Dienstag, 5. November 2019

Beim Bloggertreffen waren wir bestens versorgt mit Kuchen, Brot und Brötchen vom Höreder Beck #Bäckerei #Food #FrBT19

*Werbung*

Ich liebe frisch gebackene Brötchen und knuspriges Brot. Am liebsten kaufe ich sie beim Bäcker und esse sie recht schnell danach. Natürlich schmecken sie auch noch am Tag danach (und auch danach und danach), aber an diesem ersten Tag sind sie so schön kross außen und innen fluffig. Ich liebe das total!

Beim Franken Bloggertreffen hatten wir diesen Genuss auch, denn neben viel Kuchen gab es auch frisches Brot, frische Brötchen und frisch gebackene Snacks. Alles aus dem Hause Höreder Beck, die als Sponsor mit dabei waren. 
Ich kenne den Höreder Beck durch eine Freundin, die in Würzburg wohnt. Sie hat eine Filiale um die Ecke und oft sind wir da dran vorbei für frische Brötchen und einen Kaffee. Die Filialen findet man von Würzburg bis hoch nach Bad Neustadt an der Saale. Das Sortiment wechselt immer ganz nach Jahreszeit und Saison. Natürlich gibt es bestimmte Produkte, die man immer fest im Sortiment findet, wie die Hörbi Brötchen.

Samstagvormittag haben wir uns auf nach Würzburg gemacht, um die Produkte für das Treffen zu holen. Im Vorfeld hatte ich mit meinem Ansprechpartner vom Höreder Beck ausgemacht in welcher Filiale wir die Produkte abholen konnten und in der Eile habe ich das natürlich durcheinander gebracht und schon standen wir in der falschen. Dort wusste man von nichts und Panik brach bei mir aus. Alle Mails mit Ansprechpartner und Nummer waren natürlich zu Hause. Ich habe dann einfach in der anderen Filiale angerufen und gefragt, ob dort die Bestellung liegt. Ich habe dann zum Glück eine junge Dame dran gehabt, die tatsächlich etwas über mein Bloggertreffen wusste. Es war aber auch dort etwas schiefgegangen und man wusste nicht, dass wir an diesem Tag kommen würden, sondern sie rechneten eine Woche später mit mir.

Mir wurde versichert, dass man aber schnell was zusammen packen könnte, dass so ein bisschen zu der Liste passte, die man in der Filiale liegen hatte und wir sollten einfach kommen. Von einer Filiale zur anderen waren es 15 bis 20 Minuten Autofahrt und als wir ankamen, war schon ganz viel gepackt und man hatte extra für uns einen Zwiebelkuchen in den Ofen geschoben!!! Was wir ins Auto gepackt haben war weit über dem was ich erwartet hatte...Tüten über Tüten voller frischer und lecker duftender Backwaren! Dazu das Blech mit dem Zwiebelkuchen, den Heike nun sehr warm auf dem Schoss hatte, da das Auto ja voll war. Die beiden Damen, die sich um mich und meine Bestellung gekümmert haben waren fantastisch. Sie haben spontan alles gepackt und hatten in der kurzen Zeit alles fertig. Super Mitarbeiterinnen!

Zurück bei mir war es dann erst einmal wie Weihnachten. Tüten über Tüten haben wir geöffnet und erst einmal sortiert. Es war ja nun schon nach 13 Uhr und wir hatten alle Kaffeedurst und Lust auf ein Stückchen Kuchen. In den Tüten war so viel Leckeres und die Platten waren schnell total überfüllt.
Es gibt klassische Gebäckteile wie Puddingbrezel, Käseplootz, Apfel-Streusel-Plootz, Blätterteigteile, Hörnchen, Rosinenbrötchen und Obst-Teile. Wir hatten einiges davon auf den Tellern. Der Käse-Plootz kam einmal mit Rosinen und einmal mit Mandarinen. Ihr wisst das ich Käsekuchen liebe und speziell mit Mandarinen.

Kuchen und Torten gibt es dann auch noch. Auch hier findet man Klassiker und immer wieder neue Produkte. Torten wie Obstkuchen, Nougat-Kranz, Moccacremetort und Bienenstich lassen einem das Wasser im Mund zusammen laufen. Man kann sich sogar seine Hochzeitstorte bestellen oder eine Torte in Buchform für eine Konfirmation oder Taufe z.B.
Es war auch ein Butterkuchen dabei, den ich wirklich gerne esse. Das erinnert mich immer an meine Oma, die ihn so toll machte. Es sieht nach einem ganz einfachen Kuchen aus, aber wenn der nicht gut gemacht ist oder zu lange steht, dann wird er total trocken und schmeckt überhaupt nicht. Dieser war saftig und hatte schön viele Mandeln drauf.

Worüber wir uns alle gefreut haben war der Frankfurter Kranz. Ich habe euch ja schon einmal darüber geschrieben wie gerne wir den in unserer Familie essen. Auch hier muss er wirklich gut gemacht sein, damit er nicht zu süß ist oder zu trocken.
Die Schichten sind schön dünn und deshalb ist alles gut ausgeglichen. Die Marmelade ist leicht säuerlich, was gut zu der Buttercreme passt. Diese ist auch nicht zu dick drin und schmeckte deshalb richtig lecker. Ich weiß, dass ich in Zukunft immer ein Stück davon mitnehmen werde, wenn ich wieder beim Höreder Beck bin.

Nach einem schönen Tag gab es noch ein Abendessen mit leckeren Dips und dazu frische Brötchen und Snacks. Die Hörbis waren natürlich auch mit dabei, denn sie sind das Markenzeichen vom Höreder Beck. Oben in jedes Brötchen ist ein H eingeritzt. Was man innen und außen findet, ist dann ganz unterschiedlich.
Man bekommt ein Hörbi als normales Brötchen, aber auch mit Sesam, Mohn, Kümmel, Pfeffer und Käse. Ich esse Sesambrötchen total gerne und auch bei einem Kümmelbrötchen sage ich nicht nein. Die Höbis sind oben so kross und innen ganz weich und luftig. Durch die verschiedenen Sorten kann man für jeden das passende holen.

Wir hatten noch viele andere Brötchen auf dem Tisch. Brötchen mit vielen Körnern, Roggen- oder Dinkelbrötchen und auch Walnussbrötchen bekommt man. Dazu natürlich Laugengebäck als Brezel, Brötchen, Stange oder luftigem Laugen-Fritz. Speziell für Heike war es super, das Laugengebäck dabei war, denn sie kann normale Brötchen nur schlecht essen wegen einer Allergie.
Total super fanden wir alle die Bierstangen. Schmale, lange Stangen mit Salz und Kümmel. Einfach ein Stück abbrechen und dann in einen Dip oder Käse stecken und genießen. Für eine Party der absolut richtige Snack....so ein bayerischer Tisch mit Brezen, Bierstangen und Obazda. Auf meiner nächsten Party werden die definitiv dabei sein. Der Zwiebelkuchen kam auch sehr gut an und es wurden einige Stücke davon verputzt. Ich mag ihn ja nicht, aber Schatzi´s Mama sagte, dass er richtig gut war und schön gewürzt.

Zum Brot sind wir dann gar nicht mehr gekommen, da wir nach den ganzen Brötchen und Snacks rundum satt waren. Es waren auch hier verschiedene Brote dabei und wir haben uns jeder eines ausgesucht zum mit nach Hause nehmen. Das geplante Frühstück am nächsten Tag hatten wir ja abgesagt, da meine Übernachtungsgäste ja leider nicht am Treffen teilnehmen konnte. Somit wäre für mich, Heike und Schatzi viel zu viel da gewesen. 
Es blieb aber nicht nur Brot über, sondern von allem einiges und ich habe für alle dann ein Care-Beutel voll mit Kuchen, Zwiebelkuchen, Brötchen und einem Brot gepackt. Jede Bloggerin konnte am nächsten Tag also noch einmal mit den leckeren Produkten Frühstücken und sich Nachmittags einen Kuchen gönnen.

Für uns habe ich morgens dann einen schönen Tisch hergerichtet mit den Brötchen, Brezen, Hörnchen und aufgeschnittenem Brot. Alles war noch immer schön frisch und fühlte sich noch immer kross an. Manchmal hat man schon am Tag nach dem Kauf so Gummiartige Brötchen, aber nicht bei diesen.
Es gab diesmal nur Süßes für auf das Brötchen und Brot. Ich bin eigentlich jemand der lieber Wurst und Käse zum Frühstück isst, aber wir hatten so leckere Marmeladen bekommen (Bericht folgt noch) und da habe ich mal nur dazu gegriffen.

Ich greife, wenn es geht immer zu einem Laugenbrötchen, aber die Hörbis waren so gut, dass ich diesmal lieber die gegessen habe. Die Sesam Hörbis sind innen ganz fluffig und obendrauf hat man richtig viel Sesam.
Mit etwas Frischkäse und der Marmelade das perfekte Frühstücksbrötchen. Kümmelbrötchen sind dann ja eher für etwas herzhaftes geeignet, aber ich kann die genauso gut mit Marmelade essen. Ich esse schließlich auch Milchbrötchen mit Salami. :P

Irgendwann waren wir doch 5 am Tisch, statt nur 3, denn Whiska und Püpschen saßen plötzlich auf dem Tisch. Ich lasse sie dann meist am Essen schnuppern, damit sie merken, dass es nichts für sie ist und dann sind sie schnell auch wieder weg. Nur beim Hörbi nicht...das schien auch ihnen zu schmecken, denn beide bissen zu. :D
Ich finde es total schade, dass wir keinen Höreder Beck in der unmittelbaren Nähe haben. Ich würde da so gerne öfters einkaufen, als ich es jetzt kann. Nach dieser Erfahrung wird der Besuch beim Höreder Beck, den man auch auf Facebook findet, zur Pflicht Haltestelle, wenn ich wieder in Würzburg bin.

Keine Kommentare: