Mittwoch, 15. April 2015

Leckerer Fisch aus dem Hause Bofrost

Jeder kennt Bofrost und Eismann....wenn auch nur dem Namen nach. Beide Firmen bieten Gefrorene Lebensmittel, die einem direkt nach Hause gebracht werden. Der größte Vorteil hier ist das man net das Haus verlassen muss, denn einmal im Monat kommt der LKW. Man sagt was man will und der nette Herr (oder die nette Dame) bringt es einem bis zur Gefriertruhe. Ich denke speziell für ältere Menschen, Menschen die auf dem Land ohne Auto wohnen, Menschen die wenig Zeit haben ist das eine sehr praktische Sache.

Ich habe mir Bofrost mal etwas genauer angeschaut. Im Angebot sind Eis, Kuchen, Gemüse und Früchte, Pommes, Fleisch, Brot, ect. Es gibt aber auch fertige Gerichte. Pasteten, Currywurst, Pizza, Reispfannen und noch einiges anderes. Sehr beeindruckt hat mich die Fischabteilung und genau dort bin habe ich mir mal 4 Produkte ausgesucht und diese ganz genau unter die Lupe genommen.
Dorade

Ich bin wirklich kein Fan von ganzen Fischen. Ich ziehe nur das Filet vor.Es ist einfacher zu zu bereiten und hat meist keine Gräten. :D Trotzdem hat es mich mal gereizt ganze Fische zu machen. Hier kam mir die Dorade gerade richtig.

Diese kann man ja super auf dem Grill machen. Da habe ich nämlich schon mal ganzen Fisch gemacht und dort sollten diese Doraden auch hin. Leider spielte das Wetter dann net mit und ein anderer Plan musste her. An einem Wochenende war Schatzi´s Schwester hier und sie hat vorgeschlagen die Fische einfach á la blau zu machen.

Im Beutel waren 4 schöne Doraden, die alle recht gleich groß waren und ohne Schäden waren. Auf dem Beutel stand auch gleich ein Rezept wie man die Doraden zubereiten könnte. Wir sind aber bei dem Familien Rezept geblieben.

Wasser, Essig, Zwiebeln, Gewürze, Sellerie und vieles andere wanderte in den Bräter und als alles kochte kamen die Doraden dazu. Diese haben wir dann 45 Minuten leicht köcheln lassen. Ich habe dazu noch ein paar Rosmarinkartoffeln und einen Salat gemacht und fertig war das Abendessen.

Die Haut ließ sich ganz einfach abziehen, ein Filet abheben und dann die Gräte aus der Mitte ziehen. Alles ganz ohne Probleme. Das Fleisch war so unglaublich zart! Ein Messer haben wir net benötigt....das ließ sich mit der Gabel ganz einfach ablösen. Absolut lecker.
Thunfisch
Thunfisch esse ich sehr gerne, aber ich gebe zu, meist aus der Dose. Bofrost bietet Thunfisch als Tartar und als Steaks. Letzteres habe ich mir ausgesucht. So ein schönes Thunfisch Steak ist was feines. :P

Ich habe sie nach Anleitung auf der Packung angebraten. Dazu ein paar Kartoffeln und Feldsalat. Perfekt! Das Thunfisch Steak war innen ganz leicht rosa und hatte außen eine schöne Bratkruste. Die Menge in der Packung hat sehr gut für uns beide gereicht.
Schwertfisch Carpaccio

Carpaccio kenne ich nur vom Rind und war ganz überrascht das es das auch vom Schwertfisch gibt. Ich liebe Schwertfisch und habe es deshalb mal zum probieren genommen. Das gab es natürlich als Vorspeise, da so etwas zu wenig ist um 2 Personen ganz satt zu bekommen. :P

Auf der Packung stand der Tipp es mit Zitrone und Olivenöl zu beträufeln. Es stand aber auch ein Rezept für ein kleines Dressing drauf. Etwas Senf, etwas Essig, etwas Öl, Zucker, Salz, Pfeffer und Dill. Das über das Carpaccio und fertig. Das Fleisch ist ganz zart aufgeschnitten, aber net so dünn das es reißen würde. Es war richtig lecker und das Dressing hat super dazu gepasst.  
Vitello Tonnato
Das letzte haben wir dann heute gegessen. Ist eigentlich kein Fisch, aber hat Fisch dabei. :P Vitello Tonnato. Für alle die es net kennen...so wie ich bevor ich es bekommen habe...das ist Kalbfleisch mit einer Thunfischsoße.

Auch das ist eigentlich eine Vorspeise, aber mit ein bissl was dazu kann man es auch schön als Hauptspeise essen. Man hat 2 Schalen die man separat auftauen kann. In jeder Schale sind dann 4 bis 5 Scheiben dünn geschnittenes Kalbfleisch und schön viel Soße. Ich habe das Fleisch so auf den Teller und sie Soße einzeln, damit ihr sehen könnt wie schön fein das Fleisch ist.

Dazu habe ich einen gemischten Salat gemacht und Pfannenbrot. Die Kombi war ganz lecker! Ich habe etwas weniger Soße dazu genommen und fand es deshalb gut das ich es einzeln auf dem Teller hatte. Schatzi mochte lieber etwas mehr und hat meine restliche noch dazu genommen. :D

Das Kalbfleisch war zart und ohne Sehnen oder Fettstücke. Die Soße ganz fein und cremig. Beides zusammen...ich hätte es nie gedacht...passt wundervoll zusammen. Es ist ein richtig leckerer Geschmack.

Ich gebe zu, ich war überrascht wie toll die Auswahl bei Bofrost ist. Die Produkte waren super verpackt und die Qualität ist einfach spitze! Alles kommt mit genauen Anleitungen wie man es auftaut und wie man es ggf. zubereitet. Das ganze auch net nur in Deutsch, sondern in mehreren Sprachen.

Ich liebäugel schon mit einigen anderen Produkten und werde euch die vielleicht auch noch mal vorstellen. Ich habe Milchshakes, Cocktail-Shakes und ganz interessante Eissorten entdeckt. Der Sommer steht vor der Tür und da passt das doch total oder? ;)

1 Kommentar:

  1. bofrost hat tatsächlich eine klasse auswahl!
    liebe mittwochsgruesse!

    AntwortenLöschen