Samstag, 30. April 2011

Produkttest: clean&green

Ich habe euch ja schon so viel von mir erzählt das ich manchmal garnet mehr weiß was alles. :D Also nun was neues...oder vielleicht auch net...ich habe einen Putzfimmel!

*steh auf* Hallo. Mein Name ist Cinny und ich bin eine Putzsüchtige! *setz hin*

Immer wenn ich zu meinem Schatzi sage "Oh man ich muss putzen" fragt er mich wieso...es sei doch so sauber. Ich habe da wohl andere Maße wie andere und putze ständig. Hat auch Vorteile...ist immer sehr sauber hier. :P


Nun durfte ich mal eine ganze Zeit lang mit clean&green putzen.

"Ob Parkett, Laminatboden, Kork, Fliesen oder andere Bodenbeläge: mit clean&green reinigen und pflegen Sie schnell, einfach und natürlich jeden Hartboden in Ihrem Haushalt.

Denn: In clean&green steckt das umfassende Produktwissen von Deutschlands führendem Parkett- und Hartbodenhersteller.

clean&green ist besonders einfach in der Anwendung, besonders leistungsfähig in der Reinigung und Pflege und besonders verträglich für die Umwelt. Und darüber hinaus sparen Sie mit clean&green bei der Bodenpflege auch noch bares Geld: Dank der sparsamen Dosierung reicht eine Flasche für 40 Anwendungen. Und mit clean&green aqua oil ist die Pflege geölter Parkettböden jetzt so einfach, das sie jeder selbst ausführen kann - ohne Kosten für eine Pflegemaschine oder einen Handwerker."Noch ist bei uns teilweise ja Rohbau, aber die Zimmer die fertig sind haben bis auf 2 alle Laminat. Nur die Speise und das Badezimmer haben Fliesen. Im alten Teil des Hauses wo die Schwiegermama wohnt ist auch noch sehr viel PVC.

Somit war der clean&green Intensivreiniger active perfekt für mich.

- Laminatböden
- Kunststoff/PVC, Gummi
- Unglasiert/glasierte Fliesen
- Feinsteinfliesen

In der Flasche ist 500ml und alle 3 haben Etiketten in verschiedenen Farben...passend dazu aber auch der Inhalt farblich unterschiedlich. Macht es einfacher zum richtigen zu greifen.

Was mich sehr begeistert hat ist die Dosierungsart. Die kannte ich bisher nur von meinem flüssigen Dünger. :D Man drückt auf die Flasche und oben füllt sich eine spezielle Kappe und schon habe ich die richtige Menge. Bei clean&green gibt es da an der Kappe auch noch eine Skala.Die Dosierung ist 1/2 Kappe auf 5 Liter kaltem Wasser. Also einfach drücken bis die Kappe oben voll genug ist und dann den ganzen Inhalt in den Wischeimer. Es fließt nichts nach und man kann nicht über dosieren.Wie gewohnt den Mopp eintauchen und danach gut aus wringen. Dann den Boden Nebel feucht wischen. Man riecht jetzt schon einen sehr angenehmen Duft, der dann auch eine ganze Weile im Zimmer bleibt.

Heute Mittag habe ich mal alle Zimmer bei uns durch gewischt und mich danach wieder dran erfreut wie toll der Boden doch danach aussieht und wie sauber und frisch alles riecht.Auf dem Wohnzimmerboden hat man nach dem trocknen leichte Spuren gesehen, was allerdings normal ist. Das ist bei Laminat einfach oft so. :P Sieht man allerdings nur wenn die Sonne direkt drauf scheint.Obwohl ganz viele denken das ich Fliesen in der Küche habe ist dies Laminat. War mein absoluter Wunsch diesen Schiefer-Effekt zu haben. Ich mag ihn denn man sieht nicht gleich jeden Schmutz drauf und da Katzenfutter und Katzenklo in der Küche stehen ist doch öfters mal Schmutz da.Im Bad sind Fliesen und diese haben einen tollen Glanz nach dem trocknen. Oft sind Fliesen nach dem wischen stumpf wenn man nicht gerade einen Fliesenreiniger nimmt.

Was mich so begeistert?

- Es ist eine ganz einfache Art der Dosierung
- Ich brauche für jeden Boden bei uns im Haus nur einen Reiniger und muss net zwischen drin Wasser wechseln. Also spare ich Wasser.
- Der Geruch ist echt toll
- Die Böden sehen sauber und glänzend aus nach dem trocknen
- Jeglicher Schmutz ist nachher weg.

Bei uns wird jeder Reiniger recht harten Flecken ausgesetzt. Das Badezimmer ist eigentlich am einfachsten. Dort sind nur Wasserflecken und wenn man mal etwas mit Seife oder Zahnpaste kleckert. Im ganzen Haus allerdings kommt es immer wieder zu "Kotzflecken". Ich habe halt 5 Katzen im Haus und es kommt selten ein Tag vor wo nicht einer Fell kotzt oder zu schnell gefressen hat und Brekkies oder die Milch vom Frühstück aus kotzt. In der Regel nimmt man ein Zewa und weg. Allerdings kommt es ja mal vor das es Nachts passiert oder wenn wir weg sind und dann sind die Flecken eingetrocknet. Mit ein bisschen einziehen sind auch diese ganz einfach wieder wegzuwischen. Ganz hart allerdings ist die Fress-Ecke in der Küche. Ich habe zwar ein Platzdeckchen drunter, aber gekleckert wird trotzdem und das trocknet dann einige Tage ein und ist echt schwer wegzubekommen. clean&green hatte da Null Probleme. Ich bin etwas feuchter drüber und habe dann erst mal woanders weitergemacht. Zuletzt dann nochmal über das eingeweichte und weg war es. Echt Klasse!

Ganz zum Schluss muss natürlich noch erwähnt werden das clean&green ökologisch korrekt sind. Das erkennt man an der Euroblume und wenn man sich die Inhaltsstoffe anschaut.

Wer nun gerne mal clean&green ausprobieren möchte kann HIER nach einem Händler in der Nähe suchen.

Ich finde es Klasse und denke es wird in Zukunft immer in meinem Putzschrank stehen. :)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen