Freitag, 12. April 2013

Produkttest: Junalis

Das ich gerne im Beauty Bereich unterwegs bin weiß ja jeder meiner Leser. Das es aber Beauty Shops gibt die sich mit Gesundheit paaren habe ich noch nie erlebt. Nun aber habe ich einen gefunden und zwar Junalis.



Bei Junalis findet man Nahrungsergänzung, Schuheinlagen, Kapseln und Kapselfüller und was ich ganz toll finde Zuckerersatz wie Xylit zum Beispiel. Bei Beauty werden IKOS Produkte angeboten. Vom Namen her kannte ich die schon, aber genutzt habe ich die nie...das sind die mit der Egyptischen Erde. ;)


Die Homepage finde ich sehr schön gemacht. In Grün/Weiß gehalten hat sie etwas von Natur und Gesundheit. Die Produkte sind gut aufgeteilt und somit leicht zu finden. Alle Produkte sind gut beschrieben mit Bildern und viel Detail. Passend zu dem Produkt was man sich anschaut werden einem auch gleich andere Produkte empfohlen. Mit Versandkosten von 4,90€ kommt net viel dazu und ab 100€ fallen die sogar ganz weg. Wenn man vor 15 Uhr bestellt und gleich bezahlt (z.B. mit Kreditkarte oder Paypal) könnte seine Bestellung...falls die Post fix ist...schon am Tag danach in den Händen halten, denn es wird dann noch am selben Tag verschickt. 

Ich dufte Junalis und einige Ihrer Produkte nun mal kennenlernen und habe ein kleines Testpaket zugeschickt bekommen.

2 Produkte waren für mich und zwar von IKOS und dann gab es noch einen Haarverdichter der direkt von Junalis ist.
Haarverdichter
Der Haarverdichter soll...wie sollte es auch anders sein..die Haare an lichten stellen verdichten. verfügbar ist er in diversen Farben, damit er zum jeweiligen Haar ist. Schatzi hat zwar keine lichten Haare, sondern ganz dichtes, aber er bekommt vorne langsam Geheimratsecken. 

Zu 99% besteht der Haarverdichter aus natürlicher Baumwolle und Kunstseide. Obwohl nur 25g drin sind soll er sehr ergiebig sein und bis zu 100 Anwendungen überleben. Wie funktioniert das ganze nun? Ja..da waren wir leider ein bissl aufgeschmissen, denn weder auf der Homepage steht eine Anleitung dazu noch gibt es eine mit dem Produkt.
Haarverdichter
Durch die Streuöffnung oben war uns klar das man es ins Haar streuen muss, aber wäscht man die vorher? Trocken oder nass? Darf schon Schaumfestiger drin sein oder geht es dann net? Wie weit weg muss man die Dose halten? Muss man die Haare auf kämmen? Darf man sie nachher kämmen? Fragen über Fragen die unbeantwortet blieben. 

Wir haben dann einfach mal auf frisch gewaschenem und getrocknetem Haar probiert den Haarverdichter zu nutzen. Es sah dann aber auf dem Kopf mehr wie ein Puder aus das überall verteilt war. Eher künstlich als natürlich. Wir haben es noch einige male probiert, aber so wirklich zufrieden waren weder Schatzi noch ich. Ich habe dann mal einen Freund um Hilfe gebeten der am Hinterkopf eine doch schon lichter werdende Stelle hat. Auch hier habe ich ihn die Haare erst waschen und trocknen lassen und habe sie dann gekämmt und den Haarverdichter eingestreut. Das erste mal ein bissl zaghaft und dann wohl zu viel. So beim dritten/vierten Versuch ging es dann langsam. Wenn man net wusste das er eine lichte Stelle hat konnte man nix erkennen. Zu zweit ist das nach einer Eingewöhnungsphase dann echt einfach...wie es alleine ist kann ich leider net sagen, aber ich denke man bekommt alles hin wenn man genug übt. :P
IKOS
Das erste der IKOS Produkte das ich getestet habe ist die Wet&Dry Profischminke. Die gibt es in light und medium. Ich habe das medium bekommen und war überrascht wie hell das ist. Da es ein Wet&Dry Produkt ist kann man es trocken und auch nass benutzen. Trocken am besten als Puder mit einem Pinsel auftragen und nass als Concealer mit einem Schwämmchen. 

Egal ob trocken oder nass....es lässt sich wirklich fantastisch auftragen. Das es recht hell ist wirkt die Haut nachher net so geschminkt und man sieht sehr natürlich aus. Das hat mir wirklich gut gefallen. Ich war net ganz nackt im Gesicht und rötliche Stellen oder Pickelchen waren abgedeckt, aber ich sah net so extrem geschminkt aus. Absolut perfekt! Wirklich viel hat man davon auch net gebraucht. Wenn der Pinsel einmal eine Puderschicht drauf hatte konnte ich das halbe Gesicht schön pudern....also kommt man auch noch richtig lange mit hin. 

Da es schon heller ist habe ich es net hin bekommen euch ein Foto zu machen. Egal wie ich die Kamera gehalten habe oder wie ich das Licht platziert habe...das Puder war net zu sehen.

Mit dem zweiten IKOS Produkt...der Egyptischen Erde. Die konnte man dann schon mehr sehen.
IKOS
Obwohl es Naturelle ist sieht es schon deftig dunkel aus...viel zu dunkel für meine helle Haut. Das erste mal auftragen und ich sag aus wie ein Clown. Ich bin also nochmal auf die Homepage und habe mit die Anwendungstipps durchgelesen. Den Pinsel hatte ich mit viel zu viel Puder bedeckt, also etwas weniger genommen und dann leicht über das ganze Gesicht. Danach mit einem Taschentuch abtupfen...das hatte ich das erste mal net gemacht. Schon sah es ganz anders aus. Man merkte das ich Puder drauf hatte, aber es sah net zu viel oder zu dunkel aus, sondern passte richtig schön auf meine Haut.
IKOS

Auf dem Bild habe ich das Puder schon etwas fester aufgetragen, damit man es sieht. Wenn es richtig aufgetragen ist wirkt es net ganz so dunkel. ;)

Ich muss zugeben das ich wirklich begeistert war von den Produkten. Da einige neu für mich waren, musste erst mal ein bissl rumgespielt werden, aber dann ging es. Die Anwendung wird bei den IKOS Produkten sehr schön erklärt...das fehlt mir sehr bei dem Haarverdichter. Gerade da wäre es sehr wichtig, da viele es zum erste mal nutzen werden. Ansonsten absolut super und der Shop ist zu empfehlen. :)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen