Montag, 24. Dezember 2012

Rezept: Süßes zu Weihnachten

Heute gibt es mal ein paar süße Weihnachtsrezepte für euch. Wir hatten letzten Mittwoch unsere Weihnachtsfeier von der Firma aus. Unsere Chefs machen uns immer ganz süße Geschenke und ich dachte dieses mal könnte ich ihnen und meinen Kollegen ja auch mal etwas schenken. Ich habe mich also auf in meine Küche gemacht und bin kreativ geworden. 

Hexenhäuschen
 

Pro Häuschen braucht man 3 Butterkekse, etwas Deko und Puderzucker. Den Puderzucker mit Wasser zu einer Masse mischen die wie Tapetenkleister von der Konsistenz ist. Damit nun die 3 Kekse zu einem Häuschen "kleben" und trocknen lassen. Als Deko habe ich Xmas-Haribo in Mini genommen und diese Schokotaler mit den Zuckerperlen drauf. Die auch einfach mit dem Puderzuckerkleister ankleben und trocknen lassen. Schon ist man fertig. Einfach oder!?!

Gebrannte Mandeln
4 EL brauner Zucker, 2 1/2 EL Wasser und 1 TL Zimt in einer Mikrowellen-Schüßel gut vermischen und 1 Minute bei 600 Watt erhitzen. 200g Mandeln mit Schale dazu und gut unter mischen. 2 Minuten in die Mikrowelle, umrühren und nochmal 2 Minuten in die Mikrowelle. Dann ab auf ein Backpapier und kalt werden lassen. Die lassen sich ganz schnell machen und halten echt lange im Glas. 

Glühwein Sirup
Für Glühwein Sirup braucht man viel an Menge für wenig das über bleibt, also gut einkaufen. (Ich musste nochmal los, da ich mich verkalkuliert hatte..lol). 1 Vanilleschote aufschneiden und das Mark raus kratzen. 650ml Glühwein, 100ml Orangensaft, 250g Zucker und den Mark in einen Topf geben und unter gelegentlichem rühren zu einem Sirup kochen. Es ergibt ca 200-250ml. Ich habe eine Zimtstange in ein Glas getan und den Sirup dazu. Am besten kochen wenn es net so kalt ist....ich hatte alle Fenster offen da das ganze Haus echt stark nach Glühwein riecht. ;)

Schoko-Amaretto Cake Pops
Die Cake Pops habe ich frisch am Tag der Weihnachtsfeier gemacht und muss zugeben das ich diesmal faul war. Normalerweise backe ich einen normalen Rührkuchen...in diesem Fall wäre es ein Schokokuchen gewesen. Ich habe aber zu einem fertigen Kuchen gegriffen. :P Den einfach total zerkrümeln. Dazu kommt nun 50g Butter und 150g Frischkäse und in meinem Fall einen Schuss Amaretto. Alles gut vermischen...am besten mit den Fingern. Nun kleine Kugeln daraus formen...meine hatten so 30g. Das ganze dann eine halbe Stunde in den Kühlschrank. Nun in einem Wasserbad Schokolade schmelzen. Die Stiele dann kurz in die Schokolade tunken und in eine Kugel. Da es wenig Schokolade ist wird es schnell fest und die Kugel hält am Stiel fest. Die Kugeln nun mit Schokolade bedecken..eintauschen oder wie ich mit einem Löffel drüber träufeln. Sofort mit Streuseln bedecken und dann am besten in etwas Styropor stecken. So gut trocknen lassen und verpacken. :)

Das fertige Körbchen sah dann so aus...
Meine Kollegen haben sich wirklich gefreut und ich denke ich werde nächstes Jahr wieder so etwas machen mit neuen Rezepten. :)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen