Mittwoch, 10. Mai 2017

Mit Lederpflege.de wird nicht nur Leder richtig sauber #Edelstahlpflege #Glasreiniger #Putzen

*sponsored mit einem Schuss Werbung*

Ich habe euch mittlerweile schon einiges zu Schatzi´s neuem Studio geschrieben. Wir haben da ja viel Zeit und Liebe rein gesteckt und wollten alles perfekt haben. Neben speziellen Hintergründen, Dekoartikeln, Kleiderständer, Bildern und Pflanzen sollte auch eine kleine Couch rein. So gäbe es eine bequeme Sitzmöglichkeit und man kann auch darauf Fotos machen.

Wir hatten noch eine rote Kunstleder-Couch, die ich damals mitgebracht habe, als wir zusammen gezogen sind. Damit diese wieder schön aussieht, musste sie dringend gereinigt werden und deshalb habe ich mir ein Pflegeset bestellt.

Ich habe mich vorher noch nie damit beschäftigt und musste erst einmal googeln. Für Kunstleder kann man nicht dasselbe wie für Leder oder Wildleder nehmen. Lederpflege.de hat in seinem Shop passende Produkte für

- Leder
- Kunstleder
- Stein
- Holz
- Stoff
- Edelstahl
- Glas

In vielen Fällen gibt es sogar Sets, so das man nicht mehreres bestellen muss. Die Sets enthalten neben den Pflegeprodukten dann auch passende Schwämme und/oder Tücher. Speziell wenn man nicht wirklich weiß was man benötigt, sind solche Sets gut. So hatte ich gleich das richtige Zuhause und stellte beim Reinigen nicht fest, dass mir noch etwas für die Pflege danach fehlt.

Das Kunstleder Pflegeset enthält einen Reiniger, ein Hydro Fluid, einen Schwamm und ein Pflegetuch.
Die Couch stand nun 8 Jahre auf dem Dachboden und da wir nicht dachten, dass wir sie je wieder nutzen werden, hatten wir sie nie abgedeckt. Sie war schmutzig und total ungepflegt. Als wir uns entschieden sie in das Studio zu stellen, hatten wir sie einfach mit einem Reiniger und Wasser abgewaschen. Danach sah sie auch sauber aus, aber sie hatte weiße Flecken und wirkte stumpf.
Wir hatten sie ja gereinigt, aber das Set enthielt ja nun auch eine Reinigungsflüssigkeit, also haben wir das auch genutzt. Konnte ja nicht schaden, nochmal kurz drüber zu wischen. Die Flüssigkeit wird auf den Schwamm gegeben und durch zusammen drücken entsteht ein Schaum. Damit reinigt man die Couch.

Wir waren überrascht was da noch an Schmutz herunterkam! Damit hätten wir nicht gerechnet. Wir dachten echt, dass die Couch sauber war, nachdem wir sie mit einem normalen Allzweckreiniger und Wasser abgewaschen hatten. Man sah hier also schon, dass man sich wirklich ein spezielles Produkt holen sollte. Nach 30 Minuten intensivem reinigen, sah die Couch schon ganz anders aus.
Danach wird die Couch einmal komplett mit dem Hydro Fluid eingerieben. Man gibt etwas auf das Tuch und verteilt es in Kreisen. Das Fluid ist weiß und leicht dickflüssig. So kann man es sehr gut verteilen.
Wenn bestimmte kleine Macken und Abnutzungen nicht wären, dann könnte man die Couch fast für neu halten. Das Stumpfe Aussehen ist weg und sie glänzt richtig. Nach dem Sitzen drauf hat man auch keine Spuren an der Hose, was ich etwas befürchtet hatte.
Zusätzlich zu dem Kunstleder-Set habe ich noch eine Edelstahlpflege und ein Set für Glasoberflächen ausprobiert.

Edelstahl gab es früher nie in meiner Küche, denn ich HASSE die Fingerabdrücke da drauf. Dann kam die Dunstabzugshaube und wie es meist so ist, ist diese aus Edelstahl. Schon beim Anbringen habe ich darauf geachtet, dass die Schutzfolie dran blieb, damit keine Abdrücke drauf landen. :D Trotzdem musste ich die Dunstabzugshaube dann ja mal putzen und schon hatte ich hässliche Schlieren drauf. 
Es gibt einen Fettlöser, der super in der Küche ist. Damit hat man dieses fettige Gefühl, dass oft auf der Dunstabzugshaube und den Schränken entsteht, Ruck zuck wieder weg. Danach hat man aber Streifen ohne Ende. Ich habe dann etliches probiert, aber nichts hat wirklich eine ganz Streifen freie Fläche hinterlassen.

Die Inoxan Edelstahlpflege soll genau das schaffen. Staub, Fingerabdrücke, Streifen sowie leichte Fett- und Kalkverschmutzungen kann man damit entfernen. Das Pflegefluid auf ein Tuch geben und damit die zu reinigende Fläche ab- bzw. überwischen. Falls der Schmutz etwas fester ist, auch gerne mal etwas fester wischen. Danach mit einem zweiten Tuch gut drüber wischen und alles ist trocken und tatsächlich absolut Streifen frei!
Wenn ich mal etwas mehr Fett auf der Dunstabzugshaube habe, dann wird der Fettlöser vor der Edelstahlpflege benutzt, aber ich denke das wird nicht mehr wirklich nötig sein. Ich reinige nun die regelmäßig damit und so sind auch gleich immer die Fettrückstände weg.

Am meisten von allen Putz- und Reinigungsmitteln wird hier das Glasklar genutzt. Ich mag keine Tropfen auf der Acrylwand hinter der Spüle, Flecken auf den Spiegeln, Flecken auf den Fenstern (dank den Katzen habe ich die oft) und was ich am meisten damit putze, ist mein Herd. :D Ich kann Flecken oder Streifen da drauf gar nicht leiden und putze die nach jedem nutzen.

Die hartnäckigen Flecken werden mit dem Ceranfeldschaber entfernt und dann kommt das Glasklar ins Spiel. Das Set für hochwertige Glasoberflächen enthält die Reinigungspolitur, 1 Pflegetuch und 2 Glasreinigungs-Schwämme.
Die Reinigungspolitur kommt in einer Sprühflasche, wodurch man es gut verteilen oder ganz gezielt auf einen Fleck sprühen kann.
Man sprüht die zu reinigende Fläche gut ein und wischt dann mit dem Pflegetuch drüber. Falls die Flecken ein kleines bisschen fester sind, sprühe ich da etwas mehr drauf und lasse es kurz einwirken. Danach ist meine Herdplatte wieder ganz sauber und ich bin richtig glücklich. Für hartnäckige Flecken wie z.B. etwas Eingebranntes oder ein Kaffeefleck, der schon etwas länger auf dem Glastisch ist, nutzt man zusätzlich die Schwämme.

Die sind wie Schmutzradierer. Man schneidet sich ein passendes Stück ab, sprüht die Reinigungspolitur auf den Fleck und rubbelt dann mit dem Schwamm darüber. Der Fleck löst sich und ist im Schwamm. Wie bei einem normalen Radierer nutzen sich auch hier die Schwämme ab.

Rückblickend kann ich gar nicht sagen, welches der 3 Produkte mich mehr begeistert hat. Das Set für die Couch ist etwas, dass wir nicht ganz so oft gebrauchen werden, aber das Resultat war einfach überragend. Die Edelstahlpflege wird etwas öfters genutzt und es macht mich immer wieder glücklich, die sauberen Edelstahloberflächen zu sehen. Fast täglich wird dafür das Glasoberflächen-Set genutzt und bis jetzt habe ich noch nichts gefunden, dass es beim Glas nicht sauber bekommen hat.

Gibt es etwas bei euch im Haushalt, dass ihr immer sauber haben müsst? Habt ihr da auch so einen kleines inneres Männchen wie ich? :P


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen