Mittwoch, 13. Februar 2019

Ein Herz mit viel Obst und noch mehr Toffifee für meine Kollegin zum Geburtstag #Rezept #NoBake #Herz

*Werbung*

Meine Kollegin hatte letzten Freitag Geburtstag. Ich hatte da allerdings frei und sie hatte Urlaub. Deshalb gab es erst Montag die Geburtstagstorte für sie. Zufällig habe ich ein paar Tage vorher ein neues Rezept auf der Toffifee Facebook Seite entdeckt.

Dort wurde ein Buchstaben Kuchen daraus gemacht. Ich habe mich dann für ein Herz entschieden, da mir das für den Transport etwas stabiler erschien. So ist er auch in einem Stück ohne Schäden auf der Arbeit angekommen und wir konnten ihn alle genießen.

Der Teig des Kuchens ist ein Biskuitboden. Da ich sonntags aber den ganzen Tag auf der Ambiente war, hatte ich um 21 Uhr nicht wirklich Lust noch einen zu backen. Ich hatte vorausschauend also schon einen Wiener Boden gekauft. :P

Zutaten:

- Dunkler Wiener Boden (3 Böden)
- 24 Toffifee plus genug zur Dekoration
- 200g Frischkäse
- 400g Sahne
- 2 Vanillezucker
- 3 Sahnesteif
- 1 EL Kakao
- 100g Marmelade
- Obst zur Dekoration
Vor dem eigentlichen loslegen müssen die 24 Toffifee erst einmal in die Gefriertruhe für 2 Stunden. So sind sie ganz fest und können gemahlen werden. Ich habe sie dafür in meinen Thermomix geschmissen, aber ein guter Pürierstab schafft das bestimmt auch.

Hat man die gemahlenen Toffifee kann man loslegen! Die Sahne kommt in eine Küchenmaschine und während des steif Schlagens fügt man nach und nach den Vanillezucker und das Sahnesteif zu. Die steife Sahne füllt man um und der Frischkäse kommt in die Küchenmaschine.
Dieser wird cremig gerührt und dann kommt der Kakao und die gemahlenen Toffifees dazu. Zum Schluss hebt man die Sahne unter. Die Creme ist nun fertig und kommt in den Kühlschrank, bis man sie braucht. Dort kann sie auch ein paar Tage stehen, falls man sie vorbereiten möchte.

Die Böden schneidet man nun in die gewünschte Form. Am besten erst aus Papier ausschneiden und dann auf einen Boden legen und drumherum schneiden. Der Kuchen hat 2 Schichten, also kann man auch mit dem 3ten Boden anstückeln.

Auf beide Kuchenschichten wird Marmelade gestrichen. Am besten eine, die zu dem Obst passt. Ich habe eine selbst gekochtes Erdbeer-Gelee genommen. Auf die untere Schicht spritzt man Tupfen mit einem Spritzbeutel die Hälfte der Creme. Die zweite Schicht kommt drauf und man spritzt die restliche Creme in Tupfen auf. Obst und Toffifee werden dann als Dekoration einfach darauf verteilt.
Ich musste auf Tupfen verzichten, denn die Creme war wohl etwas zu viel für einen einfachen Einweg-Spritzbeutel. Er ist mir nämlich kaputtgegangen. :D Mit einem Löffel schön drauf verteilt geht aber auch. Sieht nicht gaaaaanz so schick aus, aber tut dem Geschmack keinen Abbruch.

Ich hatte die Toffifee und das Obst natürlich auch schon Abends auf den Kuchen gelegt. Am nächsten Morgen waren dann die unteren Seiten der Toffifees leicht auf dem Kuchen verlaufen. Das sah eigentlich recht toll aus. So ein bisschen Karamell überall. :P

Keine Kommentare: