Mittwoch, 25. März 2020

Zu Ostern wird es bei uns sehr schokoladig mit einer Biskuit-Torte #Rezept #Backen #Food

Ich denke Ostern werden wir dieses Jahr nicht mit der ganzen Familie verbringen, aber trotzdem habe ich mal eine Ostertorte ausprobiert....falls sich die Situation bis dahin gebessert hat und wir doch Besuch bekommen. Geht ja nicht, dass ich dann nichts auf dem Tisch stehen habe. :D

Ich habe mich für viel Schokolade entschieden, da diese ja glücklich macht und das kann doch im Moment jeder gebrauchen. Es ist also eine echte Kalorienbombe geworden, aber sie ist unglaublich lecker und wenn ich sie Ostern nicht machen kann, dann wandel ich sie ab und mache sie zu Weihnachten. :P

Ich bin auch ganz froh, dass ich diese Torte einmal vorher ausprobiert habe, denn die Drip-Technik am Rand sah alles andere als schön aus. Da habe ich einiges gelernt und werde das bei der nächsten dann etwas anders machen und hoffen, dass es dann schöner und sauberer aussieht.

Zutaten für den Biskuit:

- 5 Eier
- 4 EL Wasser
- 175g Zucker
- 1 Pckg. Vanillezucker
- 120g Mehl
- 80g Speisestärke
- 1 TL Backpulver
- 1 EL Backkakao
- 50g Zartbitterschokolade
- 1 Prise Salz
- 50g Butter

Das Mehl wird mit Speisestärke, Backpulver und Kakao vermischt. Zucker und Vanillezucker mischen. Die Eier trennen. Die Zartbitterschokolade fein reiben. Butter schmelzen und abkühlen lassen.

Das Eiweiß zusammen mit einer Prise Salz und dem Wasser zu einem stabilen Eischnee schlagen. Dabei das Zuckergemisch einrieseln lassen, so dass ein süßer Eiweißschnee entsteht. Die Eigelb dazu geben und vorsichtig unterrühren. Auch die geriebene Schokolade wird noch untergerührt.

Die Mehl-Mischung auf die Ei-Mischung sieben und mit einem Schneebesen vorsichtig unterheben. Es sollte eine luftige Teigmasse entstehen. Ganz zum Schluss wird noch die flüssige Butter untergehoben.  
Den Backofen auf 180°C Grad vorheizen. Eine Springform einbuttern und unten mit Backpapier auslegen. Den Teig einfüllen und für 40 - 45 Minuten in den Ofen geben. Oben sollte er goldgelb sein. Stäbchenprobe machen um zu sehen, ob er innen auch fertig ist. Den Ofen ausschalten und die Tür ein Stück öffnen. Den Boden so etwas auskühlen lassen. Dann den Boden aus der Form holen und komplett auskühlen lassen. Danach wird er in 3 Lagen geschnitten.

Zutaten für die Creme & Deko:

- 100g gehackte Haselnüsse
- 5 Blatt Gelatine
- 600ml Sahne
- 200g Quark
- 70g Puderzucker
- 150g Zartbitterschokolade
- 3 EL Sahnesteif
- Mark 1 Vanilleschote
- 1 TL Kakaopulver
- 1 TL lösliches Kaffeepulver
- Kirschmarmelade
- dunkle Kuvertüre
- Osterhasen und Ostereier

Die Schokoladencreme sollte als erstes gemacht werden, da sie eine Stunde auskühlen muss. Zartbitterschokolade in kleine Stücke schneiden. 300ml Sahne, Schokoladenstücke, Kakaopulver und den löslichen Kaffee erwärmen, bis die Schokolade geschmolzen ist. Danach im Kühlschrank komplett auskühlen lassen. Das Sahnesteif dazu geben und zu einer festen Sahnecreme schlagen.   
Die Haselnüsse werden ohne Fett in einer Pfanne 3-5 Minuten angeröstet. Danach gut abkühlen lassen. Die Gelatine in kaltes Wasser geben und einweichen lassen. 300ml Sahne steif schlagen und dann den Quark und den Puderzucker unterheben. Die Gelatine mit 2 EL Wasser schmelzen. 2 EL der Sahne-Quark-Masse dazu geben und gut vermischen. Diese Gelatine-Masse zu der restlichen Masse geben und unterheben, bis eine glatte Masse entstanden ist. Zum Schluss die Haselnüsse unterheben.

Einen Biskuitboden auf eine Tortenplatte geben und mit einem Tortenring umschließen. 2 EL Kirschmarmelade drauf verteilen. Einen Teil der Haselnusscreme drauf geben und gleichmäßig streichen. Den nächsten Boden auflegen und wieder mit 2 EL Kirschmarmelade bestreichen. Dann kommt die Schokoladencreme drauf und wird wieder glatt gestrichen. Den dritten Boden auflegen und alles etwas runterdrücken, damit sich beide Cremes gleichmäßig verteilen und eventuelle Leerräume füllen. Mit der restlichen Haselnusscreme oben und außen bestreichen und dann für mind. 1 1/2 Stunden in den Kühlschrank stellen.
Zum Schluss kommt nur noch die Deko. Die Kuvertüre schmelzen und die Torte oben damit dünn bestreichen. An den Rändern entlang laufen lassen für den Drip-Effekt. Osterhasen und Schokoeier mit etwas flüssiger Kuvertüre auf die Torte "kleben" und noch einiges auf der Tortenplatte verteilen. Fertig ist die Ostertorte!

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Ja, ich habe die Datenschutzerklärung (https://www.cinnyathome.de/p/datenschutzerklarung.html) zur Kenntnis genommen und bin damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten elektronisch erhoben und gespeichert werden. Meine Daten werden dabei nur streng zweckgebunden zur Bearbeitung und Beantwortung meiner Anfrage verwendet. Mit dem Absenden des Kontaktformulars erkläre ich mich mit der Verarbeitung einverstanden.