Samstag, 26. Februar 2011

Produkttest: Asiafoodland

Ich bin ein riesiger Fan von Asiatischem Essen und habe mich deshalb sehr gefreut als ich Asiafoodland testen dürfen.

Bei Lebensmitteln muss man ja immer etwas vorsichtig sein..und das speziell bei Ausländischem. Ich fand es also wirklich Klasse das nachgefragt wurde. Wir essen ganz viel, aber scharfes ist nicht so unser Ding...aber bei Asiatisch kommt mir immer Sushi in den Kopf. Das habe ich auch zurückgeschrieben und habe mich unglaublich gefreut als mein Testpaket kam...ein Sushi Set!

Enthalten ist alles was man braucht um Sushi zu machen, außer den frischen Zutaten. :)

Nori Blätter
Sushi Reis
Sushinoko
Sojasauce
Sushi Ingwer
Wasabipaste
Bambus Sushirollmatte
2 Rezepte für Sushi

Was ich irre genial fand ist das die Sojasauce in diesen kleinen Fischen kam die man aus Fertigsushi kennt. :PNun habe ich lange überlegt ob ich es riskieren soll und mit der Rollmatte Sushi machen soll, aber ich muss zugeben ich war zu feige. Ich habe ein kleines Hilfsmittel von Leifheit genommen. Das Ding nennt sich Perfect Roll und damit kann man perfekt Sushi, gefüllte Hackfleischröllchen, Kroketten und so einiges mehr machen. So sagt es die Anleitung. LOL.

Freitags ist bei uns Einkaufstag und ich wollte frischen Lachs kaufen für Lachs-Makis. Dann musst unser Auto in die Werkstatt und das war es mit einkaufen. Ich dachte dann an Thunfisch...aber der war leer. Der Vorteil ist aber bei Sushi ja das man es sich so gestalten kann wie man mag! Vegetarisch, mit rohem Fisch, mit gebratenem Fisch, mit Fleisch...alles was man will.

Ich habe also mal geschaut was wir so an Fisch noch da haben und bin auf eine Packung Lachs-Stäbchen (Fischstäbchen mit Lachs halt :P) gestoßen. Die habe ich also angebraten und kalt werden lassen. Dann in Stücke geschnitten. Außerdem Gurke für Schatz und Paprika für mich geschnitten.Das Innenleben war also fertig. Nun der Reis. Sushi Reis ist ein spezieller Reis da er ein "Klebereis" ist. Wäre ja net so vorteilhaft Sushi mit normalem Reis zu machen...fällt alles raus. ;)

Für ca. 20 Stück nimmt man 250g Reis. Diesen wäscht man so oft bis das Wasser klar bleibt. Dann den Reis in 500ml Wasser tun und 1 TL Sushinoko Pulver dazu. Sushinoko Pulver ist ein Reisessigpulver. Das ganze aufkochen und dann zugedeckt bei schwacher Hitze 15-20Min köcheln lassen bis das Wasser ganz weg ist.

Den Reis danach mit einem Holzlöffel auflockern und ein zusammengefaltetes Küchentuch unten der Topfdeckel legen. Den Reis lauwarm abkühlen lassen.Nun ging es ans basteln. Das Noriblatt zurecht geschnitten und als erstes in den Helfer.Dann etwas Reis drauf und mit einem Löffel auf der ganzen Fläche verstreichen.Dann kommt die Füllung. In diesem Fall Gurke und Fisch. Mann kann wie gesagt ja entweder nach Rezept füllen oder nach Lust und Laune. Wer es schärfer mag kann nun auch noch etwas Wasabi dazutun.Nun klappt man erst recht zur Mitte und dann links und zieht an einer Lasche und schon rollt sich das ganze. 准备 (Chinesisch für Fertig)Die Rolle raus nehmen und wie man sieht ist sie recht lang.Dann in 3 Stücke geschnitten. Mein Fertiges Werk (minus einigen die gleich gegessen wurden) :)Nun mal zu den harten Fakten. Fertiges Sushi (Aldi, Edeka, Rewe, etc) ist echt net schlecht. Kostet zw. 3,95€ und 4,95€ pro 12 Stück. Gehen wir vom günstigsten aus ist das 33 Cent pro Stück. Dazu kommt ein kleines Tütchen Wasabi, Ingwer und ein Sojafisch plus Stäbchen. Zu zweit ist man also schon mind. 7,90€ los und von 12 Stück wird Schatz net satt.

Das Sushi Set kostet bei Asiafoodland 16,95€ plus 4,95€ Versand (ab 50€ ist es Versand kostenfrei). Also 21,90€. Mit dem Reis kann ich 4 mal Sushi machen. Das heißt 5,48€ pro einmal Sushi machen. Ich habe zwar die ersten etwas dünn gemacht, aber ich denke man bekommt locker 30 Stück bei raus. Heißt also das 1 Stück 0,18 Cent kosten.

Es ist also weitaus günstiger Sushi selbst zu machen und man hat einfach den Vorteil das man es nach eigenem Geschmack machen kann.

Habt ihr nun Lust auf Sushi bekommen? Dann ab zu Asiafoodland. Dort findet man alles rund um Asiatisches essen und das Zubehör. In 31 Kategorien ist alles von Fertigen Gerichten, Reis, Saucen, alkoholischen und nicht alkoholischen Getränken, Kochbüchern und echt viel von Hello Kitty zu finden. Ich könnte mich da echt tot-stöbern!

Das Sushi Set das ich bekommen habe ist perfekt für den Anfang und dann kauft man einfach nach was fehlt, da einige Zutaten ja nun länger langen als andere. Mit dem Reis bekommt man z.B. 4 mal Sushi hin und das Sushinoko Pulver hält für mind. 15 Portionen. :)

Wenn man alles gefunden hat was man kaufen will geht es ab zur Kasse. Unter 50€ kommen noch 4,95€ Versandkosten dazu...darüber ist es kostenlos. Kurz registrieren oder einloggen und dann Zahlungsmethode wählen. Sofort Überweisung, Visa, American Express und auch PayPal werden unter anderem angeboten. Anschicken und innerhalb von einigen Tagen hat man sein Paket. :)

Ich weiß das ich dort definitiv mal bestellen werde, denn nun bin ich auf den Sushi-selbermach-Tick gekommen. :)

Ganz lieben Dank an den netten Herrn von Asiafoodland der mich bei diesem Produkttest betreut hat und danke an Asiafoodland für die Chance zu testen. :) 

1 Kommentar:

  1. *schnüff* schade, dass mein Mann kein SUshi mag, er mag den Reis daran nicht *g* "muss" ich weiterhin Sushi essen gehen :)

    AntwortenLöschen