Mittwoch, 1. April 2020

Süsse und klebrige Cinnamon Rolls wie aus Amerika - genau so sollen sie schmecken! #Rezept #Backen #amerikanisch

Ich werde oft gefragt, woher der Name Cinny@Home kommt. Das ist ganz einfach zu erklären...es hat etwas mit meiner Vorliebe für Zimt zu tun. Zimt heißt im englischen Cinnamon und das wurde dann auf Cinny abgekürzt und schon hatte ich meinen Spitznamen. :P

Meine Zimt-Vorliebe konnte ich damals in Amerika richtig gut ausleben, denn die Amis hatten schon immer viele Lebensmittel und sogar Beauty Produkte mit Zimt. Mein Lippenpflegestift schmeckte nach Zimt...mein Kaugummi auch und natürlich liebe ich Cinnamon Rolls! 
Das Rezept für klebrige, amerikanische Cinnamon Rolls habe ich damals natürlich mit nach Deutschland gebracht und mache sie immer wieder gerne. In meinem Freundeskreis sind sie total beliebt. Vor einigen Tagen erst, sagte meine Kollegin das sie mal wieder Bock darauf hätte, also habe ich schnell welche gemacht.



Zutaten:

- 500g Mehl
- 1 Würfel Hefe
- 130g Butter
- 250g Milch
- 1 Ei
- etwas Salz
- 8 EL weißer Zucker
- 3 EL brauner Zucker
- 1,5 EL Zimt
- 70g Frischkäse
- 120g Puderzucker
- 1 TL Vanillearoma
- etwas Milch

Zuerst wird der Hefeteig gemacht. Ich muss zugeben, dass ich noch nie Probleme mit Hefeteigen hatte. Ich nutze fast nur frische Hefe, denn ich finde, damit geht es besser...ganz abgesehen davon, dass ich den Geruch von frischer Hefe liebe. :P

Die Hefe wird zerkrümelt und mit etwas Zucker in einem EL lauwarmen Wasser aufgelöst. Man lässt sie ca. 5 Minuten stehen und kann in der Zeit mit anderem weitermachen. 250g Milch, das Ei, 50g weiche Butter und 5 EL weißer Zucker kommen in die Küchenmaschine und werden mit Knethaken vermischt. Dann kommt die Hefe dazu. Das Mehl und Salz werden vermischt und nach und nach zu dem Hefeteig gegeben.

Es sollte ein glatter Teig entstehen. Eine Schüssel mit etwas Öl bestreichen und den Teig zu einer Kugel gerollt in die Schüssel geben. Mit Folie oder einem Tuch abdecken und an einen warmen Ort zum Gehen stellen. Ich lasse ihn meist 1 Stunde dort stehen.
Der Ofen wird auf 170°C Grad vorgeheizt. Den Teig auf eine bemehlte Fläche geben und gleichmäßig zu einem Rechteck (ca. 50 x 35 cm) ausrollen. 40g Butter schmelzen und auf dem kompletten Teig verstreichen. Je 3 EL weißer und brauner Zucker mit dem Zimt vermischen und auf dem Teig verteilen, solange die Butter noch weich ist. So klebt die Zucker-Zimt-Masse gut.

Der Teig wird nun von der langen Seite her aufgerollt. Nach dem Aufrollen Scheiben von ca. 1,5 cm schneiden. Ich bekomme meist 18 Scheiben aus der Rolle. Eine Rechteckige Form einfetten und dann die Scheiben eng reinlegen. Ab in den Ofen und ca. 30 Minuten backen, bis oben eine goldbraune Schicht ist.
Sobald die Cinnamon Rolls fertig sind, wird das Frosting gemacht. Dazu den Frischkäse und die restliche Butter mit einem Schneebesen gut verrühren. Etwas Puderzucker dazu geben und so lange verrühren bis wieder eine glatte Masse entsteht. Den Puderzucker nach und nach dazu geben und immer wieder glatt rühren. Das Vanillearoma unterrühren und etwas Milch dazu geben, damit man eine Semi-Flüssige Masse hat. Über die heißen Cinnamon Rolls gießen.

Ich esse Cinnamon Rolls am liebsten heiß und finde sie so am besten. Man kann sie auch kalt essen, aber mein Fall ist das nicht. Wenn sie kalt geworden sind, gebe ich eine Cinnamon Roll auf einen Teller und kurz für eine Minute in die Mikrowelle. Schon ist sie wieder schön warm und weich!

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Ja, ich habe die Datenschutzerklärung (https://www.cinnyathome.de/p/datenschutzerklarung.html) zur Kenntnis genommen und bin damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten elektronisch erhoben und gespeichert werden. Meine Daten werden dabei nur streng zweckgebunden zur Bearbeitung und Beantwortung meiner Anfrage verwendet. Mit dem Absenden des Kontaktformulars erkläre ich mich mit der Verarbeitung einverstanden.