Donnerstag, 22. Oktober 2015

Cinny in Stuttgart bei Porsche - Teil 3

Mir ist gerade aufgefallen das ich euch noch Bericht 3 zu unserem Stuttgart Urlaub schuldig bin. :P Der Urlaub ist ja nun schon einige Wochen her, aber seit dem war so viel los. Wird auch nur ein kurzer Bericht, aber einige schöne Bilder von Schatzi möchte ich euch doch zeigen. :)

Wir hatten für den Tag 3 eigentlich ein Frühstück bei einem Türkischen Restaurant geplant. Da Schatzi allerdings gerne ins Porsche Museum wollte, war das ganz in die andere Richtung. Wir haben uns also spontan entschieden im Hotel zu Frühstücken. War leider eine Fehl-Entscheidung. Wenig Auswahl, Aufbackbrötchen, einiges leer. Die Kaffeemaschine war das beste an dem ganzen.

Wir waren recht schnell fertig und sind wieder ins Zimmer zum packen. Alles wieder in die Trolleys und dann ab zum Empfang um aus zu checken. Es dauerte ein bissl länger, was ich net schlimm fand. Man bot mir einen Kaffee oder Saft an während ich wartete und der nette junge Mann hat sich mehrfach entschuldigt. Als alles geklärt war sind wir los in Richtung Museum....naja..bis ich merkte das ich meine Kette net um hatte und meinen Verlobungsring net an hatte. Panik! Schatzi ist gleich gedreht und wir sind zurück zum Hotel.

Es war mittlerweile viel dort los. Ich habe kurz erklärt was mein Problem ist und man hat mir gleich nochmal den Schlüssel für das Zimmer gegeben, damit ich nach schauen konnte. Auf dem Schreibtisch lag beides, genau wo ich es Abends hin gelegt hatte. :D

Das Dobler Green bekommt von uns volle Punktzahl! Die Mitarbeiter sind wirklich toll. Sehr freundlich und hilfsbereit. Es war egal das wir einen Gutschein hatten...man hat uns genauso wie alle anderen Kunden behandelt, die eindeutig mehr zahlten als wir. :P Das Hotel ist innen sehr modern und die Zimmer sind echt schön. Alles sehr sauber und wir haben uns sehr wohl gefühlt. Das Frühstück würde ich woanders essen...das war in unseren Augen sein Geld net wert.

Dann ging es aber doch endlich ins Porsche Museum! Ein total modernes Gebäude von außen und innen. Für mich zwar "nett" anzusehen, aber halt nichts was mich total interessiert. Für Schatzi allerdings schon.
Auf 3 Etagen konnte man einen gewissen Weg laufen und sah so die Autos von ganz früher bis zu den aktuellen. Immer mit viel Information und interessanten Daten zu den Autos.
Ich habe mich oft mal hingesetzt, da Schatzi weit hinter mir war. Er blieb oft zum lesen und fotografieren stehen.
Bei ganz außergewöhnlichen Autos musste ich dann aber auch hin und wieder stehen bleiben. So ging es mir bei diesem rosanen Ding mit Aufschriften wie Rüssel, Hals, Lende, etc.
Dieser Porsche stammt aus 1971 und heißt "Das rosa Schwein". Es sind alle Stücke von einem Schwein eingezeichnet und es wäre wohl das perfekte Auto für einen Metzger. :D

Richtig toll fand ich dann auch 2 ältere Modelle, die auf eine Zwischenetage standen. Älter, aber wirklich ungewöhnlich.
Sehr beliebt war ein roter Porsche in der Mitte des Museums. Dort durfte man sich nämlich rein setzten und Fotos machen. War klar das Schatzi das nutzen musste. :P
Dann kam aber endlich etwas für mich. Sally stand plötzlich da. Sally stammt aus dem Film Cars von Disney/Pixar. Dieses Auto wurde original gebaut und ist eine Mischung aus verschiedenen Porsches. War sogar Straßen tauglich. :P
Ich war schneller als Schatzi am Ende und habe ihm gesagt das ich runter ins Café gehe. So konnte er noch in Ruhe Bilder machen und sich um schauen. Ich habe mir lieber einen Latte (und es war der beste den ich je hatte) und eine Brezen geholt. :P
Für Porsche- und Auto-Fans kann ich das Porsche Museum nur empfehlen. Wirklich toll gemacht und viele interessante Autos und Informationen. Schatzi hat es sehr genossen und hat viele tolle Fotos machen können.

Wir waren einige Stunden drin und dann ging es nach Hause. Ist ja net ganz so weit von uns, also waren wir bald wieder Daheim. Genossen haben wir den Urlaub sehr. Das Hotel war super, die Wilhelma echt ein Erlebnis und das Museum total interessant. Mal sehen wo es als nächstes hin geht. :P

Kommentare: