Montag, 1. Juni 2015

Die erste Woche mit dem Lumia 640

Meine erste Woche mit dem Microfort Lumia 640 ist um. Ich bin mir sicher das ich noch net mal die Hälfte von dem was das Handy kann kennengelernt habe. Immer wieder beim stöbern finde ich neue Apps, neue Dinge zum einstellen und neues, dass ich vorher net kannte.

Beim vielen stöbern, ausprobieren und nutzen meiner Lieblingsfunktionen, habe ich natürlich net vergessen, dass eine Aufgabenliste auf mich wartet. Ich hatte euch ja im ersten Bericht schon so einiges an Antworten gegeben. 2 Antworten bin ich euch aber noch schuldig und dann gibt es noch etwas mehr Info zu einem speziellen Bereich. :)

Die beiden offenen Fragen kommen zuerst dran.

- Welche Features benutzt du besonders gerne?

Ich gebe zu...ich weiß es immer noch net. Es gibt so vieles das ich toll finde und noch hat sich keine einzelne Sache raus kristallisiert, dass ich mehr nutzte. Sehr praktisch ist natürlich der OneDrive. So habe immer alles verfügbar...egal wo ich bin. Etwas mehr dazu gibt es gleich.

- Was hat dir am meisten Spaß mit dem Lumia 640 gemacht?

Das spielen und kennenlernen neuer Dinge. Da es ganz anders als Android oder jegliche Systeme die ich kenne ist, habe ich viel experimentieren müssen und habe viel neues zu sehen bekommen. Alles funktioniert anders, sieht anders aus und lässt sich anders bedienen.

Was ist der Vorteil wenn man ein Microsoft Handy hat? Natürlich das man vieles hat, was auch auf dem Rechner ist. So habe ich nun z.B. ein Office Paket jederzeit zur Verfügung.
2 Office Programme nutze ich sehr viel auf dem Rechner. Wenn ich etwas schreiben muss, wenn ich eine Notiz brauche, einen Zettel oder einen Brief, dann greife ich zu Word. Excel ist in Dauerbenutzung bei mir. Ich bin ein Ordnungsfreak und alles ist ordentlich in Excel Listen. Meine Beiträge, meine Finanzen, meine Bücher, meine Serien, die Floh- und Wurmkur Termine der Katzen. Alles muss ich abtippen. :D
Ich kann einfach ein neues Word-, Excel- oder Pdf-Dokument erstellen und darin arbeiten. Ich kann mir aber auch einfach vorhandene Dokumente per Email senden oder auf das Handy per USB Kabel oder OneDrive senden.
In den Dateien kann ich alles sehen. Egal ob ich einfache Excel-Listen haben oder etwas mit Bilder, Farben, Diagrammen. Es sieht genauso aus wie auf meinem Rechner. 

Sehr gut gefällt mir auch das ich gewisse Vorlagen habe, wenn ich ein neues Dokument erstellen will. Bei Word gibt es eine Vorlage für eine Agenda, einen Bericht oder eine Gliederung und bei Excel fürs Budget, den Kraftstoffverbrauch oder einen Veranstaltungsplan. Speziell den fürs Budget finde ich toll und habe angefangen ihn zu nutzen. Wie auch auf dem Rechner liebe ich es total Excel auf dem Handy zu nutzen.

Für schnelle kleine Listen zwischen drin...also ohne großartiges Schreiben, sondern nur Wörter....gibt es OneNote.

Einkaufsliste, Party-Sachen, Termine, neue Kleidungsstücke die man kaufen muss oder was man für die nächste Reise einpacken will. Alles kann ich einfach in OneNote schreiben und dann nach und nach abhaken. 
Beim einkaufen bin ich der Typ "Zettel zum einreißen mitnehmen" und habe ja immer 2 Zettel (unserer und der von Schatzi´s Mama) dabei. Optimal finde ich das OneNote aber fürs weg fahren. Egal ob wir über Nacht zu meinen Eltern fahren oder für länger in den Urlaub. Ich mache immer eine Liste! Was packe ich ein...an Kosmetik, an Kleidung, an Elektronik. Was muss ich Zuhause noch machen...Fenster zu, Fressen zurecht stellen so das Schatzi´s Mama dran kommt, Katzen Kamera anmachen. Da das OneNote die Listen speichert, habe ich sie immer zur Verfügung. Jetzt schreibe ich jedes mal eine neue, denn die Zettel sind jedes mal weg. :D

Oben habe ich kurz den OneDrive angeschnitten. OneDrive ist vergleichbar mit der Cloud auf meinem Kindle. Ich kann dort alles speichern und verbrauche keinen Platz auf meinem Handy. Das ist für mich so praktisch. Ich mag es Fotos zu zeigen, aber wenn man Hunderte davon auf dem Handy hat ist es schnell voll. Dazu ein paar Lieder, ein paar Videos, Apps und Dokumente und schon ist kein Platz mehr auf dem Handy und das löschen geht los.

Auf dem OneDrive ist alles gespeichert und ich kann überall drauf zu greifen. Alles ist privat und ich muss mir keine Sorgen machen. Ich könnte es aber auch öffentlich einstellen und dann kann ich es mit anderen OneDrive Nutzern teilen.

Zum Schluss etwas ganz neues für mich. Ich habe eine Assistentin. Ihr Name ist Cortana und die spricht mich mit Namen an. :P
Beim einrichten von Cortana habe ich meine persönlichen Interessen angegeben und wenn ich sie nun anmache werden mit Nachrichten und Angaben zu allem was mich interessiert gezeigt. Ich muss mich net durch etliches wühlen, das ich eh uninteressant finde, sonder hab gleich das passende auf dem Bildschirm. 
Ich muss Cortana nun einfach nur eine Frage stellen und sie sucht dann los und gibt mir schnelle und direkte Antworten. Egal ob ich das Wetter wissen will, was im TV läuft oder wo die nächste Pizzeria ist. 
Ich gebe zu, dass ich noch recht wenig mit Cortana rum gespielt habe, aber es ist einfach so viel für die erste Woche. :P Es sind ja (nur) noch 2 Wochen. Ich werde sie also noch ein bissl nutzen können und hoffe das ich daran auch denke. Es ist halt auch eine Gewohnheitssache. Ich habe sie mir auf den Startscreen gepackt, damit ich auch net vergesse hier und da drauf zu clicken.

Ab morgen fängt Woche 2 an und ich werde mich mal ein bissl auf die Apps konzentrieren. Ausserdem will ich noch mehr mit der Kamera spielen. Bis jetzt habe ich fast nur Instagram Fotos damit gemacht....naja...bis auf ein Blitzbild mitten in der Nacht von Püpschen im Bett. :D

Freut euch also auf mehr von dem Lumia 640. :)

Kommentare:

  1. Ich mag die ganze Spielerei an Handy :)
    bin auf weitere Berichte gespannt.
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  2. ich bin auch auf weitere berichte gespannt :)
    liebe gruesse!

    AntwortenLöschen
  3. Deine Assistentin Cortana gefällt mir :-D
    Windows finde ich ein ich Klasse... ob Smartphone, Windows Surface Tablet oder am Rechner...
    Beim Smartphone werde ich wohl Android Fan bleiben... obwohl ich die Telefone auch klasse finde. Aber mir sind es zu wenig Einstellungsmöglichkeiten im Design. Ich finde Windows gerade für Geschäftskunden klasse.
    Beim Tablet stehe ich extrem auf das Windows Surface und auch am Rechner wird mich wohl immer Windows begleiten. :-D

    Klasse Bericht!

    AntwortenLöschen