Mittwoch, 5. Juli 2017

Mit Vernasche die Welt kam Schweden ins Haus #Food #Box #Abo

*sponsored mit einem Schuss Werbung*

Es ist nun genau 1 Jahr her, seit ich meine Brandnooz Box gekündigt habe. Mir war damals einfach zu oft etwas drin, dass in ähnlicher Form schon einmal dabei war. Ich merkte, dass ich einfach zu oft das meiste aus der Box verschenkt habe.

Mir fehlt es aber jeden Monat eine Überraschung zu bekommen und deshalb habe ich mich mal nach etwas neuem umgeschaut. Food Boxen gibt es noch ein paar, aber irgendwie sagte mir keine so richtig zu. Dann habe ich die "Vernasche die Welt" Box entdeckt und war von der Idee ganz begeistert. Musste ich natürlich ausprobieren. :P
Vernasche die Welt bietet jeden Monat eine Box mit Snacks aus einem bestimmten Land. Die Chance, dass man hier nur Produkte bekommt, die man kennt ist also recht gering. Genau das ist es, was ich toll fand. Bei einer Box möchte ich ja Produkte Kennenlernen und nicht das bekommen, was ich mir schon im Supermarkt gekauft habe.

Im Moment bietet Vernasche die Welt 4 verschiedene Varianten seiner Box an.

- Mini Flexibel
- Mini Einmalig
- Original Flexibel
- Original Einmalig

Die einmaligen Boxen sind, wie es der Name vermuten lässt, einmalig. Man kann so mal eine Box bestellen und schauen, ob es das ist, was man mag. Die Flexibel Boxen sind Boxen im Abo. Der Unterschied zwischen Mini und Original sind die Anzahl an Produkten in der Box. Bei Mini bekommt man 5 Produkte und im Original sind 7-9 Produkte drin.

Jeden Monat wird ein neues Land ausgesucht und alle Produkte in der Box stammen aus diesem Land. Falls man sich einmalig eine Box bestellen möchte, dann kann man ab dem Ersten des Monats auf der Seite sehen, welches Land nun dran ist. Was genau drin ist bleibt dann die Überraschung. :P Kündigen kann man die Box jederzeit und kann so selbst planen, ob man sie 2 Monate oder 2 Jahre erhalten möchte.

Ich habe meine Box letzten Monat bekommen, aber berichte jetzt erst, um niemanden die Überraschung zu nehmen. :) Letzten Monat war das Thema der Box Schweden! Ich habe überlegt, aber da fiel mir echt nichts ein, dass ich kenne. Ich habe mich also auf ganz viel Neues gefreut.

Die Box kommt hier in einem schönen Karton an. Was ich ganz toll fand, war das alle Produkte innen in einer speziellen Silberfolie eingewickelt waren. So war dann z.B. Schokolade vor der Wärme momentan geschützt. Es war auch nichts kaputt und nichts geschmolzen.

Zu den 9 Produkten lag auch noch ein Flyer dabei, der in Deutsch angibt, was in den Produkten drin ist. Da sie Original aus Schweden stammen, sind die Beschreibungen natürlich auch in Schwedisch. Natürlich gibt es auch eine kleine Erklärung zu jedem Produkt.
Beim Auspacken entdeckte ich dann doch einen Namen den ich kannte. Marabou! Schokolade aus dem Haus mag ich gerne und kaufe ich mir hin und wieder im bekannten schwedischen Möbelhaus. :D Alles andere waren unbekannte Namen und wir haben uns durch alles gefuttert.

Die Tüte Bridge enthält verschiedene Naschereien. Der Hersteller Cloetta hat diese Mischung 1966 erstellt aus allen damals vorhandenen Produkten. So konnte man eine Mischung kaufen und hatte alle Sorten zum Naschen.
Weiche Inhalte mit Schokolade drumherum...nur Schokolade...kandiertes...Nüsse...Rosinen...alles ist dabei. Ich habe recht schnell gemerkt, dass ich die kleinen flachen Teile mag. Sie sind nur aus Schokolade, aber der Geschmack war richtig lecker. Schatzi hat sich dann für alles andere begeistert. :D

Links auf dem Bild sieht man Kanolds Gräddkola. Kleine Schokoladen-Stücke mit einer Füllung aus Toffee. Da sie klein sind (ca. so groß wie ein Smartie) hat man nicht so viel Toffee drin. Dadurch sind sie nicht so extrem süß. Man kann sie also sehr schön naschen.
Rechts hat man dann Polly. Diese sind etwas größer als die Gräddkola. Außen Vollmilch- und Dunkle Schokolade und innen kleine weiche Schaumzuckerstücke mit dem Geschmack von Vanille, Buttertoffee und Arrack. Arrack muss man mögen (was wir nicht tun, wie wir gemerkt haben). Die anderen beiden Sorten fanden wir aber richtig lecker.

Ich fange wieder links an. Ganz in Rot kommt der Zoo daher. Eine Mischung aus Affen, Giraffen und Papageien. Es soll die bekannteste Süßigkeit aus Schweden sein. Ein klassisches Gummibärchen ist es nicht, sondern hat einen Überzug (so wie TropiFrutti). Sie schmecken schön süß. Ich hatte wohl etwas Pech, denn ich hatte nur Affen in meiner Packung. :D
Auf der rechten Seite ist dann Bilar. Diese gibt es seit 1953 und sie sind Kult in Schweden. Kleine Rennautos aus weißem, rosa und grünem Schaumzucker. Jede Farbe schmeckt etwas anders und ich fand die in Rosa am besten.

Neben den 5 Tüten gab es noch 3 Riegel und 1 Packung Kekse. Hier kam nun auch Marabou ins Spiel.
Die Riegel haben eine schöne Größe und man kann sie so gut in einem Essen, aber auch teilen und so öfters etwas von haben.

Kexchocklad gehört zu den Riegeln, die man wahrscheinlich in einem isst. Es ist ein Waffelriegel mit milder Milchschokolade.
Innen sind mehrere Schichten Waffelkekse, die schön dünn sind. Dazu eine leckere Füllung und die Schokolade außen drumherum. Zusammen eine echt leckere Kombination, die wir ganz schnell verputzt hatten.

Plopp Kaka ist dann eher ein Riegel, den man sich auf mehrere Male aufteilt. Das schwedische Wort für Tafel ist Kaka und deshalb heißt es Plopp Kaka. :P
Plopp ist ein Riegel aus zarter Milchschokolade und innen mit weichem Toffee gefüllt. Man hat einzelne Stücke und kann die leicht voneinander trennen. Der Geschmack ist unglaublich lecker. Der weiche Toffee ist richtig gut!

Jetzt kommt es zum Marabou. Ich erinnere mich (lannnggeee ist es her) an so Rollen mit Schokolade von Marabou. Ich glaube die gab es damals in den Englischen Läden in meiner Kindheit. In der Box war ein Riegel, der mir dann auch neu war.
Pro Reihe hat man 3 kleine Stücke zarter Schokolade und innen sind kleine Keksstücke. So hat jedes Stück Schokolade einen kleinen Biss und man kann super knuspern. Sie schmeckt so, wie ich es in Erinnerung hatte...cremig und lecker!

Den Schluss machen die Kekse, über die ich mich echt am meisten gefreut habe. Nyakers Pfefferkuchen oder wie sie in Original heißen...Ginger Snaps. Auch in England gibt es Ginger Snaps und ich habe die schon immer geliebt.
Das Rezept für diese Kekse wurde extra entwickelt und ist bis heute streng geheim. So lecker wie die sind ist das auch kein Wunder. Ich hatte sie in der Variante Orange, was man auch schön schmecken kann. Sie sind richtig dünn, wodurch sie einen schönen Knack beim rein beißen bekommen.

Die Box finde ich absolut grandios! Endlich eine Box voller Produkte, die ich nicht aus dem Supermarkt um die Ecke schon kenne. Der einzige kleine Nachteil ist nun, dass ich den Nachschub nicht ganz so einfach im Supermarkt kaufen kann. Mit etwas googlen, habe ich dann aber gleich einen Shop gefunden und speziell die Ginger Snaps werden gleich nachbestellt.

Diesen Monat gibt es nun eine Box mit dem Thema USA und Großbritannien. 2 Länder, in denen ich gelebt habe. So könnte einiges in der Box sein, dass ich kenne. Trotzdem reizt mich diese sehr stark und ich überlege sie mir auch zu bestellen. :P

Was denkt ihr? Wäre so eine Box etwas für euch? Kennt ihr etwas ähnliches?

1 Kommentar:

  1. Oooohhh ich bin angefixt. wie cool ist das denn bitte?? :D

    AntwortenLöschen