Freitag, 20. Juli 2018

The Jelly Bean Factory bietet die Chance neues kennen zulernen #jellyBean #Food #Süßes

*sponsored mit einem Schuss Werbung*

Jelly Beans sind doch immer wieder etwas tolles. Ich komme an Ihnen nicht vorbei, denn ich finde man kann so viel damit anstellen. Sie unterwegs als süßen Snack nehmen, mit ihnen backen, sie mit Alkohol etwas mehr Erwachsen machen und essbare Bilder draus basteln. :P

Die Jelly Bean Factory bietet immer wieder neues und so wird es mit den Jelly beans auch nicht langweilig. Die Grundsorten gibt es schon seit vielen Jahren und dann gibt es immer mal wieder neue Sorten. Auch bei den Verpackungen gibt es hin und wieder etwas Neues.
Ich liebe Jelly Beans seit meiner Zeit in den USA. Das ist schon lange her und als ich wieder nach Deutschland kam, gab es so etwas hier nicht. Erst einige Jahre später kamen sie auch hierher und mittlerweile gibt es sie nicht nur von der amerikanischen Firma, sondern halt auch von The Jelly Bean Factory.

Man bekommt die Jelly Beans in verschiedenen Verpackungen mit verschiedenen Gramm Inhalten. Große und kleine Beutel, große und kleine Schachtel, Röhren und recht neu eine Spenderbox.
Die ist echt lustig, denn man hat mit dieser Spenderbox eine Überraschungsbox. Innen ist die klassische Mischung und durch einen Zug nach oben und dann wieder nach unten kommen in der Mitten Jelly Beans raus.
Man weiß nie welche Beans raus kommen und so wird man immer wieder überrascht. So hat man auch die Chance mal ganz neue Kombinationen auszuprobieren. Wenn man öfters Jelly Beans isst, dann hat man so seine Favoriten und isst meist die selben Kombinationen. Durch diese Spenderbox ändert sich das. :P

Die Jelly Bean Factory bietet verschiedene Sorten abgepackt an. Für alle die "normal" mögen gibt es gleich 4 verschiedene Varianten.

- 36 Gourmet Flavours
- Fruit Cocktail
- Verry Burst
- Tropical Bonanza
Für uns absolut nichts, aber meine Kollegin hat es mir gerne abgenommen...Super Sours! Sie hat mir gesagt, dass die echt genial Sour sind und es einem teilweise den Mund richtig zusammen zieht. Wer also gerne mal Sour mag, dürfte diese Sorte lieben.

Ich habe mich lieber durch die normalen Sorten probiert. Die Beans selbst haben die Form und den Glanz, den ich kenne. Teilweise kann man die Sorten erkennen. In jeder Schüssel ist eine Sorte. Die mit viel rot sind natürlich die Berry Burst. Oben links sind die Tropical Bonanza, die etwas pastellig aussehen. Unten links ist der Fruit Cocktail, der viel gelb, orange und rot hat. Die ganz bunten oben rechts sind die 36 Flavours.
Berry Burst bietet allen Beeren-Fans 7 verschiedene Beans. Natürlich findet man Erdbeere und Kirsche, aber auch Blaubeere, Himbeere und Brombeere. Dazu kommen "Mischlinge", die man gut erkennt, da sie gefleckt sind. Hier sind es Erdbeer Smoothie und Cranberry&Apfel.

Da es hier "nur" 7 verschiedene Sorten sind, bekommt man recht gut raus, welche Bean welchen Geschmack hat. Natürlich steht das auch immer auf jeder Verpackung, aber es ist lustige es ohne zu probieren. Man kann da ein richtiges Spiel mit Freunden raus machen. Berry Burst wäre dann die leichteste Stufe. :P
Ein Schritt weiter wäre dann Fruit Cocktail mit 9 verschiedenen Sorten. Die einfachen Sorten sind Birne, saure Zitrone, Weintraube, Wassermelone, Erdbeere, Manderine und Kirsche. Dazu kommen wieder 2 Mischlinge - Banana Split und Pfirsich Kuchen.

Ich fand es hier, trotz 2 Sorten mehr, einfacher die einzelnen Sorten zu erkennen. Sie schmecken alle sehr unterschiedlich, was bei den Beeren ja doch etwas anders ist. Da schmecken einige sehr, sehr ähnlich...von Natur aus.
Mit 11 Sorten folgt dann Tropical Bonanza. Passionsfrucht, Mango, Kiwi, Ananas, Kokosnuss, Zitrone und Limette, Grapefruit und Granatapfel sind die einfachen Sorten. Die Mischlinge sind Pina Colada, Banana Split und Tropischer Punsch.

Die Mischung zwischen säuerlichen, herberen und ganz süßen ist sehr gut gelungen. Kokosnuss passt fantastisch dazu und der Tropische Punch ist eine schöne Mischung aus allen. So stellt man sich die Karibik vor. ;)

So toll die 3 Varianten auch sind...es gibt nichts Besseres als 36 Gourmet Flavours. Hier hat man das volle Paket! Die 24 Sorten, die in den 3 Varianten sind, sind natürlich auch mit drin. Dazu kommen aber noch Butterscotch, Caramel Popcorn, Zimt, Granny Smith Apfel, Mint Sorbet, Bubblegum, French Vanilla, Marshmallow, Café Latte, Zuckerwatte, Cola und Lakritz.

Caramel Popcorn war schon immer mein Liebling, aber auch Zuckerwatte und Bubblegum sind genial. Zimt hat diese klassische, leichte Schärfe und man schmeckt es so eindeutig. Café Latte ist auch ganz toll gemacht und wer Lakritz liebt, wird diese Beans total gerne essen.

In dieser Mischung ist für wirklich jeden mindestens eine Sorte dabei. Egal ob man es fruchtig, frisch, etwas schärfer oder etwas verrückter mag.

Am besten sind dann die Menü Mischungen. Indem man bestimmte Sorten zusammen isst, bekommt man einen ganz bestimmten Geschmack.

- 2 Banana Split und 1 Caramel Popcorn ergeben Bananenbrot.
- 2 Banana Split, 1 Kiwi und 1 French Vanilla ergeben einen Bananen Kiwi Pudding.
- 1 Blaubeere, 1 Caramel Popcorn, 1 French Vanilla und 2 Marshmallow ergeben Blaubeer Pfannkuchen.
- 1 Café Latte, 1 Caramel Popcorn und 1 French Vanilla ergeben einen Kaffeekuchen.
- Ein Fruchtcocktail entsteht, wenn man eine beliebige Menge an fruchtigen Beans nimmt.

Es macht richtig viel Spaß bestimmte Sorten zusammen zu probieren, da man etliche Varianten ausprobieren kann. Natürlich gibt es aber auch genug anderes, dass man mit Jelly Beans anfangen kann.
Einige Berry Beans in ein Glas und Vodka dazu ergibt einen fruchtigen Cocktail. Sie können auch in Kuchen oder Kekse verbacken werden und natürlich sind sie super als Deko für Torten.

Die Jelly Beans von der Jelly Bean Factory sind wirklich lecker und ich denke bei uns wird es nun öfters ein Glas voll damit geben. Ich habe gemerkt das viele gerne rein gegriffen haben, als es hier stand. :)
Esst ihr gerne Jelly Beans? Habt ihr eine Lieblingsbohne?

Keine Kommentare: