Montag, 22. Februar 2021

Eine Tasse Tee ohne Teebeutel? Das geht mit den innovativen Teaballs #Food #Getränke #DingdesJahres

 *Werbung*

Auf unserer letzten Reise (OMG kommt mir das lange her vor) ging es mir ja nicht ganz so gut. Mein Kreislauf spielte verrückt und mein Magen war etwas unruhig. Wir sind also öfters mal an einer Tankstelle angehalten damit ich mir einen Tee holen konnte. Viele Leute nehmen sich einen fertig gekochten Tee in einer Thermosflasche mit, wenn sie unterwegs sind, aber ich finde das Tee da oft bitter wird und mache ihn lieber frisch.

Heißes Wasser mitzunehmen und dann den Tee unterwegs zu machen geht natürlich auch, aber ich gebe zu, dass ich das nicht mag. Da hat man dann den Teebeutel, den man im Auto irgendwohin packen muss und hantiert mit einem Löffel rum. Alles nicht so mein Fall also halten wir immer an Tankstellen an und ich hole mir da einen Tee und fülle ihn in meinen To-Go Becher.

Die einzige Alternative zu einem Teebeutel wäre dann ein Instant-Tee. Dabei fällt mir sofort dieses Zitronen-Instant-Tee Granulat an, das wir als Kinder geliebt haben. Total süß und pappig. :D Mit einem richtigen Tee hatte das geschmacklich aber wenig zu tun. Die Teaballs könnten meinem Problem da allerdings helfen. 

Was Teaballs sind? Das sind kleine Tabletten, die wie so eine Süßstofftablette aussehen, aus gepresstem Pflanzenextrakten. Man gibt eine gewisse Menge in das Wasser und bekommt ein Tee-ähnliches Getränk. Es sind allerdings keinerlei Süßstoffe oder Geschmacksverstärker enthalten und so hat man einen reineren Geschmack, der nicht verfälscht ist. 
Egal, welche Sorten von Tee man mag, es gibt die passenden Teaballs. In farblich passenden Spendern kommen die Teaballs. 

- Kamille in gelb
- Hibiskus Hagebutte in rot
- Grüner Tee in hellgrün
- Minze in grün
- Earl Grey in schwarz

Dazu bekommt man noch Flaschen, die man so nehmen kann oder zum Nachfüllen der Spender. Neben den 5 Sorten oben bekommt man noch andere, sehr interessante Sorten.

- Winter Zauber
- Guten Morgen Tee
- Rothenberger Kräutermix
- Ingwer
- Fenchel
- Rooibos
- Salbei
- Sencha Grüner Tee
- Lemongras
- Stilltee
- Eukalyptus
- Ceylon Schwarzer Tee
- Kiffer-Hopfen Tee
Neben den verschiedenen Teaballs bekommt man im Shop noch ein paar tolle Zubehörteile. Tassen, Isolierflaschen und ganz tolle Aufsteller aus Holz. In jeder Aufsteller passen 5 Spender oder 5 Glasflaschen. So ist alles immer griffbereit und sieht auch noch echt toll aus. Das die Aufsteller aus Holz sind, gefällt mir besonders und passt perfekt in meine Küche. 

Die Spender sind schön klein und kommen mit einer Schutzkappe unten. Selbst wenn ich den Spender also in die Tasche stecke oder in die Handtasche werfe, kann nichts passieren und die Teaballs bleiben im Spender. Erst, wenn man die Schutzkappe entfernt und seitlich drückt kommen einem die einzelnen Teaballs entgegen. 
Manchmal kommt beim drücken nichts raus, was daran liegen kann, das innen etwas nicht nachgerutscht ist oder ein Teaball quer liegt. Einfach etwas schütteln und schon klappt es wieder problemlos. In jedem Spender sind Teaballs für 30 bis 60 Tassen Tee. Das kommt ganz darauf an wie intensiv oder stark man den Geschmack haben möchte. 

Mag man es etwas milder, dann empfehlen sich 2 Teaballs. Das fand ich beim Schwarzen Tee auch ganz passend, der sonst schnell bitter oder zu stark sein kann. Für einen Roten Tee nehme ich 4 Teaballs, da ich den gerne sehr intensiv mag.  
Man wirft die Teaballs einfach in eine Tasse Wasser und schon fangen sie an sich aufzulösen. Hier kommt das geniale...man kann kaltes und heißes Wasser nehmen! In heißem Wasser geht es recht schnell und wenn man die Tasse schwenkt verteilt sich alles sehr gut. Bei kalten Wasser dauert er ein bisschen länger. 

In den Glasflaschen sind 240 Teaballs, womit man den Spender 2 mal wieder auffüllen kann. Das geht auch ganz einfach und ist Ruck Zuck geschehen. Natürlich kann man die Teaballs auch in den Glasflaschen lassen, sich dafür einen Aufsteller kaufen und dann aus den Flaschen dosieren. Auf dem Tisch sieht das natürlich richtig schön aus. 
Für unterwegs sind mir die Spender aus Kunststoff einfach lieber, da die in der Handtasche oder in einem Korb nicht kaputt gehen können und Scherben hinterlassen. Außerdem sind die Spender besser für das dosieren, da man da ja nur so viele rausbekommt wie man an der Seite drückt. Bei der Flasche hat man da schon einmal viel zu viel, denn es ruckelt ja auch im Auto. 

Ich trinke meinen Tee gerne heiß, aber auf der Teaballs Seite gibt es einige Rezepte für Eistee, Cocktails und anderem mit Tee. So ein Maracuja Fresh Cocktail ist was ganz leckeres! Es lohnt sich also mal zu machen. Man wird schnell Fan von etwas anderem als nur die normale heiße Tasse Tee. 
Ersetzen die Teaballs eine richtige Tasse Tee? Nein....das geben sie auch nicht vor. Es ist ein Tee-Getränk und somit ein bisschen anders. Bei einem richtige Tee muss man auf die Temperatur vom Wasser achten und die Ziehzeit und dann ist loser Tee natürlich besser als ein Beutel. Die Teaballs sind aber trotzdem echt gut und der Tee schmeckt richtig gut. 

Bei mir sind 3 der Teaballs Sorten nun immer mit in der Handtasche. So kann ich jederzeit einen Tee trinken und habe immer das passende zur Hand. :)

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Ja, ich habe die Datenschutzerklärung (https://www.cinnyathome.de/p/datenschutzerklarung.html) zur Kenntnis genommen und bin damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten elektronisch erhoben und gespeichert werden. Meine Daten werden dabei nur streng zweckgebunden zur Bearbeitung und Beantwortung meiner Anfrage verwendet. Mit dem Absenden des Kontaktformulars erkläre ich mich mit der Verarbeitung einverstanden.