Montag, 30. September 2019

Mit einem Grillpavillon sind der Grill und der Grillmeister vor Wind und Wetter geschützt #Salcar #Grillen #Schutz

*Werbung*

Wenn wir grillen, dann meist mit Familie und/oder Freunden. Es ist also immer eine größere Sache. Es gibt einen Tisch mit Salaten und allem was man als Beilagen braucht...einen Tisch mit Tellern, Besteck, Gläsern und Getränken...einen oder zwei Tische zum dran Essen und dann einen Tisch beim Grill für Fleisch und Gemüse.

Meist stehen Schatzi oder ich am Grill. Der ist schon warm genug, aber wenn man dann noch in der prallen Sonne steht, dann ist das grillen echt unangenehm. Andersrum, wenn es anfängt leicht zu regnen, wird man nass und es regnet auf den Grill und das Essen. Diese Probleme haben wir nun nicht mehr, denn wir haben uns einen Pavillon speziell für den Grill geholt.
Der Grillpavillon von Salcar löst gleich einige Probleme gleichzeitig. Der Grill und das Essen da drauf ist vor Regen geschützt...die Person am Grill ist vor Sonne oder Regen geschützt und durch die Ablagen hat man alles griffbereit stehen und muss keinen extra Tisch aufstellen.

Mit 240 x 150cm passt auch ein sehr großer Grill unter den Pavillon. Die Box die ankommt, ist allerdings schön klein und muss nicht von einer Spedition geliefert werden. In der Box sind alle Teile die man benötigt...sogar das passende Werkzeug. Die Basis konnte ich noch alleine Aufbauen und erst ab einem gewissen Punkt benötigte ich Schatzis Hilfe. Es empfiehlt sich es zu zweit zu machen, da es alles doch einfacher macht.
Alle Teile liegen gut geschützt in der Box. Zwischen den einzelnen Teilen ist Folie, um alles vor Kratzern zu schützen. Jedes Teil ist mit einem Mini Aufkleber versehen, so das man anhand der Anleitung genau weiß zu welchem Teil man greifen muss. Auch die Schrauben, Muttern und was man sonst so benötigt ist in Beuteln verschweißt und mit Buchstaben versehen. Da kann eigentlich nichts schiefgehen.

Die Anleitung ist mit vielen Bildern und so sieht man genau, wie man etwas zusammen steckt und was wohin gehört. Die Streben oben werden zuerst zusammen geschraubt und dann mit dem ersten Teil der Beine versehen. Dann wird die Halterung für das Verdeck angebracht.
Das Verdeck legt man einfach drauf und schiebt das Ende der Stangen in die vorgesehenen Taschen. Durch einen Click-Mechanismus spannt man alles und schon sitzt alles fest und kann auch durch den stärksten Wind nicht runtergepustet werden.

Dann kommt der zweite Teil der Beine und die Ablagen. Schon hat man alles zusammen und ein fertiger Pavillon steht vor einem. Wir haben ca. 30 Minuten gebraucht, bis alles zusammen war. Wenn wir gleich alles zusammen gemacht hätten, wären wir wohl noch schneller gewesen. :P
Das Gerüst ist aus pulverbeschichtetem Stahl. Das sieht nicht nur gut aus, sondern ist auch sehr robust und rostbeständig. Der Pavillon steht fest und da wackelt nichts, wenn der Boden eben ist. So muss man sich keine Gedanken darüber machen, das er einfach umkippt.

An den Beinen ist am Ende eine runde Platte, die mehr Stabilität bietet. Durch die Kiesel bei uns im Hof hatten wir erst Bedenken und beim ersten Grillen hat Schatzi extra Eimer mit Sand bereitgestellt. Der Pavillon stand aber einwandfrei und selbst mit befüllten Ablagen ist nichts passiert.
Wenn man den Pavillon im Garten oder auf einer Wiese aufstellt, kann man ihn sogar befestigen. Dir runden Platten haben je 2 Löcher drin und es werden Heringe mitgeliefert. Einfach die Heringe durch die Löcher in den Boden schlagen und der Pavillon steht Bombenfest!

Das Verdeck ist aus 100% Polyester und ist wasserdicht. Wenn es also regnet oder man den Pavillon mal draußen stehen lässt, durchnässt er nicht. Man kann ihn jederzeit abnehmen und dann mit einem Tuch abwischen oder waschen. Speziell wenn man ihn den ganzen Sommer draußen stehen hat, wird er ja mal schmutzig.
Die beige Farbe finde ich sehr angenehm und es macht den Bereich darunter nicht so düster. Durch einen UV30+ Schutz ist man darunter auch wirklich gut vor der Sonne geschützt und muss sich keine Gedanken um einen Sonnenbrand machen.

Das Verdeck und der Aufbau oben sind in 2 Teilen. In der Mitte geht die Halterung noch ein Stück hoch und hier kommt ein kleineres Verdeck drauf. Durch diese Erhöhung hat man eine Belüftung, durch die der Rauch vom Grill entweichen kann.
Dieser 2-Teilung hat aber noch einen zweiten Grund. Durch die Trennung sammelt dich der Wind nicht darunter, was oft der Grund ist, warum ein Pavillon umkippt oder bei sehr starkem Wind sogar abhebt. In diesem Fall pfeift der Wind einfach durch und der Pavillon bleibt stabil stehen.

Vor 2 Wochen hatten wir die letzte Grillfeier des Jahres und da kam der Pavillon natürlich auch wieder dazu. Wir haben einen niedrigen Grill, um den man sich schön setzen kann. Wenn wir allerdings mit vielen Leuten grillen, dann sitzen wir ja an Tischen, also wird der Grill mit Steinen erhöht. Auf die Ablagen kamen dann die Schalen mit Fleisch, Gemüse und Käse. 
Unter den Ablagen sind auch gleich noch Haken, also kann man hier die Grillzange, Wender, Handschuhe und was man sonst so brauch aufhängen und hat diese auch immer gleich zur Hand. Alles richtig praktisch und immer griffbereit.

Jeder unserer Gäste war ganz begeistert von dem Grillpavillon, denn so etwas kannte noch keiner. Wir ja vor diesem auch nicht! Wir haben viele Freunde die gerne grillen und jeder fand speziell die Ablagen und die Haken sehr praktisch. Wenn man nicht gerade einen festen Grillplatz hat, dann muss doch jeder einen Tisch für alles aufstellen.
Damit die Zange nicht schmutzig wird, haben wir sie meist in der Hand behalten und dann wandert man rum, um sich zu unterhalten und schon war der neue Grillmeister ohne Zange zum Wenden. :D Das passiert uns nun nicht mehr.

Der Pavillon ist nun in der Scheune in einer Ecke, wo er Überwintern kann. Wir haben das verdeck abgemacht und in einem Beutel verpackt. So wird es während der Pause nicht schmutzig oder Rumpel kommt auf die grandiose Idee von dem oberen Bereich der Scheune drauf zu springen. Wenn es wieder Zeit zum Grillen wird, packen wir es einfach wieder obendrauf.

 Viele sind ja Ganz-Jahres Grillfans und ich denke speziell wenn es dann nun regnet oder sogar schneit, ist dieser Pavillon ein absoluter Bonus. Man bleibt immer trocken und hat alles schnell griffbereit. Schaut euch also den Pavillon mal an und ihr werdet so begeistert sein wie wir!

Keine Kommentare: