Sonntag, 8. Mai 2011

Produkttest - Testbericht: LAVA Vakuumiergerät

Ich hatte euch im Januar und Februar ja schon so einiges über meinen LAVA Vakuumiergerät Test erzählt und euch diverse Möglichkeiten dieses tolle Gerät zu nutzen aufgezeigt.

Nun wird es Zeit meinen Abschlussbericht zu schreiben. Wer also meinen Blog erst seit kurzem verfolgt sollte auf alle Fälle mal LAVA in das Suchfeld meines Blogs eingeben und die Berichte die ich schon geschrieben habe lesen.


Für alle die die Berichte schon kennen und sich auch mal live anschauen wollen wie ein LAVA Vakuumiergerät funktioniert habe ich noch einen super Tipp. Schaut mal bei youTube vorbei. Im Kanal vom Vakuumierer gibt es sehr viele tolle Videos rund um die Vakuumiergeräte von LAVA und wie man diese optimal nutzt.



Ich stehe nun nach meinem Test vor der Frage "Packe ich das Gerät wieder ein und schicke es an LAVA zurück" oder "Bezahle ich das Gerät und behalte es". Wie immer bei uns wenn es um eine etwas größere Summe geht ist das eine Team-Entscheidung und in diesem Fall viel sie ganz eindeutig mit "Weggeben? NIE!" aus.

Ich merke einfach immer wieder wie oft ich doch drauf zugreife. Wenn ich einkaufen gehe denke ich meist schon "Kauf ruhig mehr....kannst es ja einvakuumieren" und lange bei Sonderangeboten richtig zu.

Ich bin ein Tupperfreak...dazu stehe ich auch und mein Haushalt ist voll davon. Töpfe, Schüsseln, Messer, Gefrierdosen, Vorratsbehälter...alles Tupperware. Ich war immer ein Riesen Fan der Gefrierdosen. Die habe ich immer noch...allerdings stehen die im Schrank, da ich es einfach besser finde die Lebensmittel zu vakuumieren und zu verschweißen. So normale Gefrierbeutel mag ich ja net, da es immer Gefrierbrand gibt. Die Lava Vakuumbeutel sind aber schön dick und durch das verschweißen ist alles 100% dicht. Der Nachteil der Gefrierdosen ist nämlich das auch wenn sie halb-voll sind brauchen sie ja den vollen Platz. Die Lava Vakuumbeutel brauchen nur den Platz des Inhaltes.

Wir haben im September eine große Grillparty im America-Style vor und ich habe nun schon angefangen dafür Hamburger selbst zu machen. Ich würze das Fleisch, forme es und packe es dann in Lava Vakuumbeutel. Die verschweiße ich nur ohne zu vakuumieren, da sich die Patties sonst verformen. Einen Tag später wieder aufgeschnitten knapp unter der Schweiß naht und dann vakuumiert und neu verschweißt. Das geht ja ohne Problem bei den Beuteln. Ich habe so 15 Patties in einem Beutel und kann 3 Vakuumbeutel übereinander Stapeln. Besser geht es doch echt net!

Auch in meiner Speise finde ich überall vakuumierte Lebensmittel. Die Sushi Zutaten sind alle vakuumiert. Den Reis habe ich am Anfang in einen großen Beutel getan und nun schneide ich immer unter der Schweiß naht auf, nehme raus was ich brauche und vakuumiere den Rest neu. Das Sushi-Gewürz habe ich auch vakuumiert, aber am besten mag ich das ich die Nuriblätter vakuumieren kann. Wer Sushi selbst macht weiß wie dünn und leicht zerbrechlich diese Blätter sind und da sie net gerade das günstigste sind fände ich es schade wenn sie schlecht werden oder zerbrechen beim einpacken. Ich lege sie flach in den Beutel und da beim vakuumieren die Luft eben ausgesaugt wird gibt es weder Falten noch Knicke und somit passiert nichts.

Süßigkeiten, Katzenleckerlis, Haferflocken, Kaffee, Backzutaten, Reis, Nudeln, Gewürze...alles wird vakuumiert damit es länger hält und es keine Krabbeltiere rankommen. Pommes, Fleisch, Fisch, Gemüse und Obst liegen gut vakuumiert in der Gefriertruhe. Alles schön sauber durch die Etiketten beschriftet.

Es gibt 3 Dinge die bei uns öfters auf und zu gemacht werden.

1. Chips
2. Kekse
3. Wurstreste vom Metzger

Chips sollte man auch net vakuumieren da sie sonst als Brösel wieder raus kommen. Genauso sieht es bei Blätterteigkeksen aus. Die Wurstreste kaufe ich einmal die Woche und jeden Abend bekommen unsere Hofkatzen davon was.

In allen 3 Fällen ist vakuumieren also net so gut. Bei den Chips und Keksen weil sie zerdrückt werden und bei den Wurstresten weil sie täglich auf und zu gemacht werden. Trotzdem kann ich mein Lava Vakuumiergerät noch nutzen, da es ja die Behälter gibt. Einfach die Kekse oder Wurstreste rein, Deckel drauf und dann mit der Pumpe vakuumieren. Am Tag danach den Druck rauslassen, öffnen, raus nehmen und wieder vakuumieren.

Wer aber viel empfindliche Produkte vakuumiert für den gibt es die Lava Druckregulierung, die für alle Lava Vakuumiergeräte erhältlich ist (Mehrpreis bei den kleinen Geräten 12,90€ und ab dem V.300 sogar serienmäßig). Damit lässt sich bei der Vakuumverpackung im Beutel ein sanftes Vakuum einstellen und das ohen Zerdrücken der Ware. Damit kann z.B. wunderbar Brot oder auch empfindliches Gemüse vakuumiert werden. Ein schönes Video wie man diese Druckregulierung einsetzt findet ihr in diesem schönen Video:

In dieser Kategorie findet man auch Deckel. Diese passen auf alle üblichen Töpfe oder Schüsseln. Also ist auch der Rest Braten, die Creme für die Torte oder Grießbrei sicher und vakuumiert. So kann ich es sogar ein paar Tage im Kühlschrank stehen haben und nichts wird schlecht.

Die Behälter und Deckel gibt es in klein und groß und sogar eine ganze Tortenabdeckhaube gibt es!

Wie ich bereits in einem der berichte schon erzählt habe finde ich es aber auch sehr gut das ich das Lava Vakuumiergerät nicht nur in der Küche nutzen kann sondern eigentlich für so vieles im Haushalt.

Wir haben Kindererinnerungen vakuumiert, mein Taufkleid, Zeugnisse, wichtige Papiere, Schmuck und soviel mehr. Als wir im letzten Urlaub waren habe ich alles was auslaufen kann vorher vakuumiert. So wäre im Fall das eine Shampoo-Flasche oder ein Badezusatz kaputt gegangen wäre nicht alles im Trolley versaut gewesen.

Wenn man also in den Urlaub fährt vorher alles vakuumieren um die Kleidung zu schützen. Wenn man länger in den Urlaub fährt vielleicht sogar die Kleidung vakuumieren und das Gerät mitnehmen. Wisst ihr wie viel mehr in so einen Koffer passt wenn alles vakuumiert ist? VIEL mehr! Wiegt halt nur auch mehr. LOL.

Viele nutzen aber auch Ferienwohnungen wenn sie in den Urlaub fahren. Das Lava Vakuumiergerät einfach mitnehmen. Wenn der Mann dann angelt oder jagen geht kann man das erlegte gleich vakuumieren und es kommt Zuhause gut an.

Wir nutzen es auch ganz viel um Kassenbons zu vakuumieren. Da wir ja gebaut haben und noch halb dabei sind gibt es davon viele. Die werden meist auf so Thermopapier gedruckt und das verblasst. Dann muss man was umtauschen oder reklamieren und keiner kann mehr was lesen. Früher habe ich immer alle eingescannt und neu ausgedruckt. Nun vakuumiere ich sie einfach. fanden die im Baumark auch irre lustig als wir eine Lampe umgetauscht habe, aber es klappt. Der Druck bleibt und ich kann sehen was ich gekauft habe!

Ich könnte eigentlich noch Seiten weiter schreiben was man mit dem LAVA Vakuumiergerät alles machen kann und wozu es gut ist. Was unter dem Strich aber bleibt ist das es Geld und Platz spart, vielseitig einsetzbar ist und einfach nur praktisch ist.

Natürlich gibt es so ein Vakuumiergerät nicht für 15€....ok...es gibt schon welche für den Preis, aber mal ehrlich...was kann man da erwarten?! Meist können die nur kleinere Beutel vakuumieren, schweißen eher schlecht als recht und sind schnell kaputt. Mit dem Lava Vakuumiergerät habe ich keine Grenzen. Es gibt ganz kleine Beutel, aber auch richtig große. Durch die doppelte Schweiß naht an meinem passiert auch nix wenn mal eine vielleicht net ganz richtig zu ist.

Das Lava V.100 Premium kostet 299€. Wenn man bei Lava ein Vakuumiergerät kauft bekommt man sogar noch einen 50€ Bonus. Man kann sich eins von 4 Sets aussuchen das dann kostenfrei zu dem Gerät geliefert wird.

Set 1 - 2 Vakuumbehälter und 50 Beutel (25x40cm)
Set 2 - 50 Beutel (25x40cm), 100 Beutel (20x30cm) und 100 Beutel (16x25cm)
Set 3 - 2 Rollen (20cm x 6m), 2 Rollen (25cm x 6m) und 2 Rollen (30cm x 6m)
Set 4 - Zubehör für 50€ das man sich nach eigenem Bedarf aussuchen darf

So hat man gleich alles Zuhause was man braucht und kann gleich loslegen und spart dabei Geld.

Wer nun trotzdem etwas scheut bei dem Preis sollte wirklich drüber nachdenken wie viel Geld man verschwendet indem Lebensmittel schlecht werden....wie oft man etwas teures kauft weil das Angebot letzte Woche war, aber an net soviel kaufen wollte...wie oft man kleine Packungen nimmt obwohl große günstiger sind. Ich habe das Gerät nun seit einigen Monaten und ich merke sehr wohl wie sehr es mein Leben verändert hat und wie ich dadurch Geld spare.

Wer nun trotzdem nicht denkt das ein Lava Vakuumiergerät das richtige ist weil man vielleicht einen kleinen Singel-Haushalt hat oder im Moment einfach nicht finanziell in der Lage ist sollte trotzdem bei Lava vorbeischauen, da die Behälter und Deckel auch mit einer Handpumpe nutzbar sind. So kann man schon mal vieles vakuumieren und auch dadurch etwas Geld sparen. :)

Ich möchte mich an dieser Stelle nochmal bei Lava bedanken das ich dieses tolle Gerät kennenlernen und schätzen durfte.

Ganz zum Schluss habe ich aber noch einen Tipp für alle die nun gerne ein Lava Vakuumiergerät hätten. Auf der Facebook-Seite von Lava wird gerade ein V.300 Premium im Wert von 419€ verlost! Werdet also Fan und macht mit. :)

1 Kommentar:

  1. Danke für den Tipp, Anouck. Ich finde das Gerät echt toll und praktisch. Habe direkt mal mein Glück versucht. :-)

    LG
    Franzi

    AntwortenLöschen