Samstag, 23. März 2013

Produkttest: Bio Planéte

Manchmal denke ich zurück an den Anfang meines Allein-Wohnens und dann fällt mir auf wie sehr sich doch so einiges geändert hat. Egal ob beim putzen, beim einkaufen, beim organisieren oder beim kochen..mit der Zeit lernt man doch dazu und nun nach fast 20 Jahren eigenes wohnen ist vieles anders. Früher gab es ein Öl im Haus...Sonnenblumenöl. Darin hat man gebraten, damit hat man Salate gemacht und wenn sonst irgendwo Öl rein musste wurde es auch da verwendet. Über dir Jahre habe ich gelernt das man doch ein paar mehr da haben sollte. Rapsöl z.B. zum Braten oder Sesamöl fürs Chinesische. Nun hat sich mein Öl Vorrat um noch ein bissl was mehr erweitert dank Bio Planéte.



Hier findet man nicht nur Öle aus höchster biologischer Qualität sondern auch Öle die ich noch net kannte. Bio Planéte war so freundlich mir ein kleines Testpaket zu senden und so konnte ich einige der Öle kennenlernen.
Salat gehört bei uns mehrfach die Woche zum Essen. Das Dressing dazu mache ich immer mit Öl und Gewürzen. Bio Planéte bietet dafür praktischerweise ein Salatöl.
Das Salatöl besteht aus Raps- und Son­nen­blu­menöl und wird mit extra nativem Oli­venöl ver­fei­nert. Dadurch erhält es eine leicht fruchtige Note. Das Salatöl hat einen hohen Anteil an Omega-3-Fett­säure und Vit­amin E. Also nicht nur geschmacklich gut, sondern auch sehr gut für den Körper. 

Einige Gewürze dazu, ein bissl Zitrone oder Essig und schon hat man eine leckere Essig/Öl Sauce für jeden Salat. Mit ein bissl Joghurt wird es zu einer cremigen Sauce. Richtig lecker und angenehm und ist bei uns ständig im Einsatz.

Schon seit langem in meinem Schrank findet man Rapsöl und natürlich gibt es auch von Bio Planéte eines. :)
Ich mag Rapsöl weil es einen ganz leckeren Geschmack hat und braten nur darin an. Ich habe nun den Tipp bekommen es mal in Nudel- oder Kartoffelsalaten zu nutzen oder mal ein Krautsalat damit zu machen. Auch hier bietet es einen schönen runden Geschmack und war wirklich lecker. Bio Planéte bietet 2 verschiedene Rapsöle und man sollte aufpassen. Ich hatte das Native zum testen und das gehört net in die Pfanne! Dadurch geht all das gute darin nämlich flöten. Also nur für kalte Zubereitung nehmen oder bei einem warmen Gericht am Ende kurz einmischen. :)

Am meisten begeistert haben mich dann aber 3 Sorten von denen ich 2 noch nie hatte.
Mir bekannt war das Sesamöl, da ich das gerne nutze wenn wir Chinesisch kochen. Fleisch und Gemüse anbraten und dann mit dem Sesamöl und ein bissl Sojasauce würzen. Das Sesamöl hat einen feinen Sesamgeschmack und passt fantastisch auch in einen kalten asiatischen Salat. 

Macadamianüsse esse ich sehr gerne, aber ein Öl daraus habe ich noch nie gehabt. Ich finde das hat schon so einen edlen Klang. :P Als erstes habe ich damit mal gebacken und das war ein Traum! So ein feiner Nussgeschmack. Im Salat oder in eine Sauce....das Macadamiaöl ist in dieser Runde mein eindeutiger Liebling. 

Zuletzt kommt das O´range. Das ist ein Olivenöl mit Bio-Orangen. Absolut perfekt für jegliche Fisch-Gerichte. Lachs darin angebraten oder ein bissl über den fertigen Lachs geträufelt. Verleiht allem eine leicht Orangige Note und obwohl ich kein Fan von Herb und Süß bin fand ich das Öl einfach fantastisch. Mit Zitrone ist es auch erhältlich und das muss ich mir definitiv auch holen. Diese Kombination  von Olivenöl und Zitrisfrüchten ist echt perfekt.

Die Öle von Bio Planéte konnten alle überzeugen und es gibt ja noch so viele Sorten mehr. Ganz egal was man gerne mag...man findet hier definitiv das passende. :)

1 Kommentar:

  1. :) für öle kann ich mich auch immer super begeistern :)
    gglg

    AntwortenLöschen