Freitag, 1. Februar 2019

Schnell und spontan einen frischen Leberkäse machen? Mit Back+Snack von Mehlig & Heller geht das jetzt! #Food #Bayerisch #FrBT18

*Werbung*

Früher habe ich keinen Leberkäse angepackt. Mein Ex-Mann hat ihn total gerne gegessen und beim Zubereiten fand ich den Geruch beim Öffnen der Packung schon immer schrecklich. Damals gab es in NRW nur diese eingeschweißten Scheiben, die ich dann kurz in die Pfanne gepackt habe.

Als ich dann nach Bayern gezogen bin gab es bei meiner damaligen Firma zur Inventur Leberkäs-Semmeln. Es gab auch nichts anderes, also blieb mir nichts anderes über, als eines zu Essen. Was war ich überrascht wie lecker das war! Damals habe ich richtigen, frisch aufgebackenen Leberkäse kennengelernt.
Seit diesem Tag esse ich total gerne Leberkäse und mittlerweile auch meine Eltern, denn ich bringe immer frischen Brät von unserem Metzger mit, wenn wir sie besuchen fahren. Meine Gefühle gegenüber abgepacktem Leberkäse haben sich nicht verändert. Den mag ich immer noch nicht. Es kam bei uns immer nur ganz frischer Leberkäse auf den Tisch.

Vor einiger Zeit habe ich dann Leberkäse im Glas von Mehlig & Heller im Supermarkt entdeckt. Auch Mehlig & Heller habe ich erst kennengelernt als ich nach Bayern gezogen bin. 2011 habe ich euch schon einmal einige der Produkte vorgestellt und heute lernt ihr den Leberkäse kennen.

Mehlig & Heller sitzen seit 1978 in Franken und produzieren dort Wurstwaren. Opa´s Weißer und Oma´s Roter sind die Klassiker und auch bei meiner Schwiegermutter stehen die regelmäßig auf dem Tisch. Wir ziehen Mutter´s Leberwurst vor.

Bei allen Produkten wird auf ausgesuchtes Schweinefleisch geachtet. Dazu kommen Naturgewürze und anhand einer traditionellen Herstellung wird dann alles zubereitet.

Die meisten Produkte kommen in einem Glas, was ich ganz toll finde. Ihr wisst das ich es mag, wenn man Produkte umweltfreundlich verpackt und wenn man diese dann auch wieder verwenden kann ist es noch besser. Die Produkte werden in folgenden Kategorien angeboten:

- Familienwurst Spezialitäten
- Sonderedition Fastnacht
- Bayerische Brotzeit
- Fränkische Spezialitäten
- Gewürzfleisch
- Deutsche Spezialitäten
- Griebenschmalztöpfe
- Geräuchete Wurst
- SB-Wurstwaren
- Back+Snack Leberkäs´

Das Tolle an den Back+Snack Leberkäs´ist das sie haltbar sind. Die Gläser stellt man sich in die Speise und wenn man Lust auf einen frischen Leberkäse hat, dann holt man sich einen. Bis jetzt musste ich dann entweder zum Metzger oder wenn ich noch einen hatte, dann war er in der Gefriertruhe und musste erst auftauen.

Momentan gibt es 3 verschiedene Sorten. Der Bayerische, Pizza und Chili&Cheese. Für jeden Geschmack also etwas dabei. Ich bin eher der Klassiker...Schatzi mag ihn in der Pizza Variante und Chili&Cheese haben wir von meinem Chef und dem Mann meiner Kollegin testen lassen. Wir haben es ja nicht so mit scharf. :P

Das erste Glas habe ich an einem Abend gemacht, wo Schatzi erst spät heim kam und noch etwas Essen wollte. Das Glas öffnen und ab in den vorgeheizten Ofen gestellt. 20 Minuten später sollte er fertig sein, also raus und ab auf den Tisch. Das erste was auffiel, ist das man es echt schwer aus dem Glas bekam. Schatzi hat dann mit dem Messer einfach ins Glas geschnitten und Stücke rausgeholt. Oben war zwar eine schöne Kruste, aber drumherum fehlte die. Schmeckte ihm zwar, aber so wirklich wie ein richtiger Leberkäse war es dann halt doch nicht wegen der fehlenden Kruste.

Versuch 2 fand dann an einem Tag statt als wir zusammen Brotzeit gemacht habe. Da habe ich einen Bayerischen und einen Pizza Leberkäse in den Ofen geschoben. Diesmal habe ich den Ofen einige Minuten länger angelassen, da ich mit dem Tisch decken noch nicht fertig war. Die Überraschung war dann groß beim Blick in den Ofen.

Die beiden Leberkäse sind nach oben aus dem Glas gestiegen. Unten entsteht ein Überdruck und dann steigen sie langsam hoch. Dadurch bekamen sie diesmal rundum eine Kruste und man hatte sie schon aus dem Glas raus. So war es dann ein richtiger Leberkäse! Wenn der Leberkäse nach 20 Minuten also noch im Glas ist, dann einfach noch ein bisschen mehr Zeit geben bis sie nach oben gestiegen sind.
Wie man auf dem Bild oben sieht, haben beide Leberkäse eine richtig schöne Kruste und sind schön braun geworden. Man sieht auch, dass der Pizza Leberkäse richtig gut was drin hat, denn er hatte schon außen überall "Punkte".

Beim Aufschneiden sah man dann, dass echt viel drin ist. Neben schönen, großen Gouda-Stücken ist noch Salami drin und viele mediterrane Kräuter. Ich bin kein Fan von Leberkäse mit etwas drin, aber Schatzi hat schon immer gerne Pizza-Leberkäse gegessen.
Tatsächlich ist der von unserem Metzger aber nicht so toll gefüllt wie der von Mehlig + Heller. In dem vom Metzger - finde ich - kann man nie so genau sehen, was drin ist. Schmecken tut er gut, sagt Schatzi, aber der von Mehlig + Heller hat ihm dann noch etwas besser geschmeckt.

Speziell das man den Gouda so toll rausschmeckt gefällt ihm. Schöne dicke Scheiben zusammen mit einer Brezen und einem Bier und schon hat man eine leckere Brotzeit. In diesem Fall ist es auch besser den Leberkäse warm zu essen.
Bei dem Bayerischen Leberkäse passt warm und kalt. Ich mag meinen Leberkäse am liebsten schön warm auf einer Semmel oder einem Laugenbrötchen und das ohne Senf. :P Ich will ja den Leberkäse schmecken und der ist Mehlig + Heller sehr gut gelungen. Es gibt kaum einen Unterschied zu dem frisch gekauften vom Metzger.

Was macht man dann aber mit den Resten? Schatzi schneidet ihn sich dünn auf und isst ihn gerne anstelle von Wurst auf dem Brot. Ich mache aber auch gerne einen Bayerischen Wurstsalat daraus. Der Leberkäse hat einen anderen Geschmack, aber passt wirklich toll zu Wurstsalat.
Auch die Chili & Cheese Variante soll sehr lecker sein. Es ist eine schöne schärfe drin und auch hier sind tolle große Gouda Stücke drin. So hat man eine Mischung aus dem etwas scharfen und dem milden des Goudas. Soll zusammen sehr gut sein.

Bei uns wird ab jetzt immer ein oder zwei Gläser Back+Snack Leberkäs´ in der Speise stehen. Sie können da lange stehen, ohne schlecht zu werden. Sie sind schnell gemacht, wenn man mal spontan etwas braucht. Sie schmecken echt lecker und ich finde sie haben die perfekte Größe, damit es keine Reste gibt. Daumen hoch von mir und meinen Mit-Essern. :P

Keine Kommentare: