Sonntag, 20. November 2011

Cinny in Dubai - Teil 4


Sorry das es gestern keinen Bericht gab. Mein PC hatte irgendwie Probleme und ich musste ihn platt machen. Das dauert ja jedes mal. Erst alles runter kopieren, dann neu machen, dann gefühlte tausend Updates und dann wieder alles drauf. :P Nun geht es aber weiter mit Tag 4 in Dubai. :)

Wir sind um 8 Uhr aufgestanden und runter zum Frühstück. Wir hatten uns gleich fertig gemacht, da es nach dem Frühstück zur gebuchten Modern Dubai Tour ging. Die Tour hat 400 Dirham...also knapp 80€ pro Person gekostet. Vorteil ist das man viele Sehenswürdigkeiten von Dubai zu sehen bekommt und viele Fakten bekommt die man sonst net hat...Nachteil ist das man natürlich an Zeiten gebunden ist und vielleicht nicht alles so intensiv anschauen kann wie man mag.


Wir sind mit einem großen Bus erst mal noch zu anderen Hotels und haben andere Gäste eingesammelt. Dann kam unser Guide dazu. Er erklärte das er ein Tunesier sei. Der Vorteil dieser Tour war das er sie in Deutsch hielt. So konnte Schatz auch verstehen was er sagte und ich musste net immer übersetzten. :P Ich fand es so putzig wie er uns immer "Meine Freunde" nannte. :P

Der erste Punkt auf unserer Tour war die Dubai Mall. Auf dem Weg dahin kamen wir an einem IKEA vorbei. Da wäre ich ja mal gerne rein um zu schauen was anders ist als bei uns. :P In der Dubai Mall hatten wir eigentlich kaum Zeit zum schauen. Er führte uns direkt zum Aquarium. Schatzi fiel immer wieder zurück weil er wieder etwas fand das er fotografieren wollte...so wie diesen Himmel. Die Sterne bewegten sich und funkelten immer wo anders.Wir bekamen alle Tickets für das Aquarium. Oben wo die kleinen Becken sind und die Pinguine hatten wir ja am Tag vorher über eine Stunde verbracht. Mit der Tour hat man da leider nur 15 Min. Zeit. Also eher zügig durchgehen, als stehenbleiben und genießen. Schatzi hat schnell noch ein paar Bilder gemacht und schon mussten wir weiter.Danach ging es dann nach unten wo wir nochmal durch den Tunnel konnten. Auch hier hatten wir nur ganz kurz Zeit und es reichte nur für ein paar Bilder.Ich war echt froh das wir am Tag vorher schon mal da waren mit mehr Zeit. Das ganze ist nämlich sehr schön und man sollte net durch hetzten. Wenn ihr mal nach Dubai kommt sollte das Aquarium auf eure Liste zum ansehen. ;)

Ich fragte ich schon warum wir so hetzten. Als es zum nächsten Punkt ging wusste ich warum. Es ging nun zum Burj Khalifa. Der Burj Khalifa ist das höchste Gebäude der Welt mit 828m. Burj heißt übersetzt Turm und das ist er ja nun wirklich! Original hieß er Burj Dubai, allerdings ist wohl das Geld ausgegangen und ein neuer Investor kam dazu. Der Präsident der Arabischen Emirate. Deshalb trägt er auch seinen Namen. Es sind insgesamt 330.000 Kubikmeter Beton und viel Stahl und andere Materialien genutzt worden zum Bau. Knapp 2500 Personen haben daran gebaut. Armani hat unten ein Hotel und außerdem hat er noch Wohnungen die zum Verkauf für 3.9 Millionen Dollar stehen. Soweit die Informationen von unserem Guide. Die ganze Geschichte ist sehr interessant und ihr solltet sie mal auf Wikipedia nachlesen. :)

Man kann in den 124 Stock fahren und von einer Rundum Aussichtsplattform ganz Dubai sehen. Dies war in der Tour dabei. Wir hatten es eh geplant zu machen, also war das ganz praktisch. Der Eintritt kostet knapp 19€ und war im Preis für die Tour dabei. Wer keine Tour bucht sollte zeitig vorher Eintrittskarten besorgen. Als wir beim Eingang ankamen sah ich das für den kompletten Tag schon alles ausverkauft war (und er ist bis 23 Uhr offen). Ist also wirklich sehr beliebt. ;) Der Eingang ist in der Dubai Mall.Von dort aus geht es durch Flure in denen man sehen kann wie alles entstanden ist, wer alles verantwortlich war, was benutzt wurde und so weiter. Mit einem Fahrstuhl geht es dann in kleinen Gruppen in den 124 Stock.Der Fahrstuhl ist der schnellste der Welt. Vom Boden bis nach oben braucht er gerade mal 60 Sekunden. Ich hab mir schon gewissen Gedanken gemacht ob das net ein mulmiges Gefühl im Magen gibt. Die Türen gingen zu...das Licht wurde dunkel...Musik ging an und ein Lichtspiel begann auf den Wänden. Wenn ich net die Zahlen gesehen hätten die sich verändert haben und ein leichtes Druckgefühl im Ohr gehabt hätte, hätte ich geschworen wir stehen still.

Oben ging es auf eine Plattform die nach oben offen war und das war eine Aussicht!!! Einfach unglaublich.Man konnte auch die künstliche Inselgruppe sehen die wie die Weltkugel aussehen soll wenn sie fertig ist.Ich glaube so viele Fotos wie in der Woche in Dubai habe ich in den letzten 10 Jahren net von mir machen lassen. :P Hier also noch 2 :DInnen war dann alles rundum verglast und somit konnte man auch da schön weit sehen und fotografieren. Mein geliebtes Burj al Arab konnte man sogar richtig schön sehen.Irgendwo dazwischen gab es ganz viel grün. Ich glaube das ist eine Golfanlage.Wir hatten 1 Stunde fürs hochfahren und umschauen und wieder runter. Als ich dann aber die Schlange vor dem Fahrstuhl sah war ich mir net so sicher ob das hinhauen würde. Schatzi hat fotografiert und ich mich schon mal angestellt. Dann hat Schatzi den Platz übernommen und ich habe uns ein paar Souvenirs gekauft. Schatzi eine Baseballkappe, da er keine mit hatte und ich mir einen Schlüsselanhänger mit dem Burj Khalifa. Schatzis Aussicht von der Schlange aus. :PWir sind bei unserem Guide angekommen genau pünktlich. Er sagte uns das aber kaum jemand schon da sei weil wohl alle die Schlange unterschätzt haben und das wir uns in 30 Minuten wieder treffen. So konnten wir noch etwas zu Mittag essen gehen. Lustigerweise war ein Nordsee hinter uns und da haben wir dann gleich gegessen. Ich habe mich sehr amüsiert wie die dort Bremer sagen. :D

Als wir wieder bei der Gruppe waren sind wir raus zu dem See wo die Fontänen abends sind. Wir haben den anderen empfohlen mal ab 19 Uhr hinzugehen und sich das ganze anzuschauen. Für uns ging es aber nun wieder in den Bus und auf zur Marina.

Dort ist unser Guide mit uns etwas spazieren gegangen. Die Marina ist noch nicht fertig. Dort wird noch überall gebaut. Es ist aber wirklich schön dort. Es gibt viele Restaurants und Cafés, wo ich mich gerne hingesetzt hätte. Ging aber net wegen der Zeit. :PWieder im Bus gab es erst mal etwas zu trinken und dann ging es ab auf die Palme. Während der Fahrt erzählte uns unser Guide so einiges über Dubai. Sehr interessant das ganze. Die Arabischen Emirate bestehen aus 7 Staaten. Dubai selbst hat ca. 2 Millionen Einwohner. Davon sind aber nur 20% Einheimische und die restlichen 80% sind Gastarbeiter. Trotz dieser hohen Zahlen gibt es kaum Gewalt oder Kriminalität. Merkt man auch wenn man dort ist. Alle Einwohner zeigen Tolleranz und Akzeptanz und deshalb funktioniert das so gut. Pornografie ist verboten. Das wusste ich durch lesen schon vorher. Finde ich teilweise ganz gut, da ich net so toll finde das man um 11 Uhr morgens in der Werbung schon nackte Brüste sieht. Drogen werden sehr hart bestraft in den Arabischen Emiraten. Auf Drogenhandel steht sogar die Todesstrafe. Was mir allerdings am meisten gefällt ist der Umgang mit Alkohol. Alkohol bekommt man in Hotels, Bars, Touristen-Restaurant und Touristen-Veranstaltungen...und das war es! Im Supermarkt gibt es den net und auch net an der Tankstelle. Somit sind alkoholisierte Kinder oder Jugendliche im Vollrausch etwas absolut unbekanntes. Betrunkene gibt es auch net und somit auch net Dinge die dazu gehören wie Vandalismus, öffentliches Urinieren oder Prügelein. So müsste es bei uns auch sein! Er hat uns noch vieles mehr erzählt, aber alles konnte ich mir leider net merken. Auf alle Fälle sind die Arabischen Emirate und Dubai sehr interessant!

Wir sind die ganze Palme durch gefahren bis an die obere Spitze. Dort steht ein unglaublich tolles Hotel mit einem Wasserpark. Das Atlantis. Der Wasserpark ist echt gigantisch. Wir haben überlegt einen Tag dort zu verbringen, aber 39€ Eintritt pro Person ist schon etwas deftig.Wir waren wirklich nur recht kurz auf der Palme. Es ging nun zum Jumeirah Resort. Dort hatten wir nun 2 Stunden Zeit. Das Resort liegt ganz nah am Burj al Arab und einige der Tour hatten dort ein Essen gebucht. Das dauert 2 Stunden und deshalb konnten die restlichen von uns 2 Stunden im Resort verbringen. Das Jumeirah Resort ist eine Mischung aus Hotels, Villas und einem Markt. Wir sind auf die hintere Seite und haben entdeckt das es wie Venedig hinten ganz viele Kanäle hat. Für 60 Dirham..also knapp 10€...konnte man da eine Bootstour drüber machen. Haben wir natürlich gleich getan. Der Fahrer erzählte uns dabei ein bissl was. Der Resort bestand aus 3 Hotels, die nach und nach gebaut wurden. Außerdem gab es private Villen. Die hatten 9 oder 11 Zimmer. Immer 3 Villen lagen beieinander und hatten einen eigenen Swimmingpool. Die Boote waren für Gäste kostenlos und man konnte mit ihnen von einem Ort zum anderen. Es gab auch so einige Restaurants und Cafés.Nach der Bootsfahrt sind wir innen durch den Basar gestöbert. Es war so toll dort. Ich habe einen Ice-Latte getrunken, wir haben kleine Geschäfte durchstöbert und dann sind wir über einen Araber mit einem Falken gestolpert. Die Falkenzeit ist leider erst ab Dezember und deshalb hatten wir garnet damit gerechnet einen zu Gesicht zu bekommen. Eine Fotografin war auch dabei und man konnte sich mit dem Falken knipsen lassen. Sie hat viele Fotos gemacht und wir konnten und nachher eines aussuchen. Für 130 Dirham gab es 2 Fotos...also so 23€. Ich habe sie nur abfotografiert, also ist die Qualität net so toll.Innen im Basar hat Schatzi natürlich auch Fotos gemacht.Langsam ging es auf 17 Uhr zu und wir mussten wieder zurück zum Bus. Auf dem Weg raus sind wir aber noch an einer Henna Malerin vorbeigekommen und ich habe die Chance gleich genutzt.Außen hatten wir noch ein paar Minuten und haben noch ein paar schöne Fotos gemacht.Um 17.30 Uhr ging es dann zurück zum Hotel. Diesmal net mit dem Bus, sondern mit einem Auto. 3 Paare waren wir die in die selbe Richtung mussten. Die einen waren recht nah in einem Hotel und die zweiten wollten zur Mall wegen den Dancing Fountains. Von der Mall zu unserem Hotel dauerte es am Tag vorher ca. 20 Minuten...nicht diesmal. Das lag net an dem Fahrer..der war wirklich sehr freundlich und bemüht...es lag daran das es 1. Donnerstag war. Freitags ist in den Arabischen Emiraten Wochenende. Da hat morgens alles zu. Also fuhren viele ins Wochenende. 2. War es Feierabendzeit und 3. War ja an dem Wochenende auch noch Formel 1 in Abu Dhabi. Er musste 3 verschiedene Wege probieren und über 1 Stunde später waren wir dann am Hotel. Er hat mir echt leid getan. Schatzi hat es aber genossen bei Nacht durch Dubai zu fahren und Bilder zu machen und ich fand es ganz nett mit dem Fahrer zu quatschen. :)

Im Hotel haben wir uns dann umgezogen und sind nochmal rüber in den Supermarkt. Wir haben dort frische Brötchen gekauft, Käse und Salate. Es gab da so eine Theke wo die frische angeboten wurden. Wir haben einen Nudel-Thunfisch Salat und einen Cesar Salat mitgenommen. Ich habe dann alles auf dem Bett verteilt und wir haben ein Bett-Picknick gemacht. :P

Während wir dann noch etwas TV geschaut haben sagte Schatzi das er gerne in die Wüste fahren würde. Ich habe dann in den Papieren die ich hatte nachgeschaut und eine Tour gefunden. Nach dem Frühstück wollte ich also anrufen und mal fragen ob es möglich wäre an dem Wochenende noch irgendwie in die Wüste zu kommen.

Ein weitere Tag war also wieder vorbei. Morgen geht es dann mit dem Freitag weiter. :P

Kommentare:

  1. wieder ein wunderschöner Post - Danke, für die tollen Eindrücke ^^

    AntwortenLöschen
  2. Traumhaft die Aussicht von ganz da oben aber ich hätte mit Sicherheit ganz wacklige Knie bekommen… hihi. Und wieder sooo schöne Fotos, da kommt man ja richtig ins ***träumen***.

    Wünsche Dir ne schöne Woche - LG Synestra

    AntwortenLöschen