Mittwoch, 24. August 2011

Produkttest: Dschungelbrotbelag

Kennt ihr Eszet Schnitten? Diese kleinen Schokoladenscheiben für aufs Brot? Als Kind bin ich unglaublich gerne zu meiner Tante zum Frühstücken gegangen weil es die da oft gab. Nun habe ich etwas entdeckt das von der Idee das selbe ist. Dschungelbrotbelag!

Das ist auch eine Scheibe für aufs Brot..allerdings größer und net aus Schokolade, sondern Kokos. Kokos aufs Brot...das ist mal was ganz anderes. So was hab ich noch nie gesehen. Darum habe ich mal etwas nachgelesen auf der Homepage.

Hinter Dschungelbrotbelag steht Theha b.v. aus Holland und diese stehen schon seit 1954 für Kokosnuss-Spezialitäten. In den 60igern wurden die Kokosnuss-Scheiben schon in der ersten aufkommenden Supermärkten verkauft. Damals in kleinen Verpackungen. Mittlerweile ist das Unternehmen schon zweimal umgezogen, da die Räumlichkeiten zu klein wurden.


Seit 2010 ist wieder ein neues Firmengebäude da und mittlerweile wird die Firma in der dritten Generation geführt. Alle Produkte werden mit der höchstmöglichen Qualität hergestellt.

Ich war ganz aufgeregt als mein Testpaket kam. Ich wusste ja net wirklich was mich erwartet und wie genau diese Kokosnuss-Scheiben sein würden. Normalerweise liebe ich Kokosnuss ja, also musste es ja was für mich sein. :PIn dem Paket waren 5 Packungen. Die Packungen sind aus stabilem, klarem Plastik mit einem wieder verschließbaren Deckel. Unter dem ist noch eine Folie die beim ersten mal entfernt wird. So bleiben die Scheiben frisch. Die Etiketten sind schön bunt und das Äffchen drauf passt super dazu. Ich habe net genau nachgezählt, aber ich glaube 10 Scheiben waren pro Packung drin.

Wenn man das Etikett hinten ließt wird es sehr interessant. Dort steht neben den Zutaten nämlich so einiges mehr.

- Nur mit natürlichen Zutaten
- Ohne Konservierungsstoffe
- Reiner Kokos Geschmack
- Ballaststoffquelle
- Sehr Natriumarm
- Ohne Trans-Fettsäuren

Dann steht auch noch drauf was ich heutzutage wichtig finde, wo immer mehr Allergien haben.

- Ohne Milch und Laktose
- Ohne Spuren von Nüssen und Erdnüssen
- Ohne Zutaten von Schwein
- Laut EG41/2009 Glutenfrei
- Enthält Weizen und Mais

Also kann eigentlich jeder die Kokosnuss-Scheiben essen. Das ist sehr praktisch, da es ja immer mehr Familien gibt wo jemand gegen etwas allergisch ist. Dschungelbrotbelag passt auf den Tisch egal welche Allergien vorhanden sind.

Es gibt 3 verschiedene Sorten. Das Naturell, mit Kakao und mit Banane. Es sind längliche Scheiben die 15 x 9cm groß und schön dünn sind. Wie genau bekommt man die hin? Ein Video erklärt es.



Nun zum Test selbst. Ich habe erst mal damit angefangen die Scheiben auf Brot zu essen. Toast mit Butter und dann Dschungelbrotbelag.Toast mit Philadelphia und Dschungelbrotbelag.Vollkornbrot, Brötchen, Knäckebrot. Butter, Philadelphia, Nutella. Wir haben etliche Varianten ausprobiert. Alles waren unglaublich lecker! Man schmeckt die Kokosnuss sehr gut. Bei der Sorte mit Banane schmeckt man auch die sehr gut heraus. Die Konsistenz ist fest und lässt sich gut beißen.

Nur aufs Brot fanden wir aber auch langweilig, also habe ich mal etwas anderes probiert. Ich habe die Scheiben in kleine Stücke geschnitten und in den Obstsalat getan. Auch im Pudding sehr lecker. Schatzi hat es im Grießbrei gegessen und heute habe ich mit den letzten Scheiben einen Kuchen gebacken.Zwischen der weißen und dunklen Schicht habe ich 3 Scheiben Dschungelbrotbelag gelegt. Nach dem backen sah man die natürlich net mehr. Durch die Hitze sind sie weich geworden. Man hat sie aber eindeutig geschmeckt!

Dschungelbrotbelag ist also eine rundum leckere Sache. Egal ob als Brotbelag, in Desserts, im Kuchen oder sonst wo drin. Nun muss ich nur noch herausfinden wo ich Nachschub her bekomme. Im Tengelmann sind sie erhältlich, aber den habe ich net in meiner Nähe. Ich bin aber Fan der Facebook-Seite und bekomme somit mit wenn es die auch woanders gibt. :)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen