Montag, 17. Dezember 2018

Warum ich nie James Bond werde und was der Liquid Director Club damit zu tun hat #Box #FSK18 #FrBT18

*Werbung*

Es gab eine Zeit, da hatte ich 6 oder 7 Boxen im monatlichen Abo. Das war damals ganz schön, aber im Prinzip hatte man immer wieder das gleiche in den Boxen. Es gibt mittlerweile viele der Boxen nicht mehr und ich finde das sich das Thema Boxen schon sehr geändert hat.

Irgendwann musste jeder eine Box anbieten. Sie waren meist recht günstig und es waren meist viele Proben oder Kleinkram drin. Wenn ich nun nach Boxen suche, dann bekommt man welche aus Kategorien in denen ich nicht mit einer Box gerechnet hätte und sie sind meist sehr hochwertig. So bin ich dann auch auf den Liquid Director Club gestoßen, der eine Gin Box anbietet.

Die perfekte Box für jeden Gin Liebhaber! Man kann sich für ein Abo entscheiden, indem man jeden Monat eine Box bekommt, alle 2 Monate oder alle 3 Monate. Pro Box zahlt man 49€ inklusive Versand (innerhalb Deutschlands).

Wie soll man sich so eine Box nun vorstellen. In jeder Box bekommt man natürlich einen Gin, denn sonst wäre es keine Gin Box. Dazu bekommt man aber auch immer

- Mixprodukte für Drinks oder Cocktails
- Süße oder herzhafte Leckereien
- Ein Booklet mit Informationen zu dem Gin und Rezepten

Der Gin ist immer eine Original Größe und es sind keine Gins, die man in jedem Supermarkt bekommt. Sie stammen aus der ganzen Welt und sind immer etwas Besonderes. Der Sinn des Liquid Director Clubs ist es nämlich neue Gin Sorten kennen zulernen....kleine Perlen, die man so wohl nie entdeckt hätte...teilweise sogar limitierte Editionen.

Ich habe mir die November Box mal genauer angeschaut und meinen ersten Gin kennengelernt. Der Gin ist ein GIN EVA Mallorca in einer limitierten Sonderedition. Wie der Name schon sagt, stammt er von Mallorca. Dazu gab es 2 kleine Flaschen Tonic Water, einen Martini Bianco, eine Dose mit Oliven und eine Tüte Trüffelchips.

Der GIN EVA wird mit wenigen Botanicals gebraucht und so kann man die Wacholder und Olive sehr klar herausschmecken. Man riecht die Olive auch schon beim Öffnen der Flasche. Etwas Gewürz liegt auch noch im Geruch, aber ich kann nicht genau ausmachen, was es ist. Pur war er nicht wirklich mein Geschmack, aber es gibt ja extra die Zusatz-Zutaten und Rezepte.
Angefangen habe ich mit einem Dry Martini....gerührt und nicht geschüttelt. :D Wenn Mr. Bond so etwas trinken muss, dann werde ich nie ein Bond. Da man hier wirklich nur Alkohol hat...wenn auch 2 verschiedene Sorten...war es mir für meinen Geschmack zu "hart". Ich trinke ja eher selten puren Alkohol.
Interessanterweise ist der Dry Martini eine der beliebtesten Cocktails der Welt. Ich mag halt lieber Cocktails mit Saft oder Soda, um dem ganzen einen etwas anderen Geschmack zu geben und den Alkohol etwas abzumildern. :)

Das zweite Rezept war für einen Gin Fizz und das las sich eher nach etwas, dass mir schmecken könnte. In einem Shaker werden Eiswürfel mit

- 5cl GIN EVA
- 3cl frisch gepresstem Zitronensaft
- 2cl Zuckersirup

gut geschüttelt.
Dadurch entsteht eine Schaumkrone, die typisch für einen Gin Fizz sein soll. Durch ein Sieb gießt man den Inhalt in ein Glas mit Eiswürfeln. Dazu kommt Soda und schon ist der Gin Fizz fertig. Als Deko passen die Oliven oder Zitronenzeste.

Durch den frischen Zitronensaft hat man eine schöne Säure und das Soda gibt dem ganzen dann das blubbern. Sehr frisch und angenehm zu trinken. Damit könnte ich dann wirklich Gin Fan werden und öfters mal einen Gin Fizz genießen.
Für mich persönlich wäre jeden Monat so eine Box zu viel, aber alle 3 Monate finde ich echt gut. Ich mag es das man diese Wahl hat. So wird man nicht "gezwungen" etwas zu oft zu nehmen, sondern kann ganz passend aussuchen.

Das einzige was ich etwas schade finde, ist das man vergangene Boxen nicht nachbestellen kann. Speziell die aus dem Mai wäre genau etwas für mich, da der Gin aus Manchester stammte und die Box deshalb very british war. :)
Kommentar veröffentlichen