Freitag, 2. November 2012

Produkttest: Rollos von Schattenspender.de

Wenn ich vom Haus berichte war es bis jetzt fast immer von dem Anbau. Diesmal geht es in den alten Teil, also erkläre ich euch lieber erst mal einiges. Das Haupthaus würde in den 60igern gebaut. Daran wurde dann ein Schweinestall gebaut, eine Scheune und eine Maschinenhalle. Das ganze ist also U-Förmig auf dem Grundstück gebaut. Im Schweinestall waren logischerweise Schweine und in der Scheune an der einen Seite Kühe. Zwischen Schweinestall und Haus war die Milchküche und das Schlachtzimmer. Unten im Haus war Küche, Wohnzimmer, Esszimmer, Schlafzimmer und Badezimmer....oben ein großes Zimmer wo Schatzis Schwestern drin waren, ein kleines was sein Zimmer war und der Dachboden. Wir haben nun vor 4 Jahren den Schweinestall, die Milchküche und das Schlachtzimmer abgerissen....also das komplette Stück zwischen Haus und Scheune. Nutztiere gibt es seit 2002 keine mehr und somit war das ganze eigentlich nur noch Abstellfläche. Wir haben da nun unseren Anbau hin gemacht. Küche, Badezimmer, Wohnzimmer, Esszimmer und Abstellkammer. Zwischen dem alten Haus und unserem Teil hat Schatzi eine Zimmertür gemacht, damit wir rüber können oder seine Mama zu uns wenn was ist. Sie hat den unteren Teil des alten Hauses behalten. Im Esszimmer ist nun ein Schlaf- und Bügelzimmer entstanden. Eine Schwester wohnt in Nürnberg und wenn die übers Wochenende kommt schläft sie da. Essen tun wir eh entweder in der Küche oder bei uns. :P Der obere Teil gehört uns. Im dem alten Zimmer seiner Schwestern ist unser Schlafzimmer und in seinem alten Zimmer ist unser Ankleidezimmer.


Warum erzähle ich euch das alles? Weil wir im Moment das Ankleidezimmer umbauen. Es wird neu gestrichen und dann sollen Stangen und Regale rein und die Schränke raus. Die machen es so gedrungen da drin. Es ist ein Zimmer unterm Dach und leider wurde damals net gut isoliert, also ist es im Winter echt kalt und im Sommer heiß ohne Ende. Im Winter haben wir ja oben einen Kamin und da werden einfach alle Türen aufgemacht damit alle Zimmer warm werden. Nur im Sommer bleibt es heiß weil die Sonne total durch das kleine Fenster rein knallt. Ich habe also entschieden dafür erst mal ein Rollo zu kaufen. Auswahl gibt es genug....selbst in Baumärkten bekommt man ja welche. Ich wollte allerdings net einfach ein Rollo zum net anschauen, sondern eins das die Hitze etwas blockiert und das Zimmer vor der Wärme schützt....also doch lieber zu einem Experten. Diesen hatte ich dank Google schnell gefunden und passender weise nennt er sich Schattenspender.de.


Schattenspender.de bietet alles was man so sucht wenn es zu Fenstern kommt. Rollos, Jalousien für innen und außen, Lamellen, Vorhänge, Insektenschutz und vieles mehr. Was mich sehr begeistert ist das man Fotorollos erstellen kann...also ein Rollo mit einem eigenen Foto. Diesmal wollte ich allerdings erst mal nur das Rollo für das Fenster oben bestellen und wenn das den Test besteht kann ich ja immer noch auf ein Fotorollo zurückgreifen. ;)

Rollos gibt es viele und man hat einige Angaben vor sich bevor man zu dem bestellen kommt. So wird aber sichergestellt das man genau das passende bekommt!


Zuerst geht es an die Variante. Basic, Senkrechtfenster, Fotorollos, Doppelrollos, Dachfenster und ohne Bohren. Bei uns ist es ein Dachfenster, also habe ich darauf geclickt. Danach habe ich mich für ein Dachfenster-Rollo Basis entschieden.


Wenn man nun ein Velux oder ein Roto Rollo hat kann man das auswählen. Wir allerdings haben ein altes Fenster aus den 70igern ohne Name und dafür gibt es Rollos für ungenormte Fenster. Dort muss man nun nur die genauen Innenmaße eingeben. Wir haben ganz genau ausgemessen und die Daten übertragen. Weiter geht es nun mit der Art und Farbe. Möchte man Muster? Uni? Feuchtraumgeeignet? Es gibt viele Auswahlmöglichkeiten. Wenn man Preisgruppe 0 angibt kann man Farben auswählen die nichts extra kosten und ich war erstaunt wie viele Farben es dort gab. Wir haben uns für ein schlichtes Silber entschieden. Zuletzt nur noch die Profilfarbe auswählen und dann ist man durch. Am Ende stand der Betrag 45,90€, was ich gut finde. Noch besser fand ich aber das es einen 15% Rabatt auf Rollos gab (und noch gibt, also lohnt sich das bestellen!). Bei Banküberweisung kamen sogar nochmal 3% Skonto dazu! Wollt ihr noch was gutes hören? Es gibt keine Versandkosten..egal ob 1 Rollo oder 10!!! Also schon allein diese ganzen Ersparnisse sprechen sehr positiv für Schattenspender. de.

Das die Lieferung echt schnell ging war noch ein Pluspunkt. Ein fester Karton in dem mein Rollo nochmal geschützt in einer Plastikröhre war.
Innen das Rollo plus jegliches Befestigungsmaterial.
Das Rollo kann man bestimmt auch alleine anbringen, allerdings haben wir es zu zweit gemacht. Ich das wo ein bissl Feingefühl nötig war und Schatzi das wo man Kraft braucht. Die Anleitung ist da sehr gut und erklärt alles ganz einfach und Schritt für Schritt.
Man fängt mit der Halterung für das Rollo an.
Diese werden ganz oben im Rahmen angebracht. Den genauen cm Abstand zum Fenster und zur oberen Kante entnimmt man der Anleitung...genauso wie der Bohrerstärke für das Vorbohren. Dann mit den passenden Schrauben anbringen und fertig.
Als nächstes kamen die Halterungen dran wo man das Rollo einhakt nach dem runter-ziehen.
Da sind 6 Stück dabei. 2 für ganz oben, 2 für ganz unten und 2 für die Mitte. Anzubringen sind die ganz einfach. Sie haben vorne und seitlich Löcher und die passenden Nägel sind auch dabei. Einfach den genauen Ort ausmessen, anzeichnen und dann an hämmern.
Nun kann man das Rollo runter ziehen und einhaken. Es sitzt dann fest in der gewünschten Position.
Das Rollo hat einen schönen festen Zug und somit rollt es sich immer wieder super nach oben. Net loslassen, denn dann macht es rums und es ist ganz oben...ist mir passiert. ;)


Wir haben das Rollo nun schon seit einigen Wochen hängen und es ist wirklich toll! Es dunkelt das Zimmer natürlich nicht total ab, aber das soll es auch net. Da hätte ich ein dunkleres gewählt. Es hält aber die Sonne draußen. Als wir vorletztes Wochenende so ein schönes Wochenende hatten haben wir es ganz unten gehabt und es kam keine Sonne ins Zimmer. Wie es die Hitze raus hält werden wir wohl erst im nächsten Sommer erfahren, aber anhand der jetzigen Erfahrung bin ich mir sicher das das Rollo einiges an Hitze raus hält und das Zimmer net ganz so unerträglich sein wird wie bis jetzt. 

Wir sind also total begeistert und ich denke ich probiere es nun mal mit einem Fotorollo. Ich muss nur noch einen Ort dafür suchen. ;)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen