Freitag, 15. Mai 2020

Auch unser Schlafzimmer hat einen neuen Look bekommen mit der Wandtapete Paper World #Artgeist #Renovieren #DIY

*Werbung*

Es ist nun ein Jahr her, dass ich euch die schöne Fototapete von Artgeist in DIESEM Bericht vorgestellt habe. Die sollte ins neue Gästezimmer. Wir haben damals das Dach neu decken lassen und dann war geplant 3 Dachfenster einzubauen. Danach wollte ich das kleine Zimmer oben in ein Gästezimmer umwandeln.

Die Wände mussten dringend neu tapeziert werden und an eine Wand wollte ich die schöne Fototapete von Artgeist machen. Wir hatten extra eine ausgesucht, die neutral genug ist, um jegliche Einrichtung zuzulassen, aber trotzdem interessant und der Eyecatcher des Zimmers.

Tja...wie es dann so oft im Leben ist, kommt alles anders. Während des Dachdeckens hat uns das Wetter schon ganz übel mitgespielt. Wir sind nur mit Verzögerung fertig geworden. Die Dachfenster wollten wir nach dem decken mit einem Bekannten einbauen. Leider hatte er dann noch Baustellen...dann sein eigener Bau....Schatzi´s Schichtarbeit und bevor wir es wussten, war es Herbst und zu kalt und nass um 3 Löcher ins Dach zu machen.

Das Ganze wurde also auf das Frühjahr 2020 verschoben und da kam uns dann Corona in die Quere. Das Wetter würde nun passen und beide Herren hätten auch Zeit, aber im Moment geht vieles noch nicht und man ist bei vielem auch noch vorsichtig. Ich habe also keine Ahnung wann die Fenster mal eingebaut werden und wann ich mich somit ans Gästezimmer machen kann.

Die Fototapete lag also weiterhin im Karton im Schlafzimmer und wartete. Vor einigen Tage kam sie mir aber wieder in den Kopf, denn da kam uns in der Nacht ein Teil des Posters über unserem Bett entgegen. Da hatten wir seit Jahren ein sehr großes Poster bestehend aus 4 Bahnen hängen, dass mit Nägelchen angebracht war. Es hatte sich eine Ecke gelöst und dann ist der Rest irgendwann hinterher und dabei gerissen. Das ganze Poster war also nicht mehr zu retten und es musste etwas Neues über das Bett und da fiel mir die Fototapete ein.

Bevor sie nun noch länger im Karton liegt, warum nicht an die Schlafzimmerwand anbringen? Ganz so einfach würde es allerdings nicht werden, denn unser Schlafzimmer ist im alten Teil des Hauses und da sind die Wände oft sehr schief. Als ich eingezogen bin, hatten wir damals über das Bett eine Tapete mit Muster angebracht. Dort ist eine Schräge, auf der das Muster super zusammenpasste. Nur ab dem Stück wo es dann gerade wurde, klappte nichts mehr, denn da war alles schief. Mir war also klar, dass ich nur an der Schräge bleiben würde.

Zuerst habe ich also alle Bahnen getrennt. Sie kommen ja auf einer Rolle und sind am Stück zusammen. Es ist immer etwas Platz dazwischen mit Linien zum Schneiden. Dort steht auch immer genau welches Stück von wie vielen man gerade in der Hand hat. So weiß man immer in welcher Reihenfolge man die Bahnen anbringen muss. 
Speziell wenn man ein Muster hat ist das natürlich wichtig, damit man auch nachher das korrekte Bild an der Wand hat. Ich hatte 6 Bahnen um das Bild von 300 cm Breite zu bekommen. Am besten ist es mit Bahn 1 anzufangen und dann nach und nach die nächsten Bahnen abzuschneiden. So kann man nicht durcheinander kommen, denn man hat dann automatisch immer die nächste Bahn in der Hand.

Im Paket war ja nicht nur die Tapete, sondern auch gleich alles was man benötigt, um diese an der Wand anzubringen. Tapetenkleister, Bürste, Roller, Cutter und sogar ein Band zum Abkleben. Ich habe davon allerdings nur den Roller gebraucht, denn ich kenne die Wände in unserem Haus. Wir haben das Schlafzimmer vor einigen Jahren vergrößert und dann das Bett umgestellt. Vorher haben wir den Raum komplett gestrichen und das war schon echt schrecklich, denn die Tapete löste sich oft. Ich wollte also nicht riskieren sie abzulösen, aus Angst das drumherum mehr kaputtgeht und ich wollte nicht drauf tapezieren aus Angst das einfach alles runterkommt.
Meine Lösung war doppelseitiges Klebeband! Ich habe die einzelnen Bahnen unten gekürzt und dann mit dem Klebeband an der Wand angebracht. Die erste Bahn habe ich vor einigen Wochen angebracht und sie hielt problemlos. Heute habe ich mich also an den Rest gemacht. Immer an allen 4 Seiten Klebeband, dann an die nächste Bahn angepasst und mit der Rolle fest angedrückt.

An allen bis auf einer Bahn hat man an den Schnittstellen Vögel und diese sind perfekt zum ansetzten. Ich habe also immer erst den Vogel genau zusammen geklebt und bin dann nach oben und danach nach unten. Das Muster ist teilweise etwas grober und so wären leichte Verschiebungen nicht zu sehen. Allerdings passt es bei mir wirklich super.
Da ich das ganze allein gemacht habe, habe ich natürlich etwas Zeit gebraucht. Nach ca.2 Stunden hing aber die ganze Tapete mit dem Klebeband an unserer Wand und ich war total zufrieden. Trotz schiefen Wänden sieht es recht gerade aus und wenn man nicht gerade davor steht, sieht man nicht wo eine Bahn aufhört und die nächste anfängt.

Die Fototapete passt super in unser Schlafzimmer und füllt die Wand gut aus. Das Poster vorher habe ich zwar geliebt, aber es war sehr schwarz und hat das Zimmer dunkler gemacht. Mit dem Paper World Bild ist das ganze Zimmer heller und wirkt viel freundlicher. 
Schatzi war ganz überrascht, als er nach Hause kam und die Fototapete komplett an der Wand hing. Natürlich wäre es mit seiner Hilfe etwas einfacher gewesen, aber ich komme mit so etwas auch meist ganz gut klar. Hätten wir sie richtig tapeziert, dann hätte ich sie auf keinen Fall allein angebracht.

Für die Wand im Gästezimmer werde ich mir dann erneut Gedanken machen, wenn das Zimmer so weit ist. Worüber ich mir allerdings jetzt schon Gedanken mache, ist unser Vorraum im Flur. Den Flur haben wir ja vor kurzem komplett neu gestrichen und etwas renoviert. Für den Vorraum wissen wir schon, was wir machen wollen. Er soll wie der Flur auch in Weiß gestrichen werden, damit es heller wird.
Allerdings werde ich an eine Wand eine Fototapete machen, denn diese Wand ist immer etwas schmutzig. Pakete werden dagegen gestellt, im Winter kommen die Eimer mit dem Holz zum Aufwärmen da rein und stoßen oft gegen die Wand und wir selbst streifen mal mit Jacken oder Taschen an diese Wand. Sie weiß zu streichen ist einfach unlogisch. Ich denke da an eine Wandtapete wie Elegant Brick II oder Stony Elegance. Immer noch hell, aber man sieht nicht jeden Fleck. Dazu kommt, dass wir noch sehr schön ein Foto an der Wand anbringen können und es passt zu dem Hintergrund.

Wie gut die Wandtapeten bei Artgeist sind und wie einfach anzubringen, durch das ganze Zubehör in der Box, weiß ich ja nun und so wird die nächste Wandtapete auf alle Fälle wieder dort bestellt. Der Vorflur kann also auch renoviert werden. :P

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Ja, ich habe die Datenschutzerklärung (https://www.cinnyathome.de/p/datenschutzerklarung.html) zur Kenntnis genommen und bin damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten elektronisch erhoben und gespeichert werden. Meine Daten werden dabei nur streng zweckgebunden zur Bearbeitung und Beantwortung meiner Anfrage verwendet. Mit dem Absenden des Kontaktformulars erkläre ich mich mit der Verarbeitung einverstanden.