Mittwoch, 3. Januar 2018

Mit dem Percko Unterhemd wird der Rücken unterstützt #Kleidung #Schmerzen #Haltung

*sponsored mit einem Schuss Werbung*

Wer Rückenprobleme hat, kennt es....man probiert alles aus in der Hoffnung, dass es etwas hilft. Schatzi hat schon vieles probiert und so einiges ist geblieben, da es dann wirklich hilft. Das Wasserbett hilft schon einiges, aber an manchen Tagen schmerzt ihm der Rücken wirklich sehr. Da helfen dann Übungen oder er hängt sich in sein "Streckgerät".

Die korrekte Haltung im Laufe des Tages kann hier auch sehr unterstützend sein, aber wer denkt schon ständig dran richtig zu stehen oder den Körper richtig zu halten. Mit gewissen Kissen kann man da Hilfe bekommen, aber nicht jeder sitzt beim Arbeiten. Schatzi steht z.B. den ganzen Tag. Hilfe hat er trotzdem gefunden...mit einem Unterhemd!

Percko ist eine Firma, die Kleidung bietet zur Unterstützung gegen Rückenschmerzen. Da hat sich auch nicht einfach ein Modedesigner hingesetzt und ein Unterhemd entwickelt, sondern medizinische Fachkräfte haben daran gearbeitet. Die Kleidungsstücke haben ganz spezielle Stützen an genau den richtigen Stellen, damit dich die Haltung verbessert und man automatisch eine etwas bessere Handlung einnimmt.

Im Shop von Percko bekommt man die Lyne Up Unterhemden für Männer und Frauen. In beiden Fällen bekommt man sie in Hautfarben und in Schwarz. Auch für alle, die sehr sportlich sind gibt es mit den Lyne Fit Unterhemden das passende Produkt, dass noch mehr unterstützt.

Man sieht schon an dem Unterhemd, dass da etwas besonders dran ist. Hinten am Rücken sieht man einige Verstärkungen, die sich an der unteren Wirbelsäule treffen. Zu den Schultern, am unteren Rücken und zu den Unterarmen verlaufen die Bänder. Diese sehen aus wie die Tapes die in der Sportmedizin genutzt werden.
Das Unterhemd ist schön dünn und fühlt sich sehr angenehm an. Da es ein Unterhemd ist, möchte man ja nicht drin schwitzen. Egal ob unter einem T-Shirt oder einem Hemd...es muss immer passen und nicht zu sehen sein.

Das Lyne Up ist etwas länger als ein normales Oberteil und kann so gut in die Hose gesteckt werden. Vorne ist dann eine richtige Besonderheit. Ein Haken und Ösen-System, das ganz wichtig ist für dieses Unterhemd. Ich komme gleich noch dazu warum das so ist.
Das Unterhemd sitzt natürlich hauteng. Es soll ja nicht sichtbar sein unter den Kleidungsstücken. Bei einem Hemd ist ja so ein lockeres Unterhemd nicht ganz so schlimm, aber wenn man ein T-Shirt anhat, dann sieht man so etwas schon sehr stark.

Vorne hat das Unterhemd einen recht tiefen Ausschnitt. Das ist sehr praktisch, denn so sieht man es nicht am Ausschnitt hervorblitzen, egal ob man ein Shirt anhat oder ein Hemd, dass etwas weiter aufgeknöpft ist.
Die erste Verstärkung sitzt dann unter der Brust und stärkt dadurch den Brustkorb. Man sieht es ganz genau, da die Verstärkungen schon um einiges dicker sind vom Stoff her. Anders fühlt es sich allerdings nicht an.

Auch auf den Schultern fangen die Verstärkungen an. Diese verlaufen dann quer über den Rücken und treffen sich am unteren Rücken mit anderen Verstärkungen.
Allein durch das Tragen des Unterhemdes hat man eine ganz andere Haltung und trotzdem stört es überhaupt nicht. Natürlich merkt Schatzi das da noch etwas ist, aber es engt ihn nicht ein oder macht irgendetwas schwerer.

Wie oben erwähnt kommt nun das Haken und Ösen-System. Die Haken sind ganz unten vorne am Hemd. In kurzen Abständen hat man 3 mal die Möglichkeit die Ösen einzuhängen. 
Das Gegenstück mit den Ösen sind kleine Flügel, die seitlich an dem Unterhemd sind. Diese sind mit den Verstärkungen am Rücken verbunden und durch das schließen kann man diese etwas lockerer oder enger einstellen.
Wenn man also merkt, dass das Unterhemd noch nicht gut genug stützt, dann sollte man die Flügel ein Stück weiter nach innen einhaken. Alles wird etwas mehr gestrafft und sitzt etwas enger am Körper.

Schatzi trägt das Hemd nicht jeden Tag, aber speziell wenn er mal etwas mehr zu tun hat oder schon mit leichten Rückenschmerzen aufwacht, ist es eine echt tolle Sache. Er kann dem Rücken mehr Unterstützung geben und kommt so besser durch den Tag.
Da das Hemd sehr eng anliegt, ist das an- und ausziehen etwas schwieriger. Am einfachsten war es, wenn ich ihm geholfen habe. Was im Moment noch nicht so das Problem ist, aber im Sommer bestimmt wird, ist das Material. Es lässt wenig Luft durch und so schwitzt man schon etwas leichter. An einem ganz heißen Tag dürfte das unangenehm sein.

Alles in allem ist Schatzi aber sehr zufrieden mit dem Percko Hemd und er hat das Gefühl, dass es ihm wirklich etwas hilft. Er wird es also weiterhin tragen und wenn es mal zu heiß im Sommer ist, dann lässt er es einfach weg. :P 

Habt ihr Probleme mit dem Rücken? Wenn ja, dann schaut euch mal bei Percko um. :)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen