Donnerstag, 16. November 2017

Wenn das ganze Jahr plötzlich nur noch 3 Jahreszeiten hat #FrechVerlag #DIY #Fensterdeko

*sponsored mit einem Schuss Werbung*

In den letzten Jahren hatte ich zur Weihnachtszeit immer gebastelte Sterne in den Fenstern hängen. Diese sahen von innen und von außen gleich schön aus. Beim Wegräumen sind mir dann einige der Sterne kaputtgegangen und das hieß für dieses Jahr etwas Neues suchen.

In einer Bastelgruppe bin ich im Sommer schon mal über schöne Fensterbilder gestoßen und das fiel mir dann wieder ein. Diese Bilder werden mit Kreidemakern direkt auf die Scheibe gemalt und so sieht man sie auch wieder innen und außen.
Auf Nachfrage in der Gruppe wurde mir gesagt, dass man eigentlich jedes Bild ausdrucken kann und dann nutzen kann. Meist sind diese dann aber doch recht klein und ich will ja mein ganzes Fenster dekorieren. Ich habe mich also bei meinem "Bastelbuch-Dealer des Vertrauens" (LOL) umgeschaut. Viele meiner Bastelbücher stammen vom Frech Verlag, da die Auswahl dort einfach riesig ist.

Schnell waren die passenden Bücher gefunden und eines sprach mich sofort an. Fensterdeko durchs Jahr mit dem Kreidemarker. Das Buch ist mit Bine Brändle zusammen entstanden. Wer sich viel im DIY Bereich bewegt kennt den Namen, da sie sehr viele kreative Dinge macht.
Das ganze ist eigentlich kein Buch, sondern eine Anleitung, einige Tipps, ein Stift und viele Bögen mit Vorlagen. Die Vorlagen werden hinten im Buch in einen Schuber gesteckt und so hat man alles immer griffbereit zusammen.

Die Vorlagen sind so groß, das man damit fast ein ganzes Fenster dekorieren kann. Man kann sich aber auch einzelne Elemente raussuchen und so nutzen wie man es möchte. Wie das ganze funktioniert ist dann schön bebildert und mit Text beschrieben.
Das ganze fängt natürlich mit dem Reinigen der Scheibe an. Dann klebt man die Vorlage einfach von außen an die Scheibe und malt nun die Bilder nach. Danach kommt die Vorlage wieder runter und man sieht nun das schöne Bild auf dem Fenster.

Es klingt alles so schön und einfach, aber meine Enttäuschung fing schnell an. Ich habe mir die Vorlagen rausgeholt und wollte ein passendes Weihnachtsbild damit auf mein Fenster malen. Ich musste dann bemerken, dass der Frech Verlag und Bine wohl nur 3 Jahreszeiten in ihrem Jahr haben. Obwohl das Buch "Fensterdeko durchs Jahr mit dem Kreidemarker" heißt, findet man innen keine einzige Vorlage zum Thema Winter. Das fand ich echt schade. Dann sollte es halt Bilder für Frühling, Sommer und Herbst heißen.

Die vorhandenen Vorlagen sind wirklich toll...zu Ostern gibt es Hasen und Blumen, für Halloween gibt es Kürbisse, für den Herbst gibt es schöne Kränze mit Laub, Beeren und Maiskolben, für den Sommer sind Vögel, Blumen und ein tolles Fahrrad vorhanden.....aber nicht eine Schneeflocke oder ein Tannenbaum.

Ich dachte, ich probiere es also mit etwas neutralem. Es gibt eine Vorlage mit dem Text Home sweet Home. Das kann man dann zwar von außen nicht lesen, aber den schönen Kranz drumherum sieht man ja trotzdem. Das Fenster schnell geputzt und die Vorlage dahinter geklebt. Das ganze ging total schief. :D Ich weiß nicht, ob es an unseren Fenstern liegt oder an mir...wir haben 3-fach Verglasung und meine Augen hatten Probleme die Vorlage so einfach zu sehen, dass ich sie nachmalen hätte können. Wenn ich nur mit einem Auge schaute funktionierte es, aber das war schon sehr anstrengend und ich gab schnell auf.

Es ließ mir natürlich keine Ruhe und ich wollte es noch einmal probieren. Diesmal habe ich mir einen der Tiefen Bilderrahmen genommen mit denen ich so gerne bastel. Da ist nur eine ganz einfach Glasscheibe drin und voilá...damit hat es einwandfrei geklappt!
Da es nur eine Scheibe war, war das Bild ganz klar zu sehen und ich konnte es einfach nachzeichnen. In dem Buch ist ein weißer Kreidemarker, aber einige der Bilder sehen schöner in bunt aus. Diese Kreidemarker nutzt man auch z.B. zum Schreiben auf Tafelfolie. Dadurch habe ich ein ganzes Set in verschiedenen Farben hier.

Auf der herbstlichen Vorlage waren schöne Beeren dabei und diese habe ich dann mit einem kräftigen Lila nachgemalt. Leider war mein Grün leer und so wurden die Blätter weiß. Ich muss dringend ein neues grün kaufen.
Viele Teile bei den Vorlagen sind etwas dicker und hier muss man etwas zügig arbeiten, denn sobald die Farbe trocknet entstehen Schlieren. Das wird in der Anleitung sehr schön erklärt und so habe ich da recht schnell gearbeitet, damit die Schrift sauber aussieht.

Wenn man nur schmale Linien hat oder bei der Schrift nur das drumherum malt, dann sieht man es aus der Entfernung etwas schwieriger. Darum lohnt sich das Ausmalen ganz oft. 
Die Idee Bilder mit Kreidemarkern auf meine Scheiben zu malen ist geblieben. Ich werde es wohl einfach Freihand machen, da ich mit den Vorlagen und der 3-fach Verglasung nicht klar gekommen bin. Für Gläser, Glasdosen oder Scheiben in Bilderrahmen sind die Vorlagen aber auch super und so kann ich z.B. meine Marmeladengläser vor dem Befüllen schön bemalen.

Ich finde es halt nur schade, das man den Namen so unoptimal gewählt hat. Den sollte man entweder ändern oder noch eine Vorlage mit Weihnachtsbildern rein legen. Dann wäre es nämlich wirklich für das ganze Jahr. :)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen