Mittwoch, 14. Dezember 2016

Ein Secco der fruchtig, spritzig und mal ganz anders ist #WeinKöth #FrBT2016 #Food

*sponsored mit einem Schuss Werbung*

So ein Mädels Abends geht doch nicht ohne Sekt oder? Bei mir schon, denn ich trinke ja nur wenig und wenn dann alle nur ein Gläschen trinken kippt man nachher zu viel weg. Darum machen wir meist gar keine Flasche auf. Mittlerweile gibt es aber viele Sekte und Seccos auch schon in kleinen Flaschen, was dann sehr passend ist.

Bei dem Franken Bloggertreffen war Wein Köth als Sponsor dabei und hatte mir ein ganzes Paket voll mit 200 ml Flaschen in ganz verschiedenen Geschmacksrichtungen geschickt. Jeder konnte sich bei Treffen so 3 Flaschen aussuchen zum Probieren.
Secco gibt es viel, aber ich habe noch nie so tolle Sorten gesehen. Ich denke, nicht nur mir ist die Auswahl schwer gefallen. Neben eher normalem wie Himbeer oder Erdbeer, gibt es Chili, Honig-Mandel-Salz oder Waldmeister. Es gibt bei Wein Köth aber nicht nur Secco, sondern man kann aus folgenden Kategorien aussuchen:

- Palio Secco
- Wein
- Wein trifft...
- Sekt
- Feuer & Flamme Glüh-Vergnügen
- Perkeo Alkoholfrei
- Federino Bitzelnd

Es gibt also für jeden Geschmack das richtige. Selbst wenn man Alkoholfrei bevorzugt findet man hier eine schöne Auswahl. Die meisten Produkte werden in 750 ml Flaschen angeboten. Beim Wein trifft finden sich auch 500 ml Flaschen und beim Perkeo und Palio Secco gibt es noch 200 ml Flaschen.

Ich habe mir einen Honigmelonen-Secco, einen Himbeer-Secco und enen Pina-Colada-Secco ausgesucht. Auf den Etiketten sind passend zu dem Inhalt immer Bilder. Honigmelone, Himbeeren und Ananas mit Kokosnuss. Auch die Farbe der Etiketten ist passend.
Der erste Palio Secco ist ein Himbeer-Secco. Dieser ist mit 3 Sternen und der Note "sehr gut" vom Genussmagazin Selection bewertet worden. Wenn man die Flasche öffnet riecht man eine schöne fruchtige Note und erkennt eindeutig die Himbeere.

Beim Trinken hat man ein angenehmes Prickeln und schmeckt die Himbeere sehr schön. Es ist nicht zu dominant oder zu süß. Ich habe so ein bissl die Befürchtung gehabt, dass es künstlich und quietschig schmecken würde. Ganz das Gegenteil ist aber der Fall. Wirklich lecker und für Himbeer Fans wie mich genau das richtige.

Honigmelone esse ich im Sommer leidenschaftlich gerne. Somit war der Honigmelonen-Secco genau das richtige für mich. Dieser hat 4 Sterne und die Goldmedaille vom Genussmagazin Selection bekommen.

In der Flasche schwammen ganz kleine Stückchen, die sich beim Trinken als Fruchtfleisch heraus stellten. Der Honigmelonen Geschmack ist schön süß und lecker. Es werden also reife Früchte genommen, denn die nicht ganz reifen sind nicht so süß.
Den Abschluss macht der Pina-Colada-Secco. Wenn ich mal einen Cocktail trinke dann meist einen Pina-Colada. Dieser ist durch die Kokosmilch und Sahne schön cremig. Der Secco ist ja aber klar und ich war mir etwas unsicher wie der schmecken würde. Das Genussmagazin Selection hat diesen Secco mit 2 Sternen und der Note gut bewertet.

Ist es ein Pina-Colada? Jein. Natürlich kann man es nicht mit dem Cocktail vergleichen, denn Milch und Sahne kommen hier ja nicht rein. Man schmeckt aber Ananas und auch eine tolle Kokosnuss Note. Es ist dezenter als der Cocktail, aber nicht weniger lecker.

Bei den Palio Seccos zahlt man für die 200 ml 2,20€ und für die 750 ml 5,40€. Dazu kommen 6,90€ Versandkosten. Schade finde ich das man immer gleich einen ganzen Karton bestellen muss. Das sind entweder 6 Große oder 24 Kleine Flaschen. Ab 2 Kartons ist der Versand dann frei Haus.

Am meisten hat mir der Pina-Colada-Secco gefallen. Nun muss ich nur jemanden finden der die restlichen 20 kleinen Flaschen bestellt, damit ich ein paar für mich bekomme. :D

Trinkt ihr gerne Secco? Eher klassisch oder wären die mit Geschmack von Wein Köth auch etwas für euch?

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen