Mittwoch, 7. November 2018

Ein Klassiker in neuem Gewand - die Käse-Sahne-Torte als Ring #Rezept #Backen #Mandarinen

Einer meiner absoluten Lieblingskuchen ist die Käse-Sahne-Torte! Die kann ich richtig gut und sie gelingt mir jedes mal. Die erste Käse-Sahne-Torte, die ich je gegessen habe war mit Mandarinen und deshalb gehören bei mir auch immer Mandarinen mit rein.

Vor einigen Tagen habe ich ein Bild auf Pinterest gesehen von einer Käse-Sahne-Torte, die mal etwas anders aussieht. Ich habe gleich Lust bekommen mal wieder einen zu backen und es auch mal in dieser anderen Variation auszuprobieren.

Man macht ihn für diese Variante in einer Frankfurter Kranz Form, anstatt in einer normalen Springform. Ansonsten bleibt mein Rezept das gleiche, denn man benötigt bei einer 26 cm Form fast alles davon. Etwas Creme ist über geblieben, aber da hat Schatzi sich gerne geopfert. :P

Zutaten:

- 170g Mehl
- 4 TL Backpulver
- 350g Zucker
- 2 Pckg. Vanille Zucker
- 170g Butter oder Margarine
- 4 Eier
- 2 Pckg gemahlene Gelatine
- 1kg Magerquark
- 50ml Zitronensaft
- 500g Sahne
- 2 Pckg Sahnesteif
- 150ml Wasser
- 1 Prise Salz
- 1 Dose Mandarinen
- etwas Puderzucker
- etwas Butter für die Form

Ich habe mir extra die Form bestellt, da ich so etwas bis jetzt nicht hatte. Die Form komplett mit Butter fetten, damit nachher nichts klebt. Den Ofen auf 180° C vorheizen und dann kann es losgehen mit dem Teig.
Die weiche Butter mit den Eiern gut verrühren. 170g Zucker, 1 Pckg Vanille Zucker und die Prise Salz zufügen. Während sich alles vermischt wird das Mehl mit dem Backpulver vermischt. Richtig fluffig wird der Biskuit wenn man die Mehl-Mischung reinsiebt. Alles lässt man dann 3 Minuten in der Küchenmaschine auf höchster Stufe.

Der Teig kommt in die gebutterte Form und wird durch leichtes aufklopfen auf der Arbeitsfläche glatt geklopft. Ab in den Ofen für 25 - 30 Minuten. Der Biskuit sollte oben schön golden-braun sein. Kurz eine Stichprobe machen und wenn er fertig ist, raus und sofort auf ein Kuchenrost stürzen. Dort sollte der Biskuit komplett abkühlen, bevor er einmal in der Mitte durchgeschnitten wird.
Für die Füllung wird die Sahne mit dem Sahnesteif geschlagen. Die Gelatine wird mit dem Wasser angerührt und zum quellen 5 Minuten zur Seite gestellt. In der Zeit wird der restliche Zucker mit dem Vanille Zucker und Quark vermischt. Die Gelatine wird nach Packungsanleitung aufgelöst und mit Zitronensaft vermischt. 3 bis 4 EL der Quarkmasse kommen zur Gelatine und werden untergerührt. Dann kommt diese Masse in die Quarkmasse. Alles gut verrühren und dann die Sahne unterheben.

Der obere Teil des Biskuitbodens kommt zurück in die Form und eine Hälfte der Masse wird drauf verteilt. Die Mandarinen kippt man in ein Sieb und lässt sie gut abtropfen. Danach werden sie auf der Masse verteilt. Die restliche Masse kommt drauf und zum Schluss der untere Teil des Biskuitbodens.
Wenn die Torte zusammengesetzt ist, muss sie 3 bis 4 Stunden in den Kühlschrank zum fest werden. Man stürzt sie einfach auf einen Teller oder eine Tortenplatte, bestreut sie mit etwas von dem Puderzucker und schon kann man sie servieren. Sieht ganz anders aus, aber schmeckt so gut wie immer!

Keine Kommentare: