Mittwoch, 15. Oktober 2014

Schweinfilet im Speckmantel von Marley Spoon

Tägliches kochen gehört hier einfach dazu und da ich gerne kochen stört mich das auch eigentlich net. Ich google auch öfters nach neuen Rezepten, denn ich mag es neues zu probieren. Darum habe ich ja auch schön öfters mal so eine "Food-Box" bestellt. Das Risiko dabei ist halt immer das etwas dabei ist was man net mag, denn man weiß ja nie vorher welche Rezepte drin sind. 

Relativ neu auf dem Markt und ein bissl anders ist da Marley Spoon. Auch hier bekommt man Lebensmittel und ein Rezept zugeschickt, aber hier sucht man sich vorher genau aus welches Rezept man möchte. Jede Woche gibt es 7 neue Rezepte. Es gab vor kurzem Rezepte passend zum Oktoberfest und im Moment ist es etwas asiatisch angehaucht. Beim Auswählen bekommt man auch gleich angezeigt was im Paket ist, was man noch Zuhause braucht und welche Küchenutensilien man benötigt. So kommen also null Überraschungen auf einen zu.



Ich hatte mich vor einiger Zeit für Schweinefilt im Speckmantel mit Kartoffel-Birnen Gemüse entschieden. Am Liefertag war ich Daheim und wartete. Ich wusste das es mit UPS kommen sollte und mein UPS Fahrer kommt immer recht früh morgens. Gegen Mittag habe ich dann mal online geschaut wo mein Paket denn blieb. Marley Spoon hatte mir ja am Tag vorher den Link zur Sendungsverfolgung geschickt. Laut dem Link war mein Paket um 11.31 Uhr bei uns abgeliefert worden und an der Haustür abgestellt worden. Ich habe perfekte Einsicht in unseren Hof und da war keiner gekommen...trotzdem bin ich schauen gegangen und bin ums ganze Haus rum. Nix! Ich habe UPS angerufen und man wollte sich kümmern. Ich machte mir schon Sorgen denn es war warm an dem Tag und die Lebensmittel mussten kühl bleiben. Um 13 Uhr noch was kam dann endlich der UPS Wagen....mit einem anderen Fahrer. Meiner war wohl im Urlaub. Er erklärte mir das das Paket ein Saver sein...was heißt das es vor 12 Uhr ausgeliefert werden muss. Er war allerdings noch weiter weg und deshalb hat er einfach selbst unterschrieben und brachte es halt nun. Im Prinzip finde ich es net schlimm das mein Paket später kam, allerdings zahlt Marley Spoon bestimmt einen Aufpreis für das Saver Paket und deshalb sollte es schon pünktlich geliefert werden. 

Im Paket waren dann 2 Beutel, 1 große Karte und eine kleine Karte. Ein Beutel war aus Papier mit den ungekühlten Zutaten und in dem weißen war alles gekühlte. 
Die große Karte hat das Bild des Rezeptes, Tipps und hinten die Anleitung drauf. Die kleine Karte gefiel mir besonders, denn sie war persönlich an mich und handgeschrieben. So was finde ich ja immer besonders schön.
Der Papierbeutel wandert nachher in den Papierabfall und auch den weißen Beutel kann man Recyclen oder nochmal verwenden. Jegliches Verpackungsmaterial ist bei Marley Spoon nämlich mehrfach verwendbar. Das hat mir gefallen!
Die gekühlte Ware war auch net in einem Beutel mit einem Kühlakku oder Trockeneis, sondern in ein Pack aus Schafswolle gepackt. Das trocknet man und verwendet es immer wieder. So was hatte ich noch nie! Total cool!
Wie man schon auf dem Bild oben sieht waren viele Produkte Bio. Alles war dicht verpackt und nichts war kaputt. Der Schmand war sogar nochmal extra verpackt für den Fall das er aufgeht. So wäre der Rest net eingesaut. Was ihr oben sehr ist 

- 1 Stück Schweinefilt
- Bacon (Frühstücksspeck in Scheiben)
- Schmand
- Butter

Dazu kamen dann noch die ungekühlten Produkte, die auch in einwandfreiem Zustand hier ankamen.
- festkochende Kartoffeln
- frische Prinzessbohnen
- 1 Birne
- Zwiebel
- Gemüsebrühwürfel
- getrocknetes Bohnenkraut

Die Zutaten die ich selbst Zuhause haben musste waren nur 3 und alles was eh immer da ist. Salz, Pfeffer und Pflanzenöl. 

Es ging erst mal ans vorbereiten. Die Kartoffel sollte geschält und geviertelt werden. Da es echt große Kartoffeln waren fand ich die Stücke viel zu groß und habe sie geachtelt. Das schälen der Zwiebel habe ich ausgelassen, da ich Zwiebeln net mag und den Geruch an mir noch weniger. Wenn Zwiebeln in einem Rezept verkocht werden müssen habe ich sie vorgeschnitten in der Gefriertruhe. :D Die Bohnen wurden gewaschen und die Enden abgeschnitten. Die Birne wurde geschält, entkernt und geviertelt. Auch hier habe ich geachtelt.
Der Ofen wurde nun auf 180 Grad vorgeheizt. Da das Fleisch in Alufolie gemacht wurde, habe ich es gleich darauf zubereitet. Den Bacon leicht überlappen lassen. Da am besten das Stück Fleisch zur Hand nehmen, denn das muss nachher ganz drin eingewickelt werden. Man sollte nun Sehnen und Fett vom Fleisch entfernen, aber meines war so schön das es nichts zu entfernen gab. Man reibt es mit 1 EL Öl ein und salzt und pfeffert es. Denkt dran nur wenig Salz zu nehmen...der Bacon ist salzig. ;) Das Fleisch dann auf den Bacon und aufrollen.
Das Paket dann gut zu machen und in den Ofen geben. Ich habe es in den Deckel einer Auflaufform gelegt, damit nichts daneben geht. Man weiß ja nie. :P Im Ofen bleibt es 20 Minuten. 

In der Zeit fängt man mit dem Gemüse an. Die Zwiebeln wurden mit 1 EL Öl glasig angeschwitzt. 500ml Wasser und der Brühwürfel kamen dazu. Die Kartoffeln kamen als erstes rein und wurden 10 Minuten gekocht. Dann die Bohnen dazu und einen Deckel drauf. Weitere 10 Minuten wurde das gekocht. Zum Schluss noch die Birne rein und 3-5 Minuten weiter gekocht. In der Zwischenzeit war das Fleisch fertig und sollte nun 5-10 Minuten ruhen. Danach hab ich es angeschnitten und das Blut lief!
So ging das net...ich mag zwar rosa Fleisch, aber Schatzi isst es nur wenn es ganz durch ist und das blutete einfach zu viel. Also wieder in die Folie und nochmal in den Ofen. War auch net ganz so schlimm, denn die Kartoffeln waren noch fest. Ich habe das ganze nochmal 15 Minuten weiter kochen lassen müssen. Erst dann war das Fleisch nur noch ganz dezent rosa und das Gemüse durch.

Nun hat man das Gemüse angegossen, aber 7 EL davon aufgefangen. Das Gemüse kam wieder in den Topf und man hat es mit ein bissl Butter, Salz, Pfeffer und Bohnenkraut abgeschmeckt. Die aufgefangene Brühe kam in einen kleinen Topf und wurde aufgekocht. Dazu kam die Hälfte des Schmands und auch hier hat man mit Salz und Pfeffer abgeschmeckt. Uns war das zu wässrig und ich habe etwas Mehl zum andicken dazu gegeben.
Endlich stand es auf dem Tisch und es sah echt gut aus! Ich musste noch ein bissl aussortieren, denn ich bin kein Fan von süß und herzhaft...die Birne musste also erst mal raus. :P Das Kartoffel-Bohnen Gemüse mit der weißen Soße war echt gut und das Filet war ein Traum! Durch den Bacon kein bissl trocken und das ist ja meist das Problem....außerdem passten die beiden Geschmäcker perfekt zusammen. Die Kombination fand ich so toll das ich sie schon weiter empfohlen habe und meine Mama hat es sogar schon nach gemacht.

Mein Fazit zu Marley Spoon ist überwiegend gut. Das mit UPS ist net ihre Schuld und als ich in meiner Panik ihnen schrieb, wurde auch gleich von ihrer Seite aus geforscht. Der Service hat also volle Punktzahl verdient. Verpackung war Klasse...alles sicher und umweltfreundlich. Die Zutaten sind von einer Top Qualität gewesen...das Filet war so ein Traum...fettfrei, Sehnen-frei und perfekt geschnitten. Das Rezept ist so gut geschrieben das jeder das nach kochen kann, also auch für Kochanfänger geeignet. Das mit der Kochzeit gab einen kleinen Abzug...da also doch am besten ans Gefühl halten und kontrollieren. Das Gericht am Ende war sehr lecker und das rezept ist im Buch gelandet zum nochmal machen. :P

Was mich in meiner Meinung zum Kundendienst... zu dem persönlichen Touch...noch bestärkt hat ist das eine Woche nach meinem Paket eine Karte ankam. Wieder per Hand geschrieben. Das Team hofft mir hat unser Rezept geschmeckt und das alle in Ordnung war und das sie sich freuen würden wenn ich sie weiterempfehle....das tue ich gerne denn die Idee, den Service und die Lebensmittel kann ich mit gutem Herzen empfehlen! Probiert es aus und lasst euch begeistern! Ich denke ich werde es irgendwann....beim passenden Rezept...noch mal ausprobieren. Durch den Newsletter bekomme ich ja jede Woche mit was es gibt. ;)




1 Kommentar:

  1. das klingt und sieht ja hervorragend aus. ich finde persönliche karten einfach super, das nenne ich kundenfreundlich! liebe gruesse!

    AntwortenLöschen