)

    AntwortenLöschen
  2. Toller Bericht! Genau so etwas suche ich für unsere Wohnung, hauptsächlich wegen dem Katzenklo und meiner Stinkemieze :)

    AntwortenLöschen