Mittwoch, 28. Oktober 2020

Trotz Sodbrennen musste ich heute mal wieder etwas anderes als Schonkost essen!!! #Rezept #Food #LeichtAsiatisch

Im Moment fällt es mir schwer euch Rezepte zu posten, da ich immer noch mit meinem Sodbrennen kämpfe und somit recht vorsichtig essen...viel Kartoffeln mit Joghurt oder Müsli mit Obst. Selbst beim Essen gehen mit der Familie habe ich mir nur Kartoffeln und ein Stück Fleisch ohne Sauce bringen lassen und am Wochenende, wenn wir alle Pizza bestellen wollen, werde ich wohl Salat essen, da alles entweder zu gut gewürzt, zu fettig oder Sahne enthält. :(

Heute hatte ich aber mal die Nase voll von immer dem gleichen Essen und habe mich das erste Mal seit Wochen an etwas Würze und Zucker gewagt. Natürlich habe ich nicht gleich in die vollen gehauen und habe noch etwas auf alles geachtet, aber es war schön mal wieder etwas zu Essen, dass nicht so öde und einheitlich schmeckt. 

Ich habe mir ein leicht Asiatisch angehauchtes Rezept ausgesucht, mit etwas Sojasauce und Gemüse. Normalerweise hätte ich hier gerne zu Paprika gegriffen, denn ich liebe Paprika, aber das ist laut meiner Sodbrennen Ampel rot. Karotten und Erbsen mag ich aber auch und Karotten haben wir gerade genug, da wir am Samstag den Garten leer geerntet haben.

Zutaten:
- 250g Spaghetti
- 300g Rinder-Minutensteaks
- 2 Knoblauchzehen
- 2 Karotten
- 100g Erbsen
- etwas Öl zum Anbraten
- 3 EL Sojasauce
- 2 EL brauner Zucker
- Salz & Pfeffer
Die Spaghetti nach Geschmack kochen. Ich mache meine Pasta immer frisch, aber das ist natürlich kein Muss. :P Den Knoblauch schälen und ganz fein würfeln. Die Möhren schälen und dann in Stifte schneiden. Das Fleisch in mundgerechte Stücke schneiden. 

Etwas Öl in eine Pfanne geben und zuerst das Fleisch kurz darin anbraten, dass es braun ist. Die Pfanne auswischen und wieder etwas Öl reingeben. Die Karotten und den Knoblauch ca. 5 Minuten anbraten. Wenn die Erbsen frisch oder tiefgekühlt sind, auch dazu geben und mit anbraten. Sind sie aus der Dose, erst noch nicht zugeben. 
Sojasauce und Zucker dazugeben, alles gut verrühren und kurz aufkochen lassen. Jetzt kommen die Erbsen aus der Dose dazu. Dann die Spaghetti, dass Fleisch und Salz und Pfeffer. Alles gut vermischen und noch eine Weile köcheln lassen, damit alles wieder schön heiß wird. Fertig ist das Nudelgericht mit einem Haus Asien....ok...nur Sojasauce. :D

Falls man es etwas mehr Asiatisch möchte, dann kann man die Spaghetti auch gegen Mie Nudeln austauschen und etwas mehr an Gewürzen zugeben. Mit Gewürzen muss ich einfach noch vorsichtig sein und deshalb reichte mir etwas Salz und Pfeffer. Ich fand, die Sojasauce reichte erst einmal als Risiko. ;)
Durch den Braunen Zucker wurde etwas von dem Zing der Sojasauce genommen und das Ganze war unglaublich lecker. Die Karotten hatten noch gut Biss und da ich Dosenerbsen genommen hatte, waren die schön weich, so wie ich es bevorzuge. Man kann das Rezept auch ohne das Fleisch machen und dann hat man eine vegetarische Variante. 

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Ja, ich habe die Datenschutzerklärung (https://www.cinnyathome.de/p/datenschutzerklarung.html) zur Kenntnis genommen und bin damit einverstanden, dass die von mir angegebenen Daten elektronisch erhoben und gespeichert werden. Meine Daten werden dabei nur streng zweckgebunden zur Bearbeitung und Beantwortung meiner Anfrage verwendet. Mit dem Absenden des Kontaktformulars erkläre ich mich mit der Verarbeitung einverstanden.