Dienstag, 2. Oktober 2018

Cinny in Hamburg - Tag 5 #Reisen #Urlaub #ZollenspiekerFährhaus

*Werbung*

Unser letzter Tag in Hamburg fing für Schatzi wieder ganz früh an. Er ist etwas in der näheren Umgebung des Hotels zum Fotografieren gegangen. Seitlich von unserem Fenster war ja ein kleiner Steg mit Booten.

Von dort aus hatte man auch eine wunderschöne Aussicht die Elbe runter und mit der aufgehenden Sonne, hat das alles wirklich wunderschön ausgesehen. Er hat viele schöne Bilder in verschiedenen Stadien des Sonnenaufgangs gemacht.

Leider war es an dem Morgen etwas bedeckt und so konnte man die Sonne nicht immer sehen. Allerdings finde ich einen Himmel mit Wolken auch sehr schön.

In regelmäßigen Abständen fährt die Wasserwacht auf der Elbe entlang. Diese hat er dann mal mit einer Langzeit-Belichtung erwischt. Ich finde diese "Streifen" Bilder ja echt toll. Es sieht aus, also ob das Boot richtig schnell an ihm vorbeigefahren ist.
Als es dann hell wurde, bin auch ich aufgestanden und wir sind runter zum frühstücken. Das haben wir genauso genossen, wie am Tag zuvor. Nach dem Frühstück ist Schatzi dann noch einmal los, um ein letztes Mal zu fotografieren.

Ich bin im Hotel geblieben und konnte noch einige Stunden genießen. Im Gegensatz zu den meisten Hotels gibt es im Zollenspieker Fährhaus einen Late-Checkout und wir hatten Zeit bis 14 Uhr bis es wieder nach Hause ging.

Für alle Hotelgäste und auch Nicht-Hotelgäste bietet das Zollenspieker Fährhaus einen großen Spabereich. Als Hotelgast kann man da jederzeit hin und für alle Nicht-Hotelgäste gibt es die Möglichkeit einen Tag dort zu buchen.
Die Saunalandschaft hat 360m² und bietet 4 verschiedene Saunen. Dazu kommt eine sehr beruhigende Umgebung mit vielen Liegemöglichkeiten. Ich bekomme leider immer Kreislaufprobleme in der Sauna, also bin ich nicht rein. Mir wäre ein Pool lieber gewesen. :P

Die Saunalandschaft ist ein richtig ruhiger Ort. Es ist ein ganz warmes Licht dort und man fühlt sich sofort sehr wohl. Es gibt überall Handtücher und auch Wasser steht zur Verfügung. Man kann sich dort bequem in eine der Liegen legen und nach einem Saunagang einfach abschalten.
An den einzelnen Liegen hat man teilweise sogar eine kleine Lampe. So kann man beim Entspannen auch ein Buch lesen und stört die anderen Gäste nicht. Speziell die geschwungenen Liegen an der Wand haben mir gefallen. Die sahen richtig bequem aus!

Es gibt 4 verschiedene Saunen. So findet jeder bestimmt die passende. Ich kenne mich da ja nicht so ganz aus, aber sie sahen schon alle echt toll aus.

- Sanarium
- Dampfsauna
- Aromasauna
- Finnische Sauna
Für alle die es gerne etwas sanfter haben, ist das Sanarium das richtige. Mit einer Temperatur von ca 55°C und eine Luftfeuchtigkeit von ca 50 Prozent ist diese Sauna milder und speziell für Anfänger sehr gut. Die anderen 3 gehen in Temperatur dann immer etwas rauf. In der Aromasauna kommen dann noch Kräuteraufgüsse dazu.

Zusätzlich zu den Saunen gibt es auch noch ein Beauty-Studio. Dort kann man Kosmetikbehandlungen und Massagen buchen. Wir haben da vorher einfach nicht dran gedacht und somit diesen Bereich auch nicht besucht. Beim nächsten Mal werde ich vorher dran denken. ;)
Ich habe also einfach die restlichen Stunden in dem Hotelzimmer genossen. Noch einmal ausgiebig geduscht, etwas TV geschaut und viel auf dem kleinen Sofa gesessen und auf die Elbe geschaut. Als Schatzi dann kam, war alles gepackt und wir konnten zum Checkout und dann ab nach Hause.

Würden wir noch einmal ins Zollenspieker Fährhaus? Ja! Es ist ein sehr schönes Hotel und die Zimmer sind echt toll. Wir hatten ein Komfortzimmer und das würde ich wieder nehmen. Allerdings würde mich eines der Zimmer im Traditionshaus auch reizen.
Das Zimmer war schön groß und sehr toll eingerichtet. Das Behindertengerechte Badezimmer ist definitiv ein Plus für viele. Die Möbel sahen fast neu aus und alles war sehr sauber. Kissen, Decken und Handtücher gab es reichlich. Selbst wenn man den Morgen noch im Zimmer verbringt und erst Nachmittags weggeht, wird das Zimmer noch geputzt. Wir hatten Morgens das "Bitte nicht stören" Schild dran und als wir dann nach dem Mittag nach Hamburg fuhren, habe ich nicht damit gerechnet, dass noch jemand zum Reinigen kommt. Als wir Abends dann wieder kamen, war aber alles sauber gemacht.

Das Frühstück ist gut. Alles war frisch und es gab eine tolle Auswahl. Es war ein normales Frühstück, so wie man es in den meisten Hotels gibt. Die Cocktails an der Hausbar sind sehr zu empfehlen und auch das Essen in dem Restaurant war fantastisch. 
Alle Mitarbeiter waren sehr freundlich und immer hilfreich. Egal ob an der Rezeption oder vom Housekeeping....man grüßte immer nett und war immer bereit Fragen zu beantworten. Genau so wie es sich gehört.

Die Fahrt nach Hause fing mit einer Überquerung der Elbe auf einer Fähre an. Diese ist gleich neben dem Hotel und man kommt so schnell rüber. Auf der Autobahn kamen wir dann natürlich in einen Stau und alles dauerte dann wieder etwas länger, als zuerst geplant.

Wir haben dann noch zum Abendessen an einer Raststätte raus und waren dann gegen 21 Uhr wieder zu Hause. Wie immer war die Reise viel zu kurz und wir werden definitiv wieder nach Hamburg fahren. :)

Keine Kommentare: