Mittwoch, 23. Mai 2018

Wie aus Apfelmus Resten eine leckere Schnitte wird #Rezept #Food #Dasmussweg

Es gibt Tage da mache ich mir allein etwas zu essen. An Tagen wo Schatzi z.B. bei Freunden ist zum helfen und dann da ist oder in der Woche wo er Spätschicht hat. Da ist er ja Mittags bis um 23 Uhr arbeiten. Da bleiben oft Reste und dann stehe ich da und weiß nicht was ich damit machen soll. :D

Diese Woche habe ich mir Pfannkuchen gemacht und hatte dann fast ein ganzes Glas Apfelmus über. Das landet oft ganz hinten im Kühlschrank, wird vergessen und hat dann einen Pelz wenn ich es wieder finde. Diesmal nicht, denn ich habe damit Apfelmus-Schnitten gemacht. :)

Die sind sehr einfach gemacht, aber benötigen etwas Zeit. Nehmt euch also am besten einen Tag dafür, damit alles klappt.

Zutaten:

- 500g Mehl
- 250g Butter
- 230g Zucker
- 1 Pck. Vanillezucker
- 1 Pck. Backpulver
- 200g Puderzucker
- 2 Eier
- 1 Prise Salz
- 700g Apfelmus

Die Butter schneidet man in kleine Stücke und lässt sie weich werden. Butter, Mehl, Zucker, Vanillezucker, Backpulver, Ei und Salz kommen in eine Rührschüssel und werden gut vermischt. Ich gebe hier immer ein paar Tropfen (ok ok...eine ganze kleine Flasche) Bittermandel Aroma dazu.

Wenn die Maschine durch ist kommt etwas Mehl auf die Arbeitsfläche und der Teig wird per Hand noch einmal gut geknetet. Wenn ihr merkt das der teig etwas zu weich ist, dann gebt noch etwas Mehl dazu. In 2 Portionen teilen, in Klarsichtfolie wickeln und ab in den Kühlschrank.
Nach 45 Minuten kann man weitermachen. Auf ein Backblech ein Blatt Backpapier geben und 1 Portion Teig ausrollen. Dann auf das Backblech legen. Am besten ein Backblech mit hohem Rand nehmen....warum sage ich euch noch. ;)

Auf dem Teig verteilt man nun den Apfelmus und dann wird die 2 Portion Teig ausgerollt und als Deckel oben drauf gelegt. Die Ränder etwas festdrücken und den oberen Teig mit einer Gabel einstechen. In den auf 180° Grad vorgeheizten Backofen geben und 25 bis 25 Minuten backen.
Der Kuchen muss nun gut abkühlen, also erst einmal einige Stunden stehen lassen. Danach kann man sich an den Zuckerguss machen. Dafür den Puderzucker sieben und mit 3 - 4 EL Wasser mischen. Lasst es nicht zu flüssig werden!

Nun kommen wir zu dem hohen Rand. Verteilt den Zuckerguss auf dem ganzen Kuchen. Wenn ihr da keinen Rand habt, dann läuft der Guss nämlich an den Seiten runter. :P Den Kuchen nun ab in den Kühlschrank stellen und den Guss fest werden lassen. Am besten lässt man ihn da über Nacht.
Nun könnt ihr endlich die Schnitten schneiden und euren Kuchen genießen. Bei meinem war die Apfelmus Schicht diesmal etwas dünn, da ich ja nur die Reste vom Glas genommen habe. Wenn man ein ganzes Glas nimmt, dann hat man da auch viel mehr. ;)

Keine Kommentare: