Montag, 5. April 2021

Die schönen Holz-Helfer von Tescoma sind praktisch und sehen in der Küche toll aus #Holz #FEELWOOD #FrBT21

 *Werbung*

Ich habe mittlerweile viele Töpfe und Pfannen, in die man nicht mit Metall gehen sollte. Auch die Töpfe vom Mein Hans sind da eher empfindlich und ich vermeide jegliches Metall. Ich habe nun öfters gemerkt, dass ich da nicht die passenden Werkzeuge habe, die aus anderen Materialien sind. Bis auf die Kochlöffel ist fast alles aus oder mit Metall. 

Die einfachste Variante wäre nun etwas aus Kunststoff zu holen, aber ihr kennt mich...ich bevorzuge da lieber andere Materialien. Aus Holz haben die meisten Kochlöffel in der Küche, aber man bekommt so viele andere Helfer auch aus Holz. Ich habe mich also entschieden, alle wichtigen Helfer mit welchen aus Holz zu ersetzten.

Tescoma bietet viele Produkte aus Holz und mit der FEELWOOD Serie habe ich die perfekte für mich gefunden. Es sind wunderschöne Messer mit Holzgriffen vorhanden und (momentan) 8 verschiedene Küchenhelfer ganz aus Holz. Genau die habe ich mir für meine Küche bestellt. 

Die FEELWOOD Produkte sind aus einem festen Edelholz vom brasilianischen Gummibaum. Wenn man die einzelnen Produkte in der Hand hat, merkt man, dass sie sehr gut in der Hand liegen und sehr stabil sind. Alle werden nach hinten hin etwas dicker, so dass man einen guten Griff hat und sie auch bei einem Mann passend in der Hand sind. Mit 30 cm haben sie eine gute Länge und man kann auch gut in tieferen Töpfen damit arbeiten. 
Ich habe sie offen in einem Porzellan-Behälter stehen, da sie optisch sehr gut in meine Küche passen. Da ist sowieso überall Holz und ich mag die Optik ja sehr gerne. Warum also in einer Schublade verstecken?! So sind sie auch immer gleich Griffbereit, denn sie stehen genau neben dem Herd.

Kochlöffel hat man doch meist mehr als nur den einen im Haus. Tescoma bietet 2 verschiedene an. Der Ovale Kochlöffel wird bei mir sehr viel genutzt, um etwas Kochendes umzurühren. Da er vorne etwas schmaler ist, kann man gut damit abschmecken und er passt auch schön in ein kleineres Gefäß, wenn man z.B. eine Zutat herausholen muss. 
Der Spitzlöffel ist eher rund und hat an einer Seite eine abgerundete Spitze. Ich liebe diesen Löffel bei etwas dickeren Saucen, Milchreis oder Grießbrei. Durch die abgerundete Spitze kommt man auch gut in die Rundungen des Topfes und kann so alles gut vermischen. Es brennt nichts an und man erwischt wirklich alles. 

Den Wender mit Schlitzen nutze ich, wenn ich etwas anbrate, da er gut ist, um etwas zu drehen und gleichzeitig läuft das Öl durch die Schlitze gut ab. Vorne ist er leicht angeschrägt, wodurch man auch gut unter Fleisch...auch dünnes, wie Bacon...kommt. 
Der Wender hat vorne 8,5 cm, wodurch er super für Fleischstücke und Fisch ist. Zusammen mit dem Wender mit Schlitzen hat man hier ein Team um auch feines gut zu wenden. Speziell bei Fisch benötige ich 2 Wender, da er oft bricht, sobald er angebraten ist. 

Der schmale Wender ist vorn 6,5 cm und für kleinere Pfannen perfekt. Ich benutze ihn aber auch oft als Kochlöffel, denn speziell, wenn ich Rührei mache, mag ich eine größere Fläche vorne. So kann man das Ei gut mischen und zwischendrin mal etwas zerkleinern, so das man ein lockeres Rührei bekommen. 
Eine Zange nutzt nicht jeder, außer vielleicht beim Grillen. Ich mag sie sehr gerne in der Küche und nutze sie sehr viel. Nicht nur für Bratwurst, sondern generell bei Fleisch. Ich hebe es damit an und drehe es dann um. Funktioniert oft viel besser als mit einem Wender. Die FEELWOOD Zange hält super und man kann damit eine Bratwurst, aber auch ein Stück Bacon super wenden. 

Die Gabel ist dann etwas neuer für mich. Eine Fleischgabel hatte ich in der Küche, aber das ist ja etwas ganz anderes. Ich nutze die Gabel gar nicht so oft beim Kochen, sondern meist eher beim Servieren. Zusammen mit einem der Löffel ergibt sie ein perfektes Salatbesteckt und sieht dabei auch noch echt toll aus. 
Den Abschluss macht der Spaghetti-Löffel. Ich liebe Spaghetti und zu Carbonara und Bolognese gehören sie einfach bei mir...da kommen keine Nudeln dazu. Mit einem Löffel oder einer Kelle sind Spaghetti ja echt schwer aus dem Topf zu bekommen, aber mit diesem Spaghetti-Löffel klappt das super. Man wickelt die Spaghetti drumherum mit einer Dreh-Bewegung und schon halten sie und lassen sich einfach servieren.

Ich finde die Helfer aus Holz echt toll. Sie sehen einfach schön aus und sind wirklich praktisch. Ich muss mir nun keine Gedanken mehr darum machen, dass ich meine Töpfe und Pfannen zerkratze, denn das wird mit dem Holz nicht passieren.  

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Ja, ich habe die Datenschutzerklärung (https://www.cinnyathome.de/p/datenschutzerklarung.html) zur Kenntnis genommen und bin damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten elektronisch erhoben und gespeichert werden. Meine Daten werden dabei nur streng zweckgebunden zur Bearbeitung und Beantwortung meiner Anfrage verwendet. Mit dem Absenden des Kontaktformulars erkläre ich mich mit der Verarbeitung einverstanden.