Dienstag, 8. November 2016

Aukey kann so viel #Amazon #Pflege #Quadcopter

*sponsored mit einem Schuss Werbung*

Es wird endlich Zeit euch Teil 3 der Aukey Produkte vorzustellen. Licht und Technik hatten wir schon...nun kommt Beauty, Küche und etwas für das Kind im Mann.

Ich habe Probleme mit Hornhaut an den Fersen. Ich glaube es gibt nichts was ich da nicht schon mal probiert habe. Cremes, Bänder, Hobel, Peeling....einiges hilft, anderes ist nutzlos. Total weg bekomme ich es nie, aber es besser zu machen reicht schon. Der Hornhaut Roller sollte mir hier helfen.

Es gibt mittlerweile von vielen Marken solche Geräte und ich habe schon lange überlegt mal einen zu probieren. Ich benutzte bis dato ein Hornhautband. Ich nutze dieses alle paar Tage, denn wenn ich zu viel Hornhaut habe bricht sie und es blutet.

Das Gerät kommt mit 2 Aufsätzen, einem Reinigungspinsel und einer Anleitung. Diese braucht man eigentlich nicht, denn alles ist selbsterklärend. Man setzt den Aufsatz auf....einen feineren und einen gröberen....und schaltet das Gerät ein.  
Die Rolle fängt an sich zu drehen und man hält sie an die Stelle mit Hornhaut. Durch das Drehen wird die Hornhaut nun abgerubbelt und man sieht das auch, denn durch die herabfallende Haut hat man bald einen staubigen Fleck unter dem Fuß.
Den Aufsatz zu wechseln fand ich sehr leicht. Man zieht den einen ab und dann steckt man einfach den anderen drauf. So kann man immer nach Bedarf wechseln und hat den passenden Aufsatz.

Zum Anschalten drückt man den Schalter hoch und schon dreht es los. Der feine Aufsatz ist perfekt für nur ganz kleine Stellen mit Hornhaut. Ich nutze nur den gröberen Aufsatz, da ich sehr starke und feste Hornhaut habe.
Solange ich das Gerät nur leicht gegen die Hornhaut halte klappt es auch super. Wenn ich es aber fester an die Hornhaut presse, dann hört es auf sich zu drehen. Bei meiner festen Hornhaut brauche ich aber mehr Druck, denn sonst sitze ich Stundenlang dran.
Ein netter Bonus ist das kleine Licht am Gerät. Das geht automatisch mit an, wenn man es anschaltet. So sieht man auch ganz genau wo man gerade die Haut bearbeitet.

Für leichte Hornhaut ist das Gerät wirklich gut und es funktioniert einwandfrei. Nur wer härtere Hornhaut hat und fest dran rubbeln muss, sollte eher zu einem Hornhautband greifen. Die kleinen Stellen bearbeite ich also mit dem Gerät und für die festen Fersen bin ich bei dem Band geblieben. :)

Für Schatzi gab es etwas zum Spielen. Ich habe ihm einen Mini Quadcopter mit bestellt. Einen Helikopter hatte er schon mal, aber der stürzte immer nur ab. Ich hoffte das es bei dem Quadcopter einfacher sein würde.
Die Schachtel ist schön stabil und so hat man immer eine gute Aufbewahrung für die kleine Drone. Sie ist wirklich Mini mit 6 x 6x 2,5cm. Schatzi hatte mit seinen großen Händen so seine Probleme, also habe ich die ersten Sachen gemacht.
Als Erstes muss man die Drone nämlich laden. Mit dem USB-Kabel einfach an den PC anschließen und schon lädt sie. In der Zeit Batterien in die Fernbedienung geben (die lustigerweise größer als die Drone ist) und mal einen Blick in die Anleitung werfen. Es sind auch noch Ersatz-Propeller dabei, falls mal einer kaputt geht.
Die Bedienung ist viel einfacher als bei einem Helikopter. Man steuert die Drone hoch und dann kann man mit den Steuerknüppeln einfach nach rechts oder links steuern. Das funktioniert ganz einfach und schnell hatte Schatzi raus wie man mit ihr fliegen kann.

Da sie so klein ist sollte man natürlich nicht bei Wind mit ihr fliegen. Sie wird dann ganz schnell abgetrieben. Auch das Landen geht schön einfach. Man kann recht sanft mit ihr aufsetzten. Abstürze gab es auch, aber die hat sie alle sehr gut überlebt. Obwohl sie so klein ist, ist die Drone trotzdem schön robust.

Man kann ca. 6 Minuten mit der Drone fliegen, bevor man sie wieder laden muss. Das ist natürlich nicht die längste Zeit, aber bei so einem kleinen Ding kann man glaub ich nicht mehr erwarten. Da ist einfach wenig Platz für einen Speicher. :)

Schatzi hat viel Spaß mit der Drone und ist ganz traurig, dass im Moment das Wetter nicht so wirklich passend ist. Im Haus kann er natürlich auch damit spielen, aber die Katzen jagen sie immer und das ist gefährlich. :D

Als letztes habe ich mir ein neues Messer Set bestellt. Ich habe sehr gute Messer, aber man kann ja nie genug haben. Diese sind auch mal etwas ganz anderes, denn sie sind aus Keramik.
Ich habe Freunde die sehr von Keramikmessern schwärmen und deshalb musste ich es nun mal ausprobieren. In dem Set sind 4 Messer und ein Sparschäler. Es ist ein Kochmesser, ein Allzweckmesser, ein Obstmesser und ein Schälmesser drin. Eine gute Mischung und für die meisten Zwecke hat man nun ein passendes Messer.
Wer nun denkt das Keramik nicht so scharf ist wie Metall, denkt falsch. Ich habe mich gleich beim ersten nutzen geschnitten. :D Die Messer sind also genauso scharf wie welche aus Metall oder Edelstahl.

Der Sparschäler schält alles gut, aber ist nicht mein Fall. Ich mag lieber seitliche Schäler und tu mich deshalb etwas schwer mit dieser Art von Schäler. Da ist aber jeder anders und ich kenne viele, die solche Schäler bevorzugen.
Die Messer nutze ich mittlerweile ganz viel. Ich finde sie echt toll und sie schneiden alles was ich will. Obst und Gemüse....Fleisch...Brot...alles funktioniert und ist gut geschnitten.
Den einzigen Unterschied den ich bemerkt habe, ist das man etwas vorsichtiger mit ihnen umgehen muss. Wenn man sie fallen lässt, dann kann so eine Keramik Klinge schneller brechen. Darum bin ich damit immer etwas vorsichtiger.

Der Vorteil dieser Messer ist das Gewicht. Sie sind natürlich um einiges leichter und ich finde sie gerade deswegen besser zu nutzen. Sie liegen gut in der Hand und man kann gut damit schneiden. Jedes Messer kommt auch mit einer Schutzhülle für die Klinge, also sind sie in Schubladen oder Taschen (falls man sie zum Camping oder so mitnimmt) immer geschützt.

Alle Produkte fand ich gut und wir nutzen sie alle immer wieder. Aukey ist ein Shop der auf meine Favoriten-liste gewandert ist und ich werde immer wieder dort bestellen. Was denkt ihr....ist der Shop mit seinen Produkten etwas für euch?

1 Kommentar:

  1. Den Hornhautentferner und den Quadcopter haben wir auch und sind begeistert. Lg Romy

    AntwortenLöschen