Sonntag, 14. September 2014

Meine ersten eigenen Seifen

Basteln und Handarbeiten liegt in meinem Blut. Meine Mama und meine Oma waren beide sehr begabt bei s was und schon als kleines Kind habe ich regelmäßig Seidenblume, Salzteig und vieles anderes gemacht. In den letzten Jahren ist es immer weniger geworden und eigentlich bastel ich so gut wie gar net mehr. 

Das Thema kam jetzt wieder auf wegen der Hochzeit meines Bruders. Die steht nächstes Jahr ins Haus und seine Freundin macht sich natürlich viele Gedanken. Sie würde z.B. gerne jedem Gast ein Geschenk auf den Tisch legen. Nur was? Etwas kaufen ist zwar einfach, aber halt so unpersönlich. 



Ich bin beim Ideen Suchen auf Kerzen und Seifen gestoßen. Dort bekommt man alles was man braucht um eigene Kerzen, eigene Seifen, eigene Badekugeln und eigenes Badesalz herzustellen. Ich hab mich gleich in die Idee verliebt mal eigene Seifen zu machen.

Ich habe ein kleines Start-Paket bekommen mit allem was man braucht um 2 verschiedene Sorten von Seifen zu machen. 
Diese 2 verschiedenen Sorten erkläre ich euch nach einander. Was braucht man also um Seifen zu machen? Formen, Farben, Duft und die "Basis". 

Die Basis war im ersten Fall transparente Glycerinseife. Man bekommt diese natürlich auch in opak...also milchig. Ich fand das transparente schöner. Man muss die Glycerinseife schmelzen. Das kann man in einem Topf auf dem Herd machen oder ganz fix in der Mikrowelle. Ich habe mich für die Mikrowelle entschieden. Dazu habe ich einfach Scheiben abgeschnitten und gewürfelt. Die Glycerinseife hat eine halb-feste Konsistenz und lässt sich so ganz einfach schneiden. Die Würfel habe ich einfach in ein Glas getan und dann das ganz einige Sekunden in die Mikrowelle.
Man kann dabei zusehen wie schnell es schmilzt, also dabei stehen bleiben und es net zu lange drin lassen. In die flüssige Basis gibt man nun die gewünschte Farbe. Hierzu nimmt man am besten flüssige Farben und natürlich welche die Haut-freundlich sind.
Die Farbe unter die Basis mischen und bei Bedarf noch mehr dazu. Man kann hier schön spielen...von hell bis ganz dunkel. Als nächstes kommt nun bei Bedarf das Duftöl. Hier vorsichtig sein und net zu viel rein geben.
Schon ist man fertig und kann die Seifen machen. Dazu gehen am besten Silikonformen. Da bekommt man echt alles was man will bei Kerzen und Seifen. Zahlen, Buchstaben, Herzen, Maritimes, Blumen, Tiere, Dinos, Weihnachtliches und und und. Ich war total begeistert! Ich habe eine kleine Tierform. 6 verschiedene Tierchen...darunter eine Katze und ein Hase. Passt perfekt zu uns!
Man gießt nun einfach die geschmolzene Mischung in die Formen und stellt das ganz irgendwo hin und lässt es fest werden. Fertig! Einfach oder!?!
Die Jelly Soap war die Basis meiner zweiten Variation. Diese ist Semi-Flüssig und wirkt etwas krisselig. Man tut die benötigte Menge Jelly Soap in einen Topf und gibt dann Farbe und Duft dazu.
Das ganze gut vermischen und erst jetzt wird es erhitzt! Man merkt das die Masse nun net mehr ganz so klar ist und das kleine Blasen auftauchen wenn es richtig heiß ist.
Auch hier wird die Mischung danach einfach in die Form gegossen. Ich hatte noch eine Muffin Herzform aus Silikon und habe es darin mal ausprobiert.
Wenn die Seifen fest sind....im Fall der Jelly Soap halb-fest....kann man sie ganz einfach aus der Form drücken. 

Zuerst habe ich nur ganz einfach Seifen gemacht und dann wurde ich experimenteller. Das istd as schöne. Man kann hier richtig kreativ werden und Spaß haben. Ich habe es mal mit Glitter probiert. Der setzt sich am Boden der Form ab...also später dann ganz oben bei der Seife.
Die Seifen sehen so niedlich aus! Man erkennt ganz genau was welche darstellen soll. Selbst Schnurrhaare sind zu erkennen.
Man kann die Seifen aber auch Mehrschichtig machen. Ich habe erst die Seife ohne Farbe in die Form gegossen...nur zur Hälfte der Form...und habe diese fest werden lassen. Dann kommt eine Farbige Schicht drauf.
Bei den Herzen habe ich mal die Glycerinseife als erstes rein und dann die Jelly Soap oben drauf. Man kann also auch problemlos die beiden Sorten mischen.
Die Jelly Soap hat Luftblasen drin und ist net transparent. Für das was ich wollte musste es aber transparent, also habe ich erst die Glycerinseife genommen und als die fest war habe ich mit Buchstaben aus Alufolie das Wort Love gelegt. Dann die Jelly Soap drauf.
Es hat wunderbar geklappt! Mann kann das Wort super lesen. So könnte ich nun für das Hochzeitsgeschenk Herzen rein tun, die Anfangsbuchstaben der beiden oder Röschen. Es gibt echt kaum Grenzen. 

Was ist nun der Unterschied zwischen den beiden Varianten? Die Jelly Soap ist weich und die Glycerinseife ist ganz fest. Mir persönlich gefällt die Glycerinseife Variante besser. Da diese klar sein kann ist sie auch für die Zwecke für die ich sie möchte einfach besser. 

Hübsch verpackt hat man so schnell kleine Geschenke. Egal ob zu der Hochzeit oder zu Weihnachten oder einfach so...ich finde man hat hier ein niedliches kleines Geschenkchen.
Ich bin total begeistert und ich werde für die Hochzeit nun definitiv Seifen machen. Die Herzform habe ich ja und die Glycerinseife, die rote Farbe und einen passenden Duft bekomme ich problemlos bei Kerzen und Seifen. Dort gibt es nämlich eine riesige Auswahl...auch für das Kerzen oder Badekugeln selber machen. Die Preise finde ich Klasse. Ich kenne mich net aus was so etwas wo anders kostet, aber ich denke das es auf keinen Fall weniger sein wird. Der Versand ist mit 4,90€ innerhalb von Deutschland auch super und ab 35€ Bestellwert fallen die sogar weg. 

Wenn ihr gerne bastelt und Dinge selbst herstellt dann ist Kerzen und Seifen definitiv eine Seite für euch! Schnell hat man alles zusammen was man braucht, denn es ist alles vorhanden. Danach muss man nur noch kreativ werden und schon hat man schöne Geschenke. :)

Kommentare:

  1. Die Seifen sehen klasse aus, gefallen mir richtig gut! Es wirkt so einfach auf deinen Fotos und die Special Effects sind toll ;)
    Einen schönen Kommentiertag noch! Wir wünschen dir viele Kommentare heute! Gruß aus Brandenburg
    Jana und Aimee von JaimeesWelt.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  2. Huhu, danke für die tolle Anleitung. Ich werde versuchen mir so ein Paket zu besorgen und dann mache ich mit den Kids ein paar persönliche Weihnachtsgeschenke. Na wenn das mal nicht Sprichwörtlich "2 Fliegen mit einer Klappe" sind. Die Kinder sind beschäftigt und ich als Mann muss nicht ewig an irgendeiner Kaufhauskasse anstehen. Danke fürs Teilen und viel Spaß noch beim #‎BloKoDe14‬.
    LG Sascha mit Elai

    AntwortenLöschen
  3. das ist ja super, ich wusste gar nicht, dass es so einfach geht! deine seifen sind wirklich toll geworden!
    liebe gruesse!

    AntwortenLöschen
  4. Ich nutze leider keine feste Seife, aber es sieht geil aus! Ist die Alufolie jetzt in der Seife?

    AntwortenLöschen