Montag, 12. August 2019

Warum es nicht so einfach war, den richtigen Messerblock für mich zu finden #Continenta #Küche #Holz

*Werbung*

Die meisten von uns werden ihre Messer wie ich in einem Messerblock haben. Sie einfach nur in eine Schublade packen finde ich nicht schön und eine magnetische Leiste funktioniert bei mir nicht, da viele meiner Messer Keramikmesser sind und nicht halten würden.

Nachdem mein Messerblock nun fast 15 Jahre alt war und alles andere als schön ausgesehen hat, wurde es Zeit für einen neuen. Allerdings ist das ja nicht ganz so einfach, da man bei einem Messerblock auf gewisse Dinge achten sollte und ich immer eine Besonderheit brauche. 

Auch wenn ich es liebe neue Shops kennenzulernen, greife ich auch immer wieder gerne auf bekannte Shops zurück, da ich da ja weiß was ich bekomme. Wenn es zur Küche kommt, steht Continenta definitiv auf meiner "Shop here" Liste, denn wir Lieben Holz und ich weiß wie die Qualität der Produkte dort ist.

Unter den Neuheiten gab es dieses Jahr dann auch einen Messerblock in 2 Ausführungen aus 2 Holzsorten...Walnussholz und Eichenholz. Walnussholz finde ich ja irre schön, aber es ist halt dunkel. Das würde nicht so gut in meine Küche passen, da dort alles aus Holz etwas heller ist. Somit war klar, dass ich das Eichenholz nehmen würde.
Mit 31 x 8 x 24,5 cm ist der Messerblock etwas größer, als der alte und ich gebe zu, dass ich ihn seitlich gegen die Wand stehen habe. Er ragt mir einfach zu tief in meine Arbeitsplatte rein und da ich eh zu viel da stehen habe, muss ich auf jeden Zentimeter achten. :D

Auf was sollte man nun bei einem Messerblock achten? Auf die Richtung, in die die Messer reingesteckt werden. Zeigen die Schlitze nach unten, schiebt man die Messer mit der Klinge meist über das Holz und macht sie so stumpf. Das ist nicht wirklich gut, also sollte man sich einen Messerblock aussuche, in den man die Messer quer reinsteckt.
Bei dem Messerblock von Continenta kann man beides, denn die haben das sehr clever gelöst. Nicht der ganze Messerblock ist aus Holz, sondern nur das "Gehäuse". Innen hat man einen herausnehmbaren Einsatz aus feinen Kunststoff-Borsten.

Das bringt viele Vorteile mit sich. Man kann seine Messer hochkant, quer oder schief reinstecken...die Borsten passen sich um die Klinge herum an. Das Messer hat also null Kontakt mit Holz und so hat man keine Gefahr, dass die Klinge stumpf wird. 
Es gibt aber noch mehr. In meinem alten Messerblock waren 7 Steckplätze in festen Größen. Hier kann ich 15 Messer reinstecken, wenn sie klein genug sind oder sogar ein richtig breites Messer. Es gibt ja keine vorgefertigten Steckplätze. Meist habe ich meine 8 am meisten genutzten Messer drin, aber das könnte ich jeder Zeit ändern.

Der letzte Vorteil ist das man den Einsatz einfach rausnehmen kann und sogar in die Spülmaschine stecken kann! Sind viele Krümmel drin oder hat man mal etwas drüber gekleckert...einfach rausziehen, waschen und dann wieder reinstecken. So ist es immer sauber für die Messer.
Dann war da ja noch die Besonderheit, die ich brauche. Ich mag keine Küchenschere immer schnell griffbereit und da ich keine Leisten zum Hängen habe, hatte mein Messerblock vorne immer einen Platz für die Schere. Continenta bietet den Messerblock mit und ohne Utensilienbehälter an.

Mit bedeutet, dass er einige Zentimeter länger ist, denn er hat hinter den Messern noch einen kleinen Bereich. In diesen kann man alles stecken, was man mag. Fleischgabel und Schleifstein für die Messer oder wie bei mir...Schere, Holzlöffel und Schneebesen.
Wenn man den Messerblock umdreht, kann man sehen, dass er unten geschlossen ist. Wieder ein Vorteil. Meine alte Arbeitsplatte hatte einige Kratzer drin, denn der alte Messerblock war offen und die Messer teilweise so lang, dass sie unten raus hingen. Habe ich den Messerblock bewegt, kratzen die Spitzen über meine Arbeitsplatte. Das passiert hier garantiert nicht.

Wenn der Messerblock auf der Arbeitsfläche steht, kann es natürlich schnell passieren, dass er Schmutz abbekommt. Ich arbeite davor, wenn ich etwas schneide oder zubereite und so spritzt es auch mal. Heute war es der Braten beim Schneiden, der einige an Fett gespritzt hat. Einfach den Messerblock feucht abwischen und schon ist alles wieder sauber. 
Wie immer bei Continenta, ist das Holz sehr schön und der Messerblock sieht wirklich toll aus. Ich muss aber zugeben, dass mich diesmal das Innenleben begeistert. Der Borsten-Einsatz ist einfach fantastisch. Die Messer lassen sich leicht rein- und rausschieben und ich kann alles ganz nach meinem Bedarf verändern. Die Messer rutschen auch in keinster Weise, sondern bleiben immer da stecken, wo ich sie reingesteckt habe.

Bei Continenta könnte ich tatsächlich ständig shoppen gehen. Die Produkte sind einfach alle so toll und speziell bei den Holzprodukten verliebe ich mich sehr schnell. Ich finde Holz ein wunderschönes Produkt und am liebsten mag ich Holzsorten mit viel Maserung und in Natura. Deshalb dürften meine nächsten Produkte die Schalen in Naturform aus Olivenholz sein. So wunderschön!

1 Kommentar:

Katrin´sTestBlog hat gesagt…

Hallo.

Der Messerblock sieht richtig schick aus. Vielleicht holen wir auch son ein :)
Vielen dank für den schönen Blogbericht.

Wünsch dir noch viel erfolg mit deinen schönen Blog.

LG Katrin