Freitag, 31. Januar 2020

Cinny auf der Creativeworld 2020 #Messe #DIY #Neuheiten

*Werbung*

Anfang des Jahres ist für mich immer Messe-Zeit. Es gibt 2 Messen, die bei mir eigentlich immer dazu gehören...die Creativeworld und die Ambiente. Letztes Wochenende war die erste dran und zusammen mit Heike ging es nach Frankfurt zur Creativeworld.

Basteln und DIY gehören bei mir einfach dazu und deshalb besuche ich diese Messe total gerne. Es gibt viele neue Ideen und man findet immer Firmen, die man vorher nicht kannte. Speziell Firmen aus dem Ausland oder kleinere Firmen sind auf der Creativeworld toll zu finden und auch dieses Jahr war viel dabei, dass mich total begeistert hat. 

Einer der großen Trends des Jahres sind sogenannte Diamond Painting Bilder. Dieser habe ich vor kurzem für mich entdeckt. Das ganze müsst ihr euch wie Malen nach Zahlen vorstellen, nur das mal nicht malt, sondern kleine Steinchen aufklebt. Am Ende hat man ein Bild (meist) komplett aus dem Steinchen. Ich habe bis jetzt nur 2 recht Kleine Bilder gemacht und beide im Cartoon Stil. Ich war mir unsicher, ob diese Bilder mit realistischen Bildern und in größer noch gut Aussehen würden. Nach der Messe weiß ich nun, dass sie super aussehen, denn viele Firmen hatten diese im Sortiment und es gab einige zu sehen. Ich stelle euch bald mal welche genauer vor, denn ich habe mir schon einige neue bestellt. ;)

Obwohl die Creativeworld um einiges kleiner ist, als die Ambiente, kommen wir trotzdem nie dazu alles zu sehen. Man möchte da ja auch nicht durch Hetzen, sondern sich unterhalten und manche Stände genauer anschauen. Viele Stände habe ich nur fotografiert, da ich die Produkte und die Deko so schön fand.
Nach der Creativeworld würde ich gerne jedes mal mein komplettes Zuhause umgestalten und neu gestalten. Es sind einfach immer so viele schöne Ideen dabei. Schatzi würde mich allerdings umbringen und so beschränke ich mich auf neue Bastel-Ideen und kleine DIY Arbeiten. :P

Bei MOLAX sind wir das erste Mal angehalten und haben uns angeschaut, wie dort ein Bild im Pouring Style gemacht wurde. Pouring kann man auf ganz vielen Untergründen machen, wie raue Fliesen, Holz, Ton oder Leinwand. Man malt nicht, sondern gießt die speziellen Farben nur auf den Untergrund.
Bilder können aus nur 2 Farben gemacht werden, aber auch aus 20. Hier kann man total kreativ werden. Die Farben in gewünschter Reihenfolge gießen und dann durch Bewegen des Untergrundes überall verteilen. Dabei vermischen sich die Farben schon teilweise und die ersten Muster entstehen.

Uns wurde gezeigt wie man das Bild dann richtig schon bekommt. Oben am Rand wurde einfach ein dicker Streifen schwarze Farbe gegossen und dann mit einem einfachen Küchentuch vorsichtig über das ganze Bild ziehen.
Plötzlich entstehen die schönsten Muster und alles vermischt sich. Keiner würde nun denken, das man einfach nur schräge Linien auf den Untergrund gegossen hat, oder?! Man kann anstatt des Schwarz auch Weiß nehme oder Rot oder Gold....ganz nach eigener Lust und Laune. Die Bilder müssen eine ganze Weile trocknen und dann kann man sie so aufhängen oder rahmen und aufhängen. Echt wunderschön!

Ein Muss ist jedes Jahr der Bastel-Stopp am Stand von Sizzix. Dort gibt es jedes Jahr eine andere süße Sache, die man unter Anleitung basteln kann. Den schönen Blumen-Haarreif von vor 2 Jahren habe ich hier immer noch liegen, da er so hübsch ist. Dieses Jahr gab es ein kleines Notizbuch zum Selbermachen.
Mit dem Sizzix Stanzgerät werden die Teile aus einem Bogen Pappe ausgestochen und dann mit einer Prägeschablone bearbeitet. Ich habe mich für Gold und ein Blättermuster entschieden. Total edel und das Muster ist so schön.

Innen werden kleine Seiten aus buntem Papier eingeklebt. Alles wird mit den Schablonen ausgestanzt und dann geprägt. So muss man nur noch an den passenden Stellen falten und etwas zusammen kleben. Ein Band wird auf das Cover innen geklebt und dann kommen die Seiten rein.
Vorne drauf kam dann noch eine kleine Plakette zum Beschriften und es war auch noch ein Schlüssel dabei, den ich ans Band gemacht habe. Das kleine Büchlein passt in die Hosentasche oder in jede Handtasche. Es gab noch einen zweiten Kurs, wo man eine kleine Hülle für das Buch basteln konnte, aber wir waren zu dem Zeitpunkt woanders unterwegs.

Das Thema Lampen und Licht war dieses Jahr sehr gut vertreten. Ich habe einige Lampen entdeckt, die man selber basteln kann. Die schönen Lamellenlampen aus Holz haben mir besonders gut gefallen. Das Holz kann man individuell gestalten mit Farbe, Glitter oder anderen Produkten.
Die Sets sind ganz einfach zu basteln und gibt es in verschiedenen Ausführungen. Im Moment wüsste ich nicht wohin damit, aber wenn wir mal wieder eine neue Lampe benötige, dann werden die zur Option gehören.

An anderen Ständen würde das Thema Licht dann eher mit Papier-Lampions gezeigt, was auch gut ausschaut. Da kann man mit verschiedenen Farben spielen und auch die Formen sind total unterschiedlich. Ganz bunt fürs Kinderzimmer oder etwas schlichter für die Küche....alles dabei.
An einem anderen Stand gab es Produkte um Uhren oder Bilder im Steampunkt Style zu basteln. Wirklich wunderschön und ich kenne einige, denen diese Produkte gefallen würden und wo es in die Wohnung perfekt passen würde.

 Sticken habe ich in meiner Kindheit gelernt und habe mich gefreut, dass es immer noch (oder vielleicht wieder) gemacht wird. Bilder, Kissen oder Deko auf Handtüchern gab es an einem Stand und das Thema Natur wurde da sehr schön aufgegriffen.
Danach sind wir am Stand von Dremel gelandet. Viele Handwerker kenne Dremel und auch mein Mann ist ganz begeisterter Fan dieser Marke. Mit Dremel Produkten kann man ganz kreativ werden, aber für eine Frau oder ein Kind, sind die Produkte oft zu groß und schwer. Mit der Arts & Crafts Reihe hat Dremel Produkte fürs Basteln oder kreative DIYs im Haus und Hof herausgebracht und ich werde euch bald eines diese Produkte vorstellen! Freut euch auf den Bericht.

Am Stand von Craft Buddy gab es wieder wunderschöne Diamond Painting Bilder. Hier gibt es mit den Crystal Art Kits absolut traumhafte Bilder aus dem Fantasy Bereich, der Natur oder für einen Harry Potter Freak wie mich geniale Eulen-Bilder.
Absolut Traumhaft und perfekt für meine Bücher-Ecke! Noch sind diese nicht auf dem Markt zu kaufen, aber ich werde dran bleiben und immer wieder schauen. Sobald es sie zu kaufen gibt, werde ich euch einige zeigen. Versprochen!

Irgendwann knurrte der Magen und es wurde Zeit für eine Pause. In den Messehallen gibt es immer einen Essensbereich, wo es einige Sitze gibt und wo man sich Getränke und einige Snacks kaufen kann. Vor den Hallen sind oft Eiswagen und dann gibt es auch noch einige Restaurants. Wir haben den Vorteil, dass wir hoch ins Presse-Zentrum dürfen und gehen immer dort in das Restaurant.
Ich habe mir da Ravioli mit Ziegenkäse und Honig in einer Paprikasauce mit Walnüssen ausgesucht und es war sooooooo lecker! Ich hätte mich da reinlegen können. Die Pause hat richtig gut getan und danach konnten wir gestärkt weiter.

Einen kurzen Abstecher in die Christmasworld musste sein. Im Januar will ich eigentlich keine Weihnachtssachen sehen, denn da habe ich zu Hause ja gerade erst alles weggeräumt. Candle-Lite zieht mich dann aber doch immer in diese Halle, denn ich schaue mir gerne die Neuheiten an.
Ich habe euch ja schon öfters Produkte von Candle-Lite vorgestellt, da ich sie so gerne nutze und so begeistert davon bin. Auf der Messe habe ich die neuen Düfte schnuppern können und es gibt einige tolle Produkte, die nun auf den Markt kommen. Speziell die Holzdüfte mit dem Holzdocht haben mich begeistert. Natürlich werdet ihr diese zu sehen bekommen....ich muss einfach welche davon haben! :P

Eine Kaffee-Pause und einen längeren Stopp haben wir dann bei Buntpapierfabrik Ludwig Bähr eingelegt. Nachdem sie ein so toller Sponsor bei meinem Franken Bloggertreffen waren, wollte ich meine Ansprechpartnerin mal persönlich kennenlernen und mir auch gleich alle Neuheiten anschauen.
Dieses Jahr hat Ludwig Bähr sein 200-jähriges Jubiläum und allein schon die Kataloge sind so schön gemacht. Bei den Neuheiten hätte ich am liebsten gleich alles eingepackt. Tausend Ideen sind mir gekommen, was ich damit basteln könnte. Am meisten gefällt mir das tolle Geparden-Papier oben auf dem Bild. Ist das nicht geil!?!

Für den Valentinstag, Ostern, Konfirmation/Kommunion und Einschulung waren auch ganz viele schöne Produkte und auch Neuheiten dabei. Ich hatte euch die süßen Adventskalender in der Vorweihnachtszeit gezeigt und für Ostern gibt es nun auch so Sets, wo alles drin ist, um schöne Deko oder Geschenkkörbchen zu machen.
In nächster Zeit werde ich mir einige tolle Projekte raussuchen und dann gibt es mal wieder schöne Bastel Berichte von mir mit den Produkten von Ludwig Bähr. Ich freue mich schon richtig drauf, euch zu zeigen, was ihr da alles Süßes kaufen könnt.

Neben den Diamond Painting Bildern sind auch Produkte mit Resin ganz groß. Ihr habt sicherlich schon einmal die tollen Tische mit Resin dazwischen gesehen. Das sieht so toll aus und man kann da wirklich ganz individuell seinen Tisch machen. Man kann aber auch Bilder mit Resin machen.
Gesehen haben wir das am Stand von Stefanie Etter, die Künstlerin ist und sogar ein Buch über Resin und ihr Kunst geschrieben hat. Sie hatte an dem Tag sogar einen Preis dafür bekommen! Für uns hat sie extra ein Bild kreiert, damit wir uns das mal live anschauen konnten.

Bei Resin arbeitet man mit einer speziellen Mischung, der man Farben zufügt und es dann auf die Leinwand gießt. Hier kann man ganz nach Lust und Laune Streifen machen oder Kleckse oder alles ganz wild durcheinander drauf gießen.
Durch das Mischen vorher und dann das Gießen auf die Leinwand, hat die Mischung Luftblasen drin. Diese entfernt man mit einem Föhn oder einer Heißluftpistole. Durch die Bewegung kann man hier zeitgleich auch ein Muster...einen Verlauf...in das Bild bringen.
Man fügt hier nicht alles gleichzeitig auf, sondern erste eine Farbe und dann föhnen und dann die nächste Farben und föhnen. In diesem Fall kam dann noch eine goldene Farbe in die Mitte und da entstand dann ein richtig tolles Muster mit, denn das Gold verband sich nun mit dem weiß und dem schwarz.
Am Ende kann man dann noch mit Sprays arbeiten. Glitzerspray oder spezielle Farben, die man nur ganz klein und punktuell einbringen will. Richtig toll fand ich das Spiderspray, dass ganz feine Linien auf dem Bild erzeugte.
Das Bild konnten wir leider nicht mitnehmen, denn auch hier ist eine längere Trockenzeit nötig. Wenn ihr so etwas auch mal machen wollte, dann könnt ihr bei Stefanie Etter einen Workshop mitmachen und lernen, wie so etwas geht.

Mittlerweile war es recht spät und die Messe ging langsam zu Ende. Wir sind noch etwas durch die Halle geschlendert und da waren wieder Diamond Painting Bilder und OMG...Marvel UND Harry Potter!!!
Wir waren am Stand von Pracht Creatives Hobby, die Produkte aus ganz vielen verschiedenen Bastel-Bereichen bieten. Dazu auch die Diamond Painting Bilder. Man findet wunderschöne Bilder von Tieren, Blumen und anderes Sachen....dazu aber auch Mickey Mouse, Die Eiskönigin (es war so ein süßes von Olaf dabei!!!), Marvel und Harry Potter.

Die Harry Potter Bilder umfassen nicht nur das schöne Hogwarts Logo, wie auf dem Bild unten, sondern auch die einzelnen Wappen der Häuser und anderes aus den Büchern und Filmen. Noch sind die Harry Potter Bilder nicht verfügbar und man sagte mir, dass es noch ein Weilchen dauern wird. 
Ihr wisst genau, dass ich das Hogwarts Logo haben muss und es mir bestellen werden, wenn es verfügbar ist. Vorher kommen aber einige Marvel Bilder dran und ich werde sie euch dann natürlich zeigen.

Die Messe hat mal wieder richtig Spaß gemacht und ich habe viele interessante Leute kennengelernt. Ich werde euch einige Firmen noch genauer vorstellen in der Zukunft, also Augen auflassen. ;)

Keine Kommentare: