Dienstag, 8. Mai 2018

Mit dem Hochdruckreiniger ist unser Garten nun Startklar #ManoMano #Baumarkt #Kärcher

*sponsored mit einem Schuss Werbung*

Letzten Monat hatte ich euch den Marketplace ManoMano und unseren neuen Hochdruckreiniger vorgestellt (HIER). Jetzt ist der Zeitpunkt gekommen damit zu arbeiten, denn der Frühling ist da. 

Unser großes Projekt jedes Jahr um diese Zeit ist es den Garten fit zu machen. Im Herbst werden alle Beete flach gemacht und so müssen sie im Frühjahr immer wieder neu angelegt werden. So vermischen wir alle Erde immer neu und arbeiten nicht immer mit derselben Erde. Das ist gut für die Pflanzen.
Kärcher
Vor diesem Schritt gib es aber immer einen weiteren. Wir haben 2 1000 Liter Tanks im Garten stehen, in denen Regenwasser gesammelt wird. Damit gießen wir im Sommer und sparen Leitungswasser. Obwohl wir die Tanks gut abgedeckt haben, bilden sich im Laufe des Sommers trotzdem oft Algen und feiner Dreck kommt leider auch oft noch aus der Pumpe. Aus diesem Grund reinigen wir sie jedes Jahr von innen.

Bis jetzt haben wir uns dafür immer den Hochdruckreiniger eines Freundes ausgeliehen. Damit ging es ganz gut, aber da er nicht ganz so viel Power hatte, blieb einiges immer noch dran. Wir waren also sehr gespannt, ob unser Kärcher Hochdruckreiniger die Tanks komplett sauber bekommen würde. 
Kärcher
Am Griff stellt man alles ein, so wie man es benötigt. Die Stärke des Strahls, ob punktuell oder etwas breiter und auch die Zufuhr des Reinigungsmittels. Wir haben viel Power eingestellt und wenig Reinigungsmittels. Es ist schwer alles wieder aus den Tanks raus zu bekommen und deshalb wenig Mittel. Wir wollten nicht, dass nachher Mittel im Wasser zum Gießen ist. 

Durch die lange Düse vorne konnte Schatzi ganz bis zu den Wänden gehen und auch bis nach ganz unten. Der Wasserstrahl hatte schon richtig Power, aber so ist wirklich alles an Schmutz abgespült worden.  
Kärcher
Schatzi ist einfach Bahnen von oben nach unten gegangen und so wurde alles an Algen und Schmutz erwischt. Unten sammelte sich eine richtig dreckige Brühe, die wir durch den Auslass in den Gulli im Hof rausgelassen haben. 

Nach der ersten Reinigung sind wir noch einmal mit einen etwas breiteren Strahl und ohne Reinigungsmittel durch die Tanks gegangen. So wurden die Reste und das Reinigungsmittel weggespült.
Kärcher
Danach waren die Tanks innen sauber und es blieben wirklich nur wenige schmutzige Stellen über. Das ganze ging auch echt schnell. In einer Stunde waren beide Tanks komplett gereinigt und ausgespült.

Jetzt wo es immer schöner wird, kommen dann auch bald die Gartenmöbel raus. Die werden wir vorher auch einmal mit dem Hochdruckreiniger abstrahlen und reinigen. Auch wenn wir sie im Winter reinstellen, sind sie trotzdem meist recht schmutzig.

Wir werden uns auch eine Waschbürste bestellen, damit wir mal schnell das Auto und unseren Bulldog abwaschen können. Damit bekommt man einen schönen Schaum und kann ihn sanft auf dem Auto verteilen. Da zerkratzt nichts und alles wird gut sauber. Danach die Bürste abnehmen und dann alles mit klarem Wasser abspülen.

Wenn man bei ManoMano nach Kärcher sucht, dann kann man als Kategorie "Zubehör für Hochdruckreiniger" anclicken und bekommt dann alles angezeigt. Dort sind einige Bürsten für verschiedene Zwecke dabei, aber auch Powerschrubber, Tapetenlöser, Verlängerungsrohre und vieles mehr. Da sind einige Produkte dabei, die wir uns wohl noch zusätzlich kaufen werden.

Mal sehen was wir noch alles mit dem Hochdruckreiniger anstellen werden. Jetzt wo wir einen haben, merken wir erst wie praktisch er doch ist. :P

1 Kommentar:

Romy Matthias hat gesagt…

Wir haben ein älteres Modell dieser Marke und nutzen ihn mehrmals im Jahr. Ist schon praktisch. LG Romy