Samstag, 24. November 2012

Produkttest: Marabu Kreativfarben

Wir machen ja hier vieles selber und ich liebe ja dekorieren. Deshalb kannte ich die Firma um die es heute geht schon vorher. Marabu Kreativfarben bietet Farben und Lacke für ganz viele Anwendungsmöglichkeiten. 


Das Sortiment umfasst 



- Bastelfarben, -lacke und -kleber
- Acrylfarben
- Glas- und Porzellanfarben
- Textil- und Seidenfarben
- Painter und Liner
- Sprühfarben, -lacke und -kleber
- Stempel und Schablonen
- Akzentfarben für die Wand

Die Sprühfarben haben wir z.B. schon seit Jahren in der Scheune. Im Winter heißt es bei uns ab in den Wald und Holz schneiden für die Kamine. Schatzi sägt die Bäume um und macht sie in kleine Stücke. Diese stapeln ich und unser Schwager dann. Diese Stapel müssen dann farblich markiert werden damit die anderen im Wald wissen zu wem es gehört und dafür nehmen wir die Sprühfarben. Auch die Textil- und Seidenfarben kenne ich noch von früher. Meine Mama und ich haben Seidenmalerei gemacht und ein großes Sortiment Zuhause gehabt. 

Da Weihnachten ja nun doch näher kommt habe ich mich mit dem Thema Adventskranz beschäftigt. Den Kranz selbst zu basteln finde ich recht einfach, aber mich stört das man meist nur schlichte Kerzen bekommt oder ein Heiden-Geld für sie ausgeben muss. Ich wollte es also mal mit Kerzen selber dekorieren probieren. Es gibt Sets mit Farben, dem Malmesser und kleinen Schablonen. Man kann aber auch nur Schablonen oder nur Farben kaufen und nach Lust kombinieren.

Ich habe zum testen 2 komplette Sets bekommen, 1 Schablone extra und 3 extra Farben.

Vorab muss gesagt werden das man einiges an Zeit braucht weil die Farben immer 4 Stunden zum trocknen brauchen, also fangt zeitig an. ;)

Ich habe mich vor einigen Abenden dann mal dran gemacht. Ich bastle gerne und viel, also war ich in guter Hoffnung. :P Farben hatte ich einige. Es gibt welche mit Glitzer, welche die Metalic sind und einfach ganz normale.

Dann ist in jedem Set ein Malmesser dabei und ein kleines Set Schablonen.

Ich musste natürlich gleich loslegen und da hat mich mein größter Fehler eingeholt. Anleitung hinten auf der Packung nur schnell überflogen und angefangen. Man zieht die Schablone von der weißen Folie und klebt sie auf eine Klarsichthülle und dann Farbe drauf.

Mit dem Malmesser nun drüber streichen und das was an überschüssiger Farbe am Messer bleibt einfach wieder in die Tube streichen. So verschwendet man recht wenig Farbe.

Nun heißt es 4 Stunden warten damit es gut trocknen kann. Dann soll man die komplette Fläche mit einer anderen Hintergrund Farbe überziehen und nochmal 4 Stunden trocknen lassen.

Da ich hier die Glitzerfarben genommen habe sieht man es net so gut. Ich habe einmal Gold und einmal Rot genutzt und dann beim Hintergrund genau umgekehrt. Jetzt soll man es abziehen, die Ränder zurecht schneiden und dann auf die Kerze kleben. Da fing mein Problem an. Ich probierte es von der Schablone abzuziehen und bekam immer nur kleine Stückchen, da es ab riss. Ich war so frustriert. Hatte ich es zu dünn gemacht? Ich habe also alles abgemacht in kleinster Arbeit und das ganze nochmal probiert. Diesmal aber den Hintergrund etwas dicker gemacht. Trotzdem bekam ich es nicht ab..immer riss es ein. 

Ich bin also mal anders an das ganze ran gegangen. Ich habe die Schablone einfach direkt auf die Kerze geklebt und direkt aufgemalt.

Auch hier wieder Wartezeit zum trocknen. Dann vorsichtig angefangen die Schablone zu lösen und.....die Farbe blieb an der Folie und net auf der Kerze! Ich war so genervt und stand kurz davor alles in den Müll zu packen. 

Nach einem Tag Ruhe bin ich dann mal etwas anders an das ganze ran gegangen. Ich habe die Schablonen in die Klarsichtfolie gelegt und dann oben auf der Folie einfach die Vorlagen nach gemalt. Da die Farben nicht nur eine große Öffnung sondern auch eine Spitze haben ging das ganz gut.

Vorsichtig ausfüllen und dann trocknen lassen.

Bei dem Tannenbaum waren auf der Vorlage leere Stellen dazwischen, aber die habe ich auch ausgefüllt damit ich net so viele Einzelteile nachher zum abziehen habe. Das abziehen hat dann auch gut geklappt und mit ein bissl von dem Kleber der dabei war einfach auf die Kerze geklebt. Danke der Spitze an den Farben konnte ich nun ohne Probleme Texte schreiben oder einfach noch so was dazu malen.


Sieht doch schon mal ganz nett aus. Zum Freihand malen oder schreiben und um einfach Bilder abzumalen sind die Farben also wirklich super! Der Vorteil hier ist jetzt das man natürlich alles drauf schreiben kann. Bei einer Taufe den Namen und das Datum, bei Hochzeit den Namen des Paars und und und. Ich kann auch jeder beliebige Bild nehmen und unter die Klarsichtfolie legen zum abmalen. 

Trotzdem ließ es mir keine Ruhe das es bei mir net geklappt hatte. Wenn man mit dem Malmesser arbeitet wird das ganze etwas sauberer und feiner, als wenn man Freihand malt. Ich habe mir nochmal alles zur Hand genommen und da ist mir mein Fehler aufgefallen! Die Schablone auf eine Klarsichtfolie kleben, Farbe drauf und mit dem Malmesser flach streichen, Schalone entfernen und trocknen lassen. Ja...ermmm.....ich hatte die Schablonen dran gelassen. DOHHHHHH!!!!

Ich habe also die Schablonen wieder zur Hand genommen und erst mal sauber gemacht, da fast überall noch getrocknete Farbe drauf war. Das hat ein bissl gedauert, aber wer zu doof zum lesen ist muss mit den Konsequenzen leben. ;) Ich habe es dann erst mal mit dem Nussknacker probiert. Das war eine normale Schablone die man für vieles nutzen kann....für Kerzenbilder, um Bordüren an die Wand zu bringen oder einfach um Deko an etwas zu malen. Ich habe sie oben und unten mit Tesa festgeklebt und dann Farbe drüber und mit dem Malmesser glatt gestrichen. Nun die Schablone abziehen...

Wie man sieht ist es an vielen Stellen unter die Schablone gegangen und sieht net ganz so schön aus. :( Ich versprach mir nun mehr von den Schablonen die in den Sets dabei waren, denn diese klebten hinten. Einfach auf die Klarsichfolie kleben und dann mit Farbe füllen und die Schablone abziehen. Siehe da...es klappt perfekt!

Nun erst mal wieder trocknen lassen und dann einfach mit einer zweiten Farbe drüber gehen als Hintergrund.Wenn nun alles wieder getrocknet ist zieht man das ganze von der Folie ab und schneidet es zurecht. Mit ein bissl Kleber dann auf die Kerze geklebt und fertig!

Es klappt also doch genauso wie es soll...man muss nur richtig die Anleitung lesen. :P Nun einfach nur etwas von dem Kleber drauf...

Dann auf die Kerze kleben und trocknen lassen. Kerze fertig. ;)


Ich habe auch schon etwas entdeckt das mir sehr zusagt und das ich gerne für meine Adventskranz Kerzen haben möchte. Auf der Anleitung ist ein Bild von einer Kerze den ich sehr edel finde. Ich muss mir nur erst schwarze Farbe bestellen. ;)

Als ich anfing hatte ich schon sehr Panik diesen Bericht zu schreiben, da es doch net so leicht ist etwas negatives zu beschreiben. Nun schreibe ich total begeistert. Es war mein eigener Fehler das es net gleich von Anfang an glatt gelaufen ist. Ich finde meine Kerzen sind recht schön geworden und ich freue mich auf die mit dem schwarz. :P

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen