Dienstag, 11. Dezember 2012

Produkttest: HR Backgeräte

Im Moment handeln ja viele Berichte von dem was bei mir so vor Weihnachten los ist und bei diesem ist es net anders. Ich liebe es ja zu backen...am liebsten Kuchen und Torten. Kekse mache ich am liebsten nur ganz simple...so mit Formen ausstechen ist mir zu viel Aufwand und es macht mich irre. Nur zu Weihnachten...ja dannnnnnn...dann mache ich Plätzchen mit Formen. Gehört einfach dazu. 

Viele Backformen in eckig oder rund sind in meinem Schrank und Backpapier geht bei mir in Massen weg. Wenn ich einen Kuchen backe kommt unten immer Backpapier rein weil sich der Kuchen so leichter lösen lässt. Bei Plätzchen dann natürlich immer auf das Backblech. Damit das nun mal aufhört mit dem ewigen Backpapier kaufen habe ich mich mal im Internet umgeschaut und bin tatsächlich fündig geworden. Es gibt Dauerbackfolien! Gefunden habe ich die bei HR Backgeräte.




Kuchenbleche, Backformen, Helferlein und wie erwähnt Dauerbackfolien. Was ist denn da nun der Vorteil von? Ein normales Backpapier nutzt man einmal..manchmal zweimal. Die Dauerbackfolie immer wieder. Sie ist aus stabilem Material und net Papier. Nutzen, sauber machen und wieder nutzen...und wieder...und wieder...und wieder. 

Ich backe nun seit 2 Monaten mit den Dauerbackfolien und sie wurden net gerade wenig benutzt. Es wird also Zeit euch zu berichten.
Dauerbackfolie
Das erste Problem bei mir ist das ich keinen Deutschen Ofen habe sondern einen Englischen. Der hat viele Vorteile, weswegen ich an ihm hänge. Er hat aber auch einen Nachteil...er ist kleiner. So passen normale Bleche net rein und ich habe welche zum zusammen schieben. Auch Backpapier passt nie drauf und ich muss es zurecht schneiden. Natürlich auch die Dauerbackfolie. Das ging mit einer guten scharfen Schere aber total Problemlos. Schere ansetzten und durchziehen. Nun hat die Folie das passende Maß. Also selbst wenn ihr im Shop net die richtige Größe für euren Ofen findet...kauft etwas größer und schneidet zurecht. Meine Mama backt z.B. in so einem kleinen Ofen und könnte sich 2 Folien aus einer schneiden. :)
Dauerbackfolie
Heute durfte die Dauerbackfolie auf meinem Blech nun richtig arbeiten. Ein Blech Sternplätzchen nach dem anderen. Das schöne ist das man die Plätzchen sehr leicht davon lösen kann. Die fertigen runter und die neuen drauf. Immer wieder und ohne das etwas klebt oder mit der Folie passiert.
Dauerbackfolie
Natürlich sieht man auf der Folie das sie genutzt wurde. Plätzchenabdrucke, Reste und so was ist darauf zu sehen.
Dauerbackfolie
Das oben ist nun keine neue Folie....ne ne. Es ist meine die ich seit 2 Monaten nutze. Nach dem vielen Plätzchen backen drauf einfach ein bissl Spüli und dann mit einem Lappen abwischen. Wieder wie neu! Das ist es was mir so gefällt!
Dauerbackfolie
Es war noch eine zweite Folie dabei die ich eigentlich auch zurecht schneiden wollte, aber habe dann beim ersten mal backen keine Ablage gehabt und die Folie genutzt. Irgendwie ist das geblieben. Beim Plätzchen dekorieren kleckert man und tropft rum. Selbst beim Plätzchen zum backen vorbereiten nutze ich sie. Kein Mehl auf der Arbeitsfläche und die rohen Teigplätzchen lösen sich so einfach. 

Ich bin so begeistert von den Dauerbackfolien und nächsten Jahr werden dann noch mehr bestellt. Warum noch mehr wenn sie so lange halten? Weil es runde für Springformen gibt und welche für Kastenformen und die will ich noch haben! Dann muss ich nie wieder Backpapier kaufen!!!

Wenn ihr also auch ein Backfan seit müsst ihr mal nach den Dauerbackfolien schauen und euch welche kaufen. So was darf in keiner guten Küche fehlen. Ihr macht euch das Leben so viel einfacher, spart Geld und immer dran denken...auch die Umwelt schont man!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen