Freitag, 31. Juli 2015

Insektenfrei dank Duramaxx

Was haben wir net schon alles probiert um die elenden Mücken los zu werden? Ich werde irgendwie immer gestochen und Schatzi bleibt verschont! Im Sommer habe ich permanent Stiche und das nervige Summen wenn man probiert ein zu schlafen macht es net besser. Essiglappen, Steckerteile mit so Plättchen, Sprays und etliches anderes kam hier schon zum Einsatz.

Dieses Jahr sind wir mal eine Nummer größer geworden und haben es mit einem richtigen Insektenvernichter von Duramaxx probiert. Diese Dinger kenne ich noch aus Amerika. Da hängt in jedem Garten in Texas so etwas, da man sonst net draußen sitzen konnte. :P

Vorteile gibt es hier 2 große. 1. Ich kaufe nur einmal etwas ein (bei den Teilen mit den Plättchen muss jeden Abend ein neues rein und bei denen mit der Flüssigkeit alle 30 Tage so eine neue Kartusche) und 2. Ich nutze keine Chemie, was auch für mich ja gut ist.

Das Gerät ist mit ca. 50 x 20 x 8cm natürlich um einiges größer als so kleine Steckdosen Dinger, aber das hat mich net gestört. Im Lieferumfang war eine kleine, stabile Kette mit der man das Gerät überall aufhängen kann. Die ist einfach anzubringen und so ist man flexibel bei der Anbringung.

Durch die Gitter die vorne und hinten dran sind ist sie Gefahr an die Lichtstäbe zu kommen sehr gering. Haustiere und Kinder sind so sicher und können sich net verletzten.
Wie funktioniert das ganze nun? Man steckt es ein und macht es an. Die UV Röhren gehen an und durch diese werden die Insekten angezogen. Bei Berührung der Röhren bekommen die Insekten einen Schlag und sterben. Sie fallen nach unten und landen auf der Auffangschale.
Funktioniert das wirklich so wie es soll? Ja! Benutze ich es noch im Schlafzimmer? Nein! Aber mal von vorne. Wir haben das Gerät im Schlafzimmer aufgehängt und an gemacht. Während es an ist hat man ein ganz, ganz dezentes brummen, was ich allerdings net als störend empfinde. So bald ein Insekt an die Röhren fliegt hört man ein leichtes knallen. Am Anfang erschreckt man sich da schon, aber irgendwann haben wir das gar net mehr bemerkt. 99% der gestorbenen Insekten sind auch in der Auffangschale gelandet. Die habe ich morgens dann einfach in den Müll ausgeleert. Es tut also genau das was es soll und das sehr gut.

Warum ich es trotzdem net mehr im Schlafzimmer habe? Weil es einfach zu hell ist. Es muss ja die ganze Nacht an sein und die Lampen geben schon ein gutes Licht ab. Schlafen konnten wir dabei net. Wir haben das Gerät nun also runter auf die Terrasse und wenn wir da sitzen machen wir es an um uns draußen zu schützen.

Ich finde das Gerät sehr gut für Terrassen oder die Küche z.B. Da wir auf dem Land leben kann ich mir so etwas auch super im Kuhstall vorstellen. Wer also Abends beim Grillen seine Ruhe vor Insekten haben will, der sollte echt mal über so einen Insektenvernichter nachdenken.  

Kommentare:

  1. so ein teil ist sicherlich gut, aber ins schlafzimmer würde das bei mir auch nicht kommen :P
    ich wünsche dir ein schönes wochenende!

    AntwortenLöschen
  2. Hey, toller Beitrag! Mal was ganz anderes :)
    Ich würde mich freuen, wenn du auch mal bei mir vorbeischaust! Ich freue mich immer über neue Leser..
    Liebe Grüße
    Milena
    http://fashionfirework.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  3. Wunderbar,ich mag soetwas auch,denn irgendwie ziehe ich Mücken magisch an.
    Auf Arbeit wird das bei uns auch genutzt und ich bin wenigstens dort Stichfrei ;)
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen