Montag, 2. November 2020

Meine Kneipp Weihnachts-Geschenke kreativ verpackt mit ein bisschen Basteln und viel Liebe #DIY #Beauty #Naturkosmetik

 *Werbung*

Weihnachten wird dieses Jahr definitiv anders, bedingt durch Corona. Wie anders, wissen wir noch nicht, da sich ja noch vieles bis dahin ändern kann. Sollte es dann gerade einen Teil- oder Komplett-Lockdown geben, dann können wir vergessen zu meinen Eltern zu fahren, da wir dann ja immer in einem Hotel wohnen. 

Hier kann es aber auch ganz anders sein, denn normalerweise kommt Schatzi´s Familie zu uns an einem der Feiertage und wir Essen alle zusammen. Mit Schatzi´s Mama und ihrem Alter und den Krankheiten, kann es aber sein, dass wir zu Dritt feiern und der Rest nicht kommen darf. Falls wir getrennt feiern, dann werde ich viele Pakete versenden, denn Geschenke zu geben gehört bei mir einfach dazu und da ich nichts davon halte einfach in Geschenkpapier zu wickeln, habe ich schon gebastelt. 

Ich habe immer alles Mögliche an Bastelzeugs im Haus und musste so nur einige Kleinigkeiten passend zur Saison kaufen. Ein paar Glöckchen, einige Sterne und schönes Band. Bastelpappe für jede Saison habe ich immer da und alles was man sonst so braucht, wie doppelseitiges Klebeband. 

Früher habe ich einfach alles immer mit einem Lineal ausgemessen und dann über die Ecke des Tisches geknickt. So bekommt man schöne saubere Linien und klare Kanten. Löcher wurden per Hand ausgeschnitten und Muster auch. Mit den Jahren habe ich mir dann kleine Hilfsmittel gekauft, die alles etwas einfacher machen und alles sauberer aussieht, aber keine Panik...auch ohne diese Helferlein könnt ihr alles nachbasteln. 
Ich nutze sehr gerne Stanzer, um Ecken abzurunden oder um Sterne, Herzen oder Löcher in Papier zu bekommen. Die kosten nicht viel und man bekommt sie in verschiedenen Größen. Dazu habe ich ein Falzbrett und das ist so wundervoll beim Basteln! Man kann damit so viel machen, wie Papiere ausmessen und dann exakt und ganz gerade eine Falzlinie machen. Mit einem Skalpell kann man auch gleich saubere Linien schneiden. 

Wer nicht so das Händchen zum Basteln hat, kann Geschenke trotzdem sehr schön und kreativ gestalten. Um Geschenkpapier zu sparen, kann man Handtücher oder Geschirrtücher nutzen. Die kann man nach dem Auspacken noch lange verwenden, also ein doppeltes Geschenk. Heutzutage kann man in jedem Drogeriemarkt und in vielen Supermärkten auch Geschenkbeutel kaufen, die man immer wieder benutzen kann. Alles sehr Umweltfreundlich, hübsch anzusehen und für alle die nicht gerne Basteln machbar. 
Man kann auch eine schöne Holzbox kaufen und die Geschenke darin verschenken. Ich verschenke seit Jahren bei den Erwachsenen fast nur noch Kneipp, da jeder diese liebt und gerne nutzt. In so einer Holzbox sehen diese Produkte dann richtig schön aus und man kann alles mit einem Band stabil drin festmachen und dann daran noch etwas Dekoration anbringen. Sieht echt hübsch aus, ist ganz einfach zu machen und die Box kann nachher für so vieles weitergenutzt werden. 

Ich liebe es ja Exploding Boxes zu basteln und habe euch das schon öfters gezeigt. Wer solche Boxen schön finden, aber sich nicht an das Basteln traut, kann sie auch etwas einfacher machen. Ich habe in einem "Günstig-Läden" so kleine Boxen mit Deckel gekauft, in die man Geschenke packen kann. Da hat man schon die Basis und muss nur etwas kleben und anpassen. 
Die Box schneidet man an den Seiten einfach bis nach unten hin auf, so dass die Box komplett flach auseinander fällt. Wenn innen und außen ein passendes Muster ist, dann kann man die Box ja einfach so lassen. Meine war eher für einen Geburtstag und innen komplett weiß. Ich habe sie also lieber beklebt, damit sie Weihnachtlich aussieht. 

Die Schleife vom Deckel habe ich vorsichtig abgetrennt und den Deckel mit einer goldenen Klebefolie beklebt. Die Schleife dann wieder in der alten Position drauf und das war es für den Deckel schon. Die Box habe ich außen dann mit einem schönen Weihnachts-Geschenkpapier beklebt. Hier kommt das Doppelseitige-Klebeband richtig gut, denn mit einem Kleber, wellt das Papier oft, da Geschenkpapier nicht so dick ist. 
Für innen habe ich dann 5 Quadrate aus einfachem roten Bastelkarton geschnitten, in der passenden Größe und habe diese auch mit Doppelseitigem-Klebeband angebracht. So war die Box fertig. Um etwas Farbe ins Innere zu bringen, habe ich noch etwas Washi-Tape in Gold und mit Sternen genommen, um die Ränder zu bekleben. 

Ich wollte diesmal nicht einfach nur ein Geschenk mit der Exploding Box verpacken, sondern eine Advents-Sonntag-Box machen. Quasi ein Adventskranz in einer Box. :D Es musste also jede Seite beschriftet werden und da ich meine Handschrift nicht so schön finde, habe ich zu Klebebuchstaben gegriffen. 
In die Mitte kommen 4 Teelichter, damit man an jedem Sonntag eine Anzünden kann. Hier hatte ich echt schöne in Sternenform mit Glitter gefunden. Die sind mit etwas Klebeband unten festgeklebt, damit sie nicht verrutschen. Speziell beim Transport soll ja alles an Ort und Stelle bleiben. 

Was man nun reinklebt, ist jedem selbst überlassen und sollte zu dem Beschenkten passen. Ich schenke meiner Mama diese Box und sie liebt es zu Baden. Jeden Abend geht sie einmal kurz in die Wanne, bevor sie sich im Pyjama etwas auf die Couch setzt und dann ins Bett geht. Ich habe also zu den Badekristallen in den Beuteln gegriffen. 
Jeden Sonntag kann sie so mit einem neuen und zum Winter passenden Duft in die Wanne steigen. Ihr wisst ja, dass ich generell gerne diese kleinen Beutel verschenke, da ich sie für jeden passend finde. Für jede Jahreszeit gibt es passende und gerade jetzt zum Winter hat man da schöne warme Düfte im Sortiment. Wie ihr seht, ist es ein schönes Geschenk für die Adventszeit und gar nicht mal so schwer selber zu basteln. 

Wenn man eine Exploding Box komplett selber bastelt wird es ein klein bisschen schwieriger, aber nichts, was man nicht schnell lernen kann. Ich habe es mir durch YouTube Video beigebracht und kam ganz schnell damit klar. Hier ist ein Falzbrett definitiv nötig, da man einige Linien falzen muss und das immer ganz gerade. 
Ich habe beim letzten Kneipp VIP Treffen das schöne Winter Love Set bekommen und liebe dieses Set. Man hat einen kleinen Kosmetikbeutel, der unten aus Kork ist und oben aus Baumwolle. Innen ist eine Handcreme und ein Lippenpflegestift. Ich habe da noch einige andere Dinge rein und trage das Beutelchen nun immer in meiner Handtasche mit mir herum. 

Durch die Form ist es nicht ganz so leicht zu verpacken und war deshalb ein perfekter Kandidat für eine selbst-gebastelte Box. Die Maße waren einfach zu übertragen, denn ich musste das Beutelchen nur auf das Falzbrett legen und dann an den passenden Stellen das Papier falzen. Für die Stellen, die dann nach innen gefaltet werden, legt man das Papier auf die andere Seite und falzt dort Linien. Schon ist die passende Box erstellt. 
Ich hatte mich für ein einfaches rotes Papier entschieden. So konnte ich noch schön mit anderem Papier arbeiten und alles etwas hübscher machen. Bei einer Exploding Box ist es ja so, dass man den Deckel hochhebt und alle 4 Seiten klappen nach unten. Bei einem zu leichten Papier klappt das allerdings nicht, weshalb ich immer die 4 Seiten von innen und außen mit etwas schwererem Bastelkarton verkleide. So haben diese Seiten ein Gewicht und klappen schön runter. 

Innen habe ich mich für ein Papier mit Gold entschieden und außen einen Bastelkarton mit Weihnachtsmuster. Nun fehlt nur noch der Deckel. Der muss 1/2 cm größer in Breite und Tiefe sein, damit er auf die Exploding Box passt. 
Wenn alles fertig gebastelt ist, kommt das Beutelchen auf den Boden der Box, die Box wird hochgeklappt und der Deckel kommt drauf. Oben ein schönes Band dran und an die Enden 2 Glöckchen. Schon ist das nächste Geschenk fertig und kann schön geöffnet werden. Diese Boxen werden immer mit Begeisterung angenommen und werden meist mehr bestaunt als der Inhalt. :D

30 Minuten Wellness verschenke ich auch sehr gerne. Die Box zu basteln ist sehr einfach. Sie besteht aus einem Stück Bastelkarton, der etwas fester sein sollte. Man teilt ihn Hochkant in 5 Teile auf....oben, in der Mitte und unten sind es 5 cm und dazwischen habe ich 15 cm genommen. Quer habe ich 5 cm, 20 cm und 5 cm genommen. Alles gut falzen und knicken. Die Ränder werden nun geklebt, so dass ein Boden und ein Deckel entsteht. 
In den Deckel und den Boden habe ich etwas Glitterpapier geklebt, da ich das Weiß einfach zu Langweilig fand. Dann kommt ein Beutel Badekristalle rein, ein Beutel Tee, etwas Schokolade und ein Teelicht. In den Deckel ein kleiner Zettel mit einer Gebrauchsanleitung und schon hat man ein schönes, kleines Give-away für den Besuch bei Freunden, als Mitbringsel bei der nächsten Einladung oder als Geschenk für die gestresste Nachbarin. Ich verschenke das total gerne und habe immer eines auf Lager liegen. :P

Vor 1 oder 2 Jahren habe ich euch mal Geschenke in der Streichholzschachtel gezeigt. Selbst in größere Streichholzschachteln, die man in Bastelläden kaufen kann, bekommt man gerade mal eine Packung Taschentücher, aber kein Beutel mit Badekristalle oder einer Badetablette. Also habe ich mir einfach selber eine Schachtel gebastelt.  
Dazu braucht man nur ein Stück Bastelkarton und etwas Doppelseitiges Klebeband. Für die Schachtel habe ich die Badetablette auf den Karton gelegt und ein Rechteck drumherum aufgemalt. An jeder Seite kam dann 2 cm dazu. Alles ausschneiden und das Rechteck falzen und falten. Die Seitenteile so kleben, dass die Schachtel entsteht. 

Das Außenteil ist ein langes Teil, das an die Schachtel angepasst wird. Es muss komplett drumherum passen. Ich habe es etwas länger gelassen, damit es unten überlappte und ich dort kleben konnte. In den Bereich, der oben sein würde, habe ich ein Sichtloch geschnitten. Man könnte es so lassen, aber ich habe noch etwas Klares Plastik eingeklebt. Sieht irgendwie ordentlicher aus. 
Wenn beide Teile fertig sind, kann man sie zusammenschieben und die Schachtel mit der Badetablette füllen. Außen, passend zu Weihnachten, ein Bastelband und einige Glöckchen. Ich finde gerade diese Verpackung ist echt gut gelungen und sie ist niedlich, da man das Sichtloch hat und so ein bisschen den Inhalt sieht. 

Geschenkchen, wo man den Inhalt sieht, finde ich recht schön und habe deshalb noch eine ganz simple Box zum Einstecken von Beutelchen mit Badekristallen gemacht. Man faltet eigentlich nur eine Box zusammen, die genauso Hoch und Breit ist wie die Beutelchen. In der Tiefe habe ich viel Platz gelassen, damit mehr als nur ein Beutelchen reinpasst. 
Nachdem die Box fertig war und komplett zusammen geklebt war, habe ich ein Lineal schräg an eine Seite gelegt und mit dem Skalpell das Papier geschnitten. Vorne in ca. halber Höhe auch einmal drüber geschnitten und so hat man eine offene Front.

Ich habe mich für eine eher simple Dekoration mit einem Stück Band und Glöckchen entschieden. Das einfach locker vorne drüber gehängt und hinten mit etwas Klebeband fixiert. In die entstandene Box würden bis zu 5 Beutelchen passen, wenn man sie ganz voll macht. Ich habe nur 2 reingestellt, so das noch Platz für einen Tannenzweig ist, bevor ich es verschenke. 
Alles sind recht einfache Sachen zu basteln, die aber echt hübsch aussehen und in allen Fällen nochmal verwendet werden können. Ich mag diesen Punkt bei Verpackungen ja sehr gerne, egal ob Geschenken, Lebensmitteln oder anderen Sachen. Kann man die Verpackung noch einmal verwenden, greife ich viel lieber dazu. Mit etwas Bastelpapier, etwas Klebeband und einigen Dekorationsartikeln kann man all die schönen Ideen, die ich euch gezeigt habe, machen. 

Ich bin jemand, der immer sehr gerne zeitig mit seinen Weihnachtsgeschenken fertig ist. Ich habe nun alle, bis auf die für die beiden Kinder der Familie und für Schatzi. Die Adventszeit kann also kommen und wird schön entspannt für mich. :)

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Ja, ich habe die Datenschutzerklärung (https://www.cinnyathome.de/p/datenschutzerklarung.html) zur Kenntnis genommen und bin damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten elektronisch erhoben und gespeichert werden. Meine Daten werden dabei nur streng zweckgebunden zur Bearbeitung und Beantwortung meiner Anfrage verwendet. Mit dem Absenden des Kontaktformulars erkläre ich mich mit der Verarbeitung einverstanden.