Donnerstag, 23. September 2010

Alles Top mit Toppits

Testroom Advertorial

Ich habe vor einiger Zeit eine Anfrage bekommen ob ich Interesse hätte 3 Toppits Produkte zu testen und darüber zu berichten. Natürlich habe ich nicht nein gesagt. Nachdem ich nun ausreichend Zeit hatte um zu testen wird es nun Zeit für meinen Bericht.

Die 3 Produkte die ich bekam waren Alufolie, Frischhalte-Folie und Gefrierbeutel.

Die Alufolie ist 30cm breit und 10m lang. Der Start lässt sich sehr leicht finden, da er gezackt ist. Die neue Rolle ist mit einem Stück Klebeband geschlossen, das sich allerdings leicht und ohne Spuren lösen lässt. Dank der Kante des Kartons lässt sie sich ganz einfach in passende Stücke reißen. Man erkennt Toppits sofort da es keine glatte Alufolie ist sondern Kraft-Waben hat, die die Folie stark machen.

Die Frischhalte-Folie ist auch knapp 30cm breit und 20m lang. Was ich ganz praktisch finde ist das die neue Rolle einen Anfangsfinder hat. Da ist die Folie etwas eingerollt und man hat sie sofort, ohne zu suchen und rumknibbeln zu müssen. Auch hier gibt es wieder eine Kante am Karton für das praktische abreißen. Auf der Innenseite der Verpackung stehen sogar Tipps zum Frischhalten.

Die Gefrier-Beutel kamen in 3l Größen. Sie haben 25 x 32cm und es sind 30 auf einer Rolle. Durch eine präzise Naht lassen sie sich leicht und problemlos abreißen. Sie lassen sich ganz leicht öffnen und wenn man etwas den Rand um schlägt kann man sie stellen und leicht einfüllen was man einfrieren will.

Dann ging es an den Gebrauch. Die Alufolie wurde recht oft gebraucht. ich habe Äpfel auf ein Stück Alufolie gestellt. Dem hatte ich vorher den Kern entfernt. In das Loch kam dann Nutella und Nüsse. Oben Zimt drüber. Das ganze verschließen und ab in den Ofen. Himmlisch! Die Folie ist niergends gerissen und die Flüssigkeit lieb drin. Genauso funktionierte das mit Fisch, Kartoffeln und diversem Gemüse.

Die Frischhalte-Folie funktionierte nicht nur perfekt als Abdeckung für Salate oder Schüsseln, sondern auch kochen ging darin super. Ich habe das Serviettenknödel Rezept meiner Oma. Die sind so lecker, aber da sie in einer Stoffserviette gemacht werden ist es eine totale Sauerei. Ich habe es mal mit der Frischhalte-Folie probiert und das ging so was von perfekt!!!

Die Gefrierbeutel hatten bei mir die schlechtesten Karten. Einfrieren tue ich seit Jahren nur in Tupperware. Was also mit den Beutel anfangen? Drin kochen? Ab in die Mikrowelle? Ich habe sie dann aber doch zu dem genutzt wozu ich Gefrierbeutel schon seit Jahren nutze. Als "Müllbeutel" für das Pups aus dem Katzenklo. Bei 5 Katzen und 2 Klos kommt täglich einiges rum und das muss täglich raus. Ich habe immer so billige Beutel gekauft und weil man nicht immer gleich zum Mülleimer raus geht roch es schnell im Flur wo der Beutel lag. Nicht diesmal. Die Beutel sind dicht wenn man sie zumacht. Da kam nix an Geruch raus und ich konnte sie stundenlang im Flur liegen lassen. Ich bin so was von begeistert!

Natürlich gibt es viel mehr Produkte und noch viel mehr Ideen was man alles darin machen kann. Diese ganzen Ideen und Tipps findet man in der Toppits Geschmacks Akademie. Wer lieber sieht als liest kann aber gerne bei dem Toppits YouTube Channel vorbei schauen.

Das Video das ich am interessantesten finde und das mich zum nachmachen animiert hat war dieses...



Ich hoffe nun das ich euch etwas animiert habe auch Toppits zu testen und neue Ideen auszuprobieren. :)

Kommentare:

Silvia hat gesagt…

Da probiere ich auch schon ewig ein Set anzufordern. Klappt nicht. Erst baut es immer die Seite nicht auf und dann wenne es aufbaut sind alle Set's schon weg...

Silvia hat gesagt…

Ich kann das Testpaket nicht anfordern.
Die Seite baut es montags immer ganz schlecht auf und dann steht meist schon kurz nach 20 Uhr, dass alle Sets schon weg sind ... es soll halt nicht sein :(

Kommentar veröffentlichen