Samstag, 24. Januar 2015

Ein Holzwecker ohne Holz

Mit einem Schreiner an der Seite hat man zwangsläufig viel aus Holz im Haus und mal ehrlich...schlimm ist das net, denn Holz ist ein tolles Material. Er baut mir Regale und Schränke und viele unserer Möbel sind aus Holz. Also net Pressholz, sonder stabiles Holz.

Zu Weihnachten sollte es auch etwas aus Holz sein für ihn. Er brauchte dringend einen neuen Wecker und beim googlen habe ich einen Shop gefunden der einen aus Holz hatte. Das war genau das richtige für ihn und ich musste es gleich bestellen. Spitze Karte ist eigentlich ein Shop für Handyzubehör, Tabletzubehör, etc, aber es gibt auch andere Artikel wie z.B. der Wecker.

Um mich über die Versandkosten zu informieren habe ich mal bei den Versandinformationen geschaut und dort entdeckt das man sie kostenlos oder für 20€ nehmen kann. Kostenlos dauert 8 bis 12 Werktage Versandzeit und bei 20€ sind es 3 bis 6 Werktage. Woher es genau kommt kann man der ganzen Homepage leider net entnehmen.

Nach 16 Tage war meine Bestellung da, also stimmt die angegeben Zeit schon mal nicht. 20€ wäre mir aber auch weit zu teuer, also blieb ja nur diese Versandmöglichkeit. Als es kam sah ich dann das es aus Hong Kong kommt.

Der Wecker in einer Schachtel und die in einem Umschlag. Das ganze schon recht zerdrückt. Wirklich geschützt ist die Bestellung also auch net. Gut das ich nichts bestellt habe das zerbrechen konnte. Es wurde aber trotzdem net besser.

In der Schachtel war kein Holz Wecker sondern ein Teil aus ganz dünnem Pressholz mit einem Aufkleber in Holzoptik. Es sah extrem billig aus und der Aufkleber löste sich an einer Stelle sogar schon.

Hinten ist das Bedienfeld und die Klappe für die Batterien. Das Stromkabel das dabei sein sollte fehlte ganz. Also Batterien rein um ihn nutzen zu können.
Vorne ging die LED Anzeige gleich an. Es wurde Zeit den Wecker zu programmieren und einzustellen. Für mich war das kein Problem, aber ich wette viele stehen bei dieser Aufgabe vor einem Problem. Die Anleitung (in Form eines DIN A6 Blattes) ist nämlich nur in Englisch und Chinesisch. Tolle Nummer!
Wenn man sich den Wecker nun von vorne anschaut hat er mit dem was man erwartet oder was die Bilder auf der Seite von Spitze Karte erwarten lassen, net viel zu tun. Man sieht immer das ganze LED Teil durch den dünnen Holzoptik Aufkleber durch schimmern.
Im Dunkeln leuchtet es schon extrem hell, aber laut Beschreibung kann man das abschalten. Dann sieht man allerdings nix mehr. :D
Wie sich der Wecker nun so macht? Kann ich net sagen, denn ich fand ihn so billig vom Aussehen...so wenig nach richtigem Holz...das ich ihn net verschenkt habe. Nur mit Batterien ist für mich eh Unsinn, denn wenn die dann leer sind und der Wecker net klingelt wird es schlecht. Klar könnte ich eins kaufen oder Spitze Karte anschreiben, aber das war mir ehrlich gesagt zu doof. Auch dann würden wir ihn ja net nutzen, wegen dem Aussehen.

Wer so einen Wecker mag und wen es net stört das er doch net ganz so holzig ist, der sollte mal nach einem Holz Wecker als China Gadget suchen. Kostet dann auch nur 1/3 und da weiß man von Anfang an das er ein China Gadget ist. Das vergisst Spitze Karte nämlich ganz zu erwähnen. Weder auf der sehr überladenen Startseite, noch bei "Über uns" und da kein Impressum da ist, sieht man es da auch net. Man hat also wirklich keine Ahnung woher die Ware kommt, bis man die Sendungsverfolgung hat oder die Ware kommt. Für mich ist der Wecker durchgefallen und ich werde bei Spitze Karte net nochmal bestellen.


1 Kommentar:

  1. also nicht zu empfehlen.

    ich hatte in meiem produkttest dieser firma auch schon das fehlende impressum kritisiert. interessiert aber niemanden.
    also es macht schon postalischeinen unterschied, wo ware herkommt, hab bestimmt fast n monat auf meinen artikel gewartet und die qualität war auch schlecht.

    liebe grüße andrea testfrosch.blog

    AntwortenLöschen