Dienstag, 4. August 2015

Cinny in Frankfurt beim Thomy Grillevent - Teil 1

Letzte Woche war hier Urlaub angesagt. Für Schatzi einmal und für mich gleich zweimal. Wir sind zusammen ein paar Tage nach Stuttgart gefahren und haben uns die Wilhelma und das Porsche Museum angeschaut. Auf den Bericht dazu müsst ihr noch ein bissl warten. Schatzi hat wieder so viele tolle Bilder gemacht und ich muss am Wochenende erst mal alle anschauen und welche für den Bericht raus suchen. :P

Die zweite Reise führte mich nach Frankfurt. Ich hatte das Glück mal wieder zu einem Blogger-Event eingeladen worden zu sein. Ich freue mich jedes mal wenn ich eingeladen werde. Diesmal hat mal wieder Maggi eingeladen, allerdings waren es ein Thomy Treffen. Beide gehören ja zur Nestlé Familie. :)

Recht schnell nach dem meine Einladung kam wurde klar das einige mir bekannte Gesichter dabei sein würden. Man redet ja untereinander als Blogger. :P Manu kenne ich schon seit 5 Jahren über Facebook und wir haben uns letztes Jahr das erste mal auf einem Maggi Event getroffen. Tina-Maria und Stephanie habe ich dort auch kennengelernt und beide waren dann bei meinem Bloggertreffen in Rothenburg dabei. Auch Nadja kannte ich von diesem Treffen. Die beiden House Sisters habe ich dann in Singen kennengelernt. Yagmur war da auch mit dabei. Also viele mir bekannte Gesichter. :)

Manu und ich hatten ausgemacht uns etwas früher im Hotel zu treffen um Kaffee trinken zu gehen und etwas zu quatschen. Tina-Maria wollte dann auch gegen 17 Uhr dazu stoßen. Ich bin Zuhause also los gefahren mit dem Ziel kurz nach 16 Uhr in Frankfurt zu sein. Navi an, Adresse rein, Schatzi und die Katzen noch mal geküsst und los ging es.

Unterwegs gab es dann 2 mal größere Stop and Go und so wurde aus kurz nach 16 Uhr schon halb 5. Das Bristol Hotel habe ich dank Navi sehr gut gefunden, aber da gingen dann die Probleme los. Bar, Cafe, Imbiss, Hotel, Cafe, Bar, noch ein Hotel....aber keine Parkmöglichkeit! Ich bin einmal um den ganzen Block, aber nichts! Ich habe also das erste mal im Leben in zweiter Reihe geparkt und bin ab ins Hotel. Dort teilte man mir mit das es eine Tiefgarage gibt und drückte mir mit den Worten "Da vorne links und dann wieder links und da können Sie parken" einen Schlüssel, samt Karte mit Nummer in die Hand.

Ich bin also wieder ins Auto und fuhr links und wieder links. Es gab dort einen Parkplatz (mit Automat) und eine Tiefgarage in einem Hochhaus. Ich also ein zweites mal etwas langsamer um den selben Block. Kein Schild für eine Tiefgarage für das Hotel. Also wieder zweite Reihe parken und noch mal rein. Die Tiefgarage im Hochhaus sei die richtige hieß es. Ich frage mich nur woher man das wissen soll!?! Kann man seinen Hotelgästen net richtig erklären wo man parkt und das es dort keinerlei Schilder vom Hotel gibt?

Manu kam gerade da aus dem Fahrstuhl und nach einem knuddeln ist sie mit mir auf die suche nach meinem Parkplatz los. Im Parkhaus habe ich einen Platz mit der Nummer auf meiner Karte gefunden und angenommen, dass ich dort parken kann (das wurde nämlich auch net erklärt). Mit dem Fahrstuhl hoch und wir standen im Treppenhaus des Wohnhauses. Von dort aus kamen wir dann gegenüber vom Hotel wieder raus. Ich habe schnell den Check-in gemacht und dann bin ich erst mal auf mein Zimmer. Manu ist noch mal hoch in ihres und wir wollten uns einige Minuten später unten treffen.
Bristol Hotel
Ich gebe zu das ich schon größere Zimmer hatte, aber ich fand es trotzdem schön. Der gestreifte Teppich ist etwas unoptimal, aber das ist Geschmackssache. :P
Bristol Hotel
Für ein Einzelbett was das Bett schön groß. Ich mochte das Holz drumherum und das Kopfteil. Das sah echt toll aus.
Bristol Hotel
Schreibtisch plus Stuhl. Minibar. Ablagen. Es gab also genug Platz um alles abzustellen was ich mit hatte und es wäre sogar Platz für noch mehr gewesen. Im Flur waren dann 2 Schränke mit großem Spiegel. Dort waren genug Bügel und genug Platz für Kleidung zum hängen oder legen.

Das Badezimmer war recht kompakt. Eine Dusche, ein WC und ein Waschbecken. Die Dusche war aber recht groß. Der Spiegel über dem Waschbecken auch und es gab auch genug Ablageplatz für meine diversen Döschen und Tübchen. :D
Bristol Hotel
Das Waschbecken fand ich ganz toll. Eckig und mit einer Schräge nach hinten. Es war also alles vorhanden das ich brauchte.
Bristol Hotel
Mir ist in Hotels immer am wichtigsten das alles sauber ist und da konnte ich hier net meckern. Im Bad saubere Fugen, Bettwäsche sauber, frische Handtücher und die Möbel waren ohne Schäden.

Ich habe mir wie immer in Städten etwas Sorgen gemacht wegen der Lautstärke Nachts. Ich schlafe bei offenem Fenster. Die Sorgen konnte ich hier vergessen, denn das Fenster war garnet zu öffnen. :D Es gab aber eine gut laufende Klimaanlage und mein Zimmer hatte angenehme 24 Grad.

Ich habe mich wie immer erst ausgepackt, mich dann etwas frisch gemacht und umgezogen und bin dann runter. Gegenüber war gleich ein Cafe und da sind Manu und ich hin. Als wir gerade drüben war habe ich Tina-Marie entdeckt, die auf dem Weg zum Check in war. Wir haben uns schon mal gesetzt und einen Kaffee bestellt und los gequatscht. Tina-Maria kam irgendwann dazu und wie das bei 3 Frauen so ist wurde dann vieeeellll gelabert. :P

Um 18.30 Uhr wollten wir uns alle in der Lobby treffen. Man hat uns nach hinten in den Garten geschickt und dort trafen wir dann auf die anderen und die Thomy und Maggi Mädels. Man begrüßte sich mit Umarmungen (wenn man sich kannte :P) und es war so richtig schön familiär. Alle Blogger stelle ich euch später noch vor, mit den Links zu ihren Blogs. :)

Nach einer kleinen Vorstellrunde und vielen ganz lieben Worten von den Maggi und Thomy Mädels, ging es los zum Abendessen. Wir wussten vorher schon das es zum Restaurant ECHT gehen würden und natürlich hatte ich schon in die Karte geschaut. *sabber* In die Taxis sind wir bunt gewürfelt eingestiegen und so kam das erste mal die Möglichkeit mit mir neuen Bloggerinnen zu reden.

Das Restaurant ist ein tolles altes Fachwerkhaus mit 3 Etagen. Wir hatten die ganz oben komplett für uns. Der Vorteil für unsere Raucherinnen war das es eine Terrasse gab und so mussten sie net immer runter. Alles war schön rustikal und gemütlich.  
Restaurant ECHT
Auf den Tischen standen Karten mit unserem Menü für den Abend. Es gab also kein á la Carte, sondern ein extra für uns zusammen gestelltes Essen und es las sich sooooo lecker!

Angefangen hat es mit einer Schlemmerplatte. Davon wurden auf jeden Tisch mehrere gestellt und so konnte jeder zugreifen. 
Restaurant ECHT
Auf den Tellern war hausgemachte Antipasti, Hackbällchen, Honigkartoffeln, Garnelen, Manchego-Datteln, Schafskäse, Apfel-Chutney, Aioli und Grüne-Soße-Pesto. Dann gab es noch Schüsseln mit Humus und Körbe voller frischer Brötchen.
Es war also für jeden Geschmack etwas dabei. Ihr kennt mich...ich musste beim Schafskäse natürlich öfters zugreifen. :D Aber auch vieles anderes habe ich probiert und alles war echt lecker.

Als die Hauptspeise serviert wurde, habe ich ein kleines Manko im Restaurant entdeckt. Wir saßen in L Form. Der andere Tisch hatte Fenster hinter sich, aber wir hatten nur Kerzen. Es wurde also ganz schön düster. Entschuldigt also die etwas dunklen Bilder. :)

Ich mag zum essen einen Salat, aber diesmal habe ich ihn stehen lassen...auch wenn er echt gut aussah. Allerdings war entweder viel Balsamico oder ein sehr Essig-lastiges Dressing drauf. Ich habe ihn leider stehen lassen müssen.
Restaurant ECHT
Der Rest allerdings war genau mein Fall! Als Beilagen gab es Bratkartoffeln, Wok-Gemüse und ein Gemüse-Gratin. Letzteres stand genau neben mir und war richtig lecker. :P
Restaurant ECHT
Der Rest war roh. :D Ein großer Teller wurde zwischen uns gestellt und wir konnten uns davon bedienen.
Restaurant ECHT
Rotes, saftiges Rumpsteak in schönen großen Stücken. Mit Salz, Pfeffer und Rosmarin.
Restaurant ECHT
Große Garnelen die einfach grandios aussahen.
Restaurant ECHT
Und dann was mich am meisten begeistert hat...Halloumi! Ich liebe Halloumi total, denn ich habe ja mal auf Zypern gewohnt.
Restaurant ECHT
Dazu dann noch einige tolle Dips, die von mild bis scharf alles boten was der Gaumen mag.
Restaurant ECHT
Natürlich haben wir net roh gegessen. Es gab heiße Steine, auf denen wir alles anbraten konnten. Einfaach rauf was man mochte und so war alles immer frisch und heiß.
Restaurant ECHT

Wir hatten 2 echt nette Bedienungen. Ein junger Mann und eine echt lustige junge Frau. Beide haben sich echt viel Mühe gegeben, aber das servieren des Hauptganges erforderte Hilfe. Ein 2ter Herr kam zur Hilfe und als wir so über das essen redeten merkte er an, dass wenn wir nachher net satt sind würde er uns nach McDonalds auf ein Happy Meal einladen. :D

Zum Schluss kam dann der Nachtisch plus ein Latte Macchiato. Ein frischer Obstsalat mit Schokoladenmousse.
Restaurant ECHT
Satt waren wir jetzt alle und da es schon etwas später war, wurde es Zeit zurück ins Hotel zu fahren. Beim Weg raus wurde ich dann noch gefragt ob ich nun nach McDonalds will. :D Total sympathisch das Team und echt toll der Laden. Das Essen war irre geil!

Hieß aber net das wir auch ins Bett mussten. :P Einige von uns sind lieber noch mal in eine Bar in der Nähe des Hotels. Dort habe ich einen echt leckeren Cocktail getrunken.
Cocktail
Nannte sich Greeny. Ich habe einige Varianten im Netz gefunden. In dem war Maracujasaft, Orangensaft, Blue Curacao und Ginger Ale. Grandios lecker!!! Kurz nach Mitternacht haben wir uns dann doch entschieden ins Bett zu gehen.

Auf Etage 4 entstand dann ein "Zeig mir dein Zimmer und ich zeig dir meins" zwischen mir, Tina-Marie, Nadja und den House Sisters. :D Ich glaube wir haben die halbe Etage aufgeweckt. LOL.

Im Zimmer habe ich dann erst mal die Klimaanlage auf 26 Grad gestellt, da es schon recht frisch war. Dann habe ich mal probiert das Gebäude das ich aus meinem Fenster sehen konnte zu fotografieren.
Bristol Hotel
Net perfekt, aber ich fand es sah im dunklen echt interessant aus. :)

Im Bett habe ich dann noch ein bissl TV geschaut und mich etwas komisch gefühlt. Da Schatzi hin und wieder auf Montage muss, kenne ich das allein schlafen. Da bin ich aber immer Zuhause in meinem Bett und Püpschen ist da. So ganz allein in einem Hotelbett war etwas ganz neues für mich. Hat also ein bissl gedauert bis ich eingeschlafen bin. :P

Am Samstag ging es dann mit ganz viel tollen weiter, aber das kommt dann in einem zweiten Bericht. Freut euch also. :)

Kommentare:

  1. Hach ja, es war sooooo toll. Wollen wir wieder zurück?

    LG

    Manu

    AntwortenLöschen
  2. danke für die tollen impressionen!
    liebe gruesse!

    AntwortenLöschen
  3. Hallo, nehmt mich mit ! Aber bitte diesmal ein Zimmer mit einer Klimaanlage, die man auch ausschalten kann. Sitze nämlich seit 3 Tagen mit einer roten, triefenden Nase zuhause :( . Ein sehr schöner Bericht Anouck mit tollen Bildern - war das lecker! Lg Tina-Maria

    AntwortenLöschen
  4. Wow , freu mich schon auf deinen zweiten Bericht
    LG Leane

    AntwortenLöschen