Mittwoch, 18. August 2010

Nicht jedes Fotobuch ist gleich

Vor einiger zeit bin ich von einer Freundin zu einer neuen Produkttest-Seite eingeladen worden. Die Insider. Ich habe mich angemeldet und recht bald kam auch schon der erste Test für den ich mich bewerben konnte.

Es ging darum das Fotobuch von Albelli zu testen. Ich bin ja ein Fan von Fotobüchern und habe schon so einige von unseren Ausflügen und Urlauben, allerdings kannte ich Albelli noch gar nicht.

Ich bin dann auch als eine von 1500 Testern angenommen worden. Etwas komisch fand ich das ich erst ein Mail mit dem Code für das Buch bekam...dann die Mail das ich dabei bin und den Projektplan erst 2 Wochen später. In dem Projektplan wurde erklärt wie die Seite funktioniert...das hatte ich schon selbst herausgefunden, da ich schon fertig war mit dem Projekt!


Nun aber mal zu dem Testobjekt. :) Die Seite ist recht simpel aufgebaut und das herunterladen und installieren der Software geht ruck zuck. Ich hatte die Bilder schon vorher in einen Ordner gelegt und somit war das hoch laden der Bilder auch eine fixe Sache.

Ich habe also erst mal eine Buchart ausgewählt. Da standen 3 zur Verfügung ... Quadratisch, Quer und Hochkant. Danach werden die Bilder zugefügt. Das Programm erzählt einem sogar wenn die Bilder eine zu geringe Qualiät haben und man somit kein schönes Resultat hätte. Danach wählt man einen Hintergrund. Leider gibt es nicht die meisten zur Auswahl, aber es war dann doch etwas dabei.

Was dann kam fand ich allerdings sehr unschön. Wenn man ein Bild vorne auf dem Einband will muss man 5€ extra zahlen!!!!! So was ist überall Standard und gehört dazu.

Dann konnte ich die Bilder zufügen und mit den Seiten spielen...1 Bild pro Seite oder 5...Bild groß oder klein...Bild rechts oder mittig....mit Text oder ohne. Den Hintergrund konnte man nun bestimmen für alle Seite mit einem click. Wie viele Bilder und wo musste man allerdings bei jeder Seite einzeln angeben.

Da ich Hintergrundtechnisch nicht viel Auswahl hatte und nicht wirklich viel dabei war was zum Thema passt wurde es sehr simpel. Weiße Seite mit schwarz das aussieht wie ein Pinselstrich. Es sieht nett aus, aber woanders hätte ich kreativer sein können.

Wenn man alle Bilder drin hat...Text dazu hat..Hintergrund ist man auch schon fertig. Ab in den Bestellkorb und bestellen. Sehr schön ist das man mit Paypal zahlen kann. Das ist sicher und so geht es fix.

Es hat dann 10 Tage gedauert bis das Buch bei mir ankam. Gut verpackt mit einem Zettel mit einigen Gutscheinen. Wie man sieht sehr schlicht, da ich nicht die 5€ für ein Cover ausgeben wollte wenn es sonst umsonst ist. Auffallen wird es wohl kaum wenn es auf dem Tisch liegt. Es ist aber ein solides Hardcover, also nicht so leicht kaputt bar. :P

Die Qualität der Bilder innen ist sehr gut. Nicht verpixelt, schon gedruckt und gut verarbeitet. Mein Fazit zu diesem Test ist leider eher negativ. Ich fand es nicht schön das man sein Projektbuch so spät bekommt. Das gehört ganz am Anfang in die Hand..noch vor dem Code zum Bestellen. Dann fand ich sehr unschön das man zu einem Projekt eingeladen wird, allerdings die Versandkosten selber tragen muss. Bin ich von anderen Seiten nicht gewöhnt. Bei dem Buch selbst finde ich schade das man es nur so schlicht machen kann, da wenig Auswahl da ist. Die extra kosten für den Einband finde ich ganz schlimm. Es sind 26 Seiten auf die ich Bilder machen konnte...dazu Versandkosten und wenn ich es genommen hätte den Einband...das wären 34€ gewesen. Im Vergleich mit anderen Seiten zu teuer. Somit leider keine Seite die ich für ein Fotobuch empfehlen würde.

Kommentare:

  1. Bin ja gespannt auf mein Buch. Das Programm hat mir einigen Ärger gemacht. Hoffe, dass sich der wenigstens gelohnt hat.

    AntwortenLöschen
  2. Hallo,
    ich wollte mein Buch heute auch bestellen und ohne Fotoeinband wären es 22,95 Euro, der Gutschein war ja eigentlich über 27,95, jetzt soll ich trotzdem 4,95 Versand bezahlen, finde ich ziemlich unglücklich. Wie hast Du das mit dem Bestellvorgang gemacht?
    Liebe Grüße, Coco

    AntwortenLöschen
  3. Der Versand muss gezahlt werden..das haben die von vornherein gesagt. Also kannst du noch ein paar Seiten zufügen für das restliche Geld :)

    AntwortenLöschen
  4. Danke für deinen Bericht, hoffe das lesen die Veranstalter auch einmal! Ich habe genau aus den von dir angesprochenen Gründen nicht am Projekt teilgenommen und habe trotzdem(!!!) einfach die Unterlagen zugeschickt bekommen, anscheinend haben denen noch Teilnehmer gefehlt bei so miesen Konditionen... *kopfschüttel*

    AntwortenLöschen
  5. Also wie ich schon öfter gesagt habe, stören mich die Portokosten nicht. Ich liebe Fotobücher und dann eins in der Größe und die fertige Qualität ist ja nicht schlecht(sagen zumindest die, die es schon haben) zu bekommen, dafür gebe ich das gern aus.
    Doch ansonsten reißt mich der Anbieter nicht vom Hocker, ich lege Wert auf die Hintergründe, und viel Auswahl.
    Egal was ich ausprobiert habe durch Gutschein oder Testaktionen, ich bin und bleibe Fan von den CeWe Color Fotobüchern und kann sie jedem nur empfehlen.

    AntwortenLöschen
  6. @ Martina,

    CEWE Fotobücher sind auch klasse und die Software kopnnte bisher auch von keinem anderen Anbieter getoppt werden. Was ich an albelli so verdammt mag, ist die Flachbindung, die einem sehr schön möglich macht, auch ein Foto über zwei Seiten zu ziehen ohne die lästige Knickflate in der Buchmitte. Hier gibt es einen Testbericht mit Fotos und auch ein Video dazu bei www.fotobuch-anbieter.com ( http://www.fotobuch-anbieter.com/albelli-fotobuch-test-februar-2012 ). DAs tolle an CEWE ist aj sonst auch die Abholung vor Ort bei DM oder so, wo man sich dann VErsandkosten sparen kann. Aber über die Flachbindung bei albelli kommt bei mir im Moment nix.

    AntwortenLöschen