Montag, 13. Mai 2013

Produkttest: Essener-Brot

Wir sitzen gerne vorm TV und knabbern dabei Chips. Das tun ja viele. Das Problem ist das Chips ja net gerade ohne Fett sind und somit das gut auf die Hüften gehen kann. :P Natürlich kann man nun auch Obst oder Gemüse essen, aber irgendwie ist das net das selbe. :P Auf der Suche nach einer Alternative bin ich über Essener-Brot gestolpert.


Essener-Brot ist nicht wie man evtl denkt Brot aus der Stadt Essen, sondern Brotstangen nur aus Wasser und Weizen. Es gibt eine Historische Geschichte dazu, die allerdings ein bissl zu lang ist um sie hier zu schreiben. Auf der Homepage findet man sie allerdings, also mal nachlesen gehen. ;)


Warum könnte Essener-Brot ein Ersatz für Knabberein sein? Weil es auch etwas zum knabbern ist. Wer nun an ein klassisches Brot denkt liegt ganz falsch. Die Zutaten sind angekeimter Weizen und frisches Quellwasser. Der Weizen wird gemahlen und nachdem die Stangen geformt wurden wird das ganze bei 33 Grad getrocknet. Es ist also nichts drin das Fett macht, nichts drin das künstlich ist, keine Zusätze und es wird nur Solar-/Wind oder Wasserstrom verwendet. Gut also für Mensch und Natur. :) Es bleiben alle Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente im Brot erhalten.

Ob das Essener-Brot nun wirklich schmeckt, ob es als Knabber Ersatz etwas taugt und wie es so ist das durfte ich nun mal herausfinden. Essener-Brot hat mir ein Testpaket zugeschickt und wir haben nun die letzten Wochen mit testen verbracht.

Das Essener-Brot kam in einem Plastikbeutel versiegelt bei mir an zusammen mit der Rechnung und ein sehr informatives Heftchen.

In dem Beutel waren 2 Pakete mit je 250g. Eingewickelt waren diese mit einer Art Butterbrotpapier. Auch hier als schön natürlich. :)

In dem Papier dann die Brotstangen....vieeellleeee Brotstangen.

Ich habe mal nachgezählt. Es waren 45 Stangen in dem 250g Paket. Das finde ich richtig gut. Da hat man gut was zu essen. Nur wie essen? Natürlich haben wir als erstes mal so rein gebissen. Sehr knusperig und kross, aber natürlich recht geschmacklos. Im Heft wird empfohlen es mit Olivenöl zu essen. Entweder etwas abbeißen und dann einen kleinen Schluck Olivenöl oder die Stange in Olivenöl ein tunken. Haben wir auch ausprobiert, aber so wirklich war das net unser Fall. 

Wir haben uns für eine andere Variante die im Heft steht entschieden. Einfach mit etwas zum stippen essen.

Ein bissl Margarine und Salz, ein Dip, Streichkäse, Marmelade....wer es herzhaft mag auch Senf oder Meerrettich...alles kann man ausprobieren und jeder findet bestimmt das richtige. 

Für uns wirklich ein fantastischer Chips Ersatz. Es ist knackig und schön zu knuspern. Es ist eindeutig fettarmer...auch wenn man es mit etwas zu dippen isst. Man hat gut zu kauen und wird recht schnell satt. Es ist gesund und tut dem Körper auch noch gut. Was will man mehr? Eins hätte ich noch. ;)

100g Essener-Brot kosten 2,99€ und dazu kommen noch 3,90€ Versandkosten. Wenn man da nun ständig bestellen muss wird es teuer wegen den Versandkosten. Man muss aber net ewig bestellen sondern eigentlich nur 2 mal im Jahr!

Luftdicht verpackt in einer Tupperbox, in einem Glas, in einer Plastikbox hält sich das Essener-Brot 6 Monate! Das kann ich nun noch net bestätigen, aber 4 Wochen nach dem Erhalt sind unsere noch vorhandenen genauso knackig wie am Anfang...ich sehe also keinen Grund warum das sich in den nächsten Monaten ändern sollte. :P

Es ist wirklich etwas ganz anderes und ich könnte euch nichts nennen mit dem ich es vergleichen würde. Ihr müsst das wirklich selbst ausprobieren. Empfehlen kann ich es euch total. :)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen